Regler MGA defekt?

Passt mal wieder nichts zusammen? Ein Ersatzteil ist nicht mehr lieferbar? MG Drivers sind hilfsbereit - und helfen sich in diesem Forum gegenseitig.

Moderatoren: Gagamohn, JuanLopez

Benutzeravatar
hamoos
Beiträge: 760
Registriert: 20. Jun 2007, 21:49
Fahrzeug(e): MGA MkI Roadster
Wohnort: Wolfurt

Regler MGA defekt?

#1

Beitrag von hamoos » 25. Sep 2022, 18:40

Hallo zusammen,
ich habe folgendes Problem:
Die Ladekontrollleuchte geht nicht mehr aus.

Ich habe die Lima geprüft, in dem ich die Kabel gelöst und die Terminals D und F verbunden habe. Spannung dann am Terminal F bei laufendem Motor gemessen. Bei 1000 rmp rd 20V, schnell steigend wenn man etwas Gas gibt. Die Lima sollte damit ok sein.

Beim Regler die Kabel von A und A1 verbunden und vom Terminal D an Masse gemessen. Ca. 1V. Es sollten aber ca. 13V sein. Dann die Spannung zwischen Terminal D und E gemessen. Auch ca. 1V. Dachte, es ist der Regler. Ich hatte noch den gleichen Regler (nicht neu) am „Lager“. Die Kabel dort eingesteckt. In etwa die gleichen Werte. Viel zu niedrig.

Es kann natürlich Zufall sein, dass grad beide Regler defekt sind. Die Batteriespannung erhöht sich bei laufendem Motor nicht.
Habt ihr einen Tipp, was ich noch machen könnte?

Bild vom Reglertyp:
s-l500.jpg
Schöne Grüße,
Harald
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Marc505
Beiträge: 172
Registriert: 29. Jun 2019, 17:23
Fahrzeug(e): MGA

Re: Regler MGA defekt?

#2

Beitrag von Marc505 » 26. Sep 2022, 22:25

Hallo Harald, ich hatte an meinem A mal das gleiche Symptom, allerdings mit einer völlig banalen und simplen Ursache: Die Aussenfassung der Ladekontrollleuchte hatte Kontakt mit Masse bekommen und ging deshalb nicht mehr aus. Vielleicht ist es ja bei dir genau so und hat gar nichts mit dem Regler zu tun.

LG, Stephan

SimoneD
Beiträge: 769
Registriert: 13. Aug 2020, 20:47
Fahrzeug(e): MGB

Re: Regler MGA defekt?

#3

Beitrag von SimoneD » 26. Sep 2022, 22:28

Harald, prüfe bitte ob das richtige Leuchtmittel (Wattzahl!) als Kontrolllampe verbaut ist.

Gruss,
Darius
Mittelmotor, Heckantrieb, geringes Gewicht.
Mehr braucht's net.
*
Add lightness (ACBC)
*
Racing is in my blood (ASdS)

Benutzeravatar
hamoos
Beiträge: 760
Registriert: 20. Jun 2007, 21:49
Fahrzeug(e): MGA MkI Roadster
Wohnort: Wolfurt

Re: Regler MGA defekt?

#4

Beitrag von hamoos » 27. Sep 2022, 18:45

Hallo,
danke für die Antworten.
@Stefan:
ich habe die Fassung vom DZM abgezogen, die baumelt lose unter dem Armaturenbrett. Definitiv kein Massekontakt mehr.

@Darius:
2,2 W

Wenn ich den Cut-out beim Regler mechanisch schließe, dann verlischt die Lampe. Hat allerdings keine erhöhte Spannung bei der Batterie. Was eigentlich nur heißen kann, dass die LIMA keine Spannung erzeugt. Beim beschriebenen Prüfmodus jedoch schon. Ich habe einen neuen Regler verbaut - keine Änderung. Was auch wieder für die LIMA spricht. Bin etwas ratlos :roll:

SG
Harald

Benutzeravatar
Noddy
Beiträge: 2229
Registriert: 26. Aug 2012, 13:23
Fahrzeug(e): MGB GT Bj. 1979
Wohnort: Schalksmühle im Sauerland

Re: Regler MGA defekt?

#5

Beitrag von Noddy » 27. Sep 2022, 19:11

Hallo Harald :)

Die Lampe ist nicht an Masse angeschlossen. Ein Ende hängt auf der Zündungsspannung, das andere auf dem LiMa- Ausgang vor dem Regler. Sie leuchtet wenn Zündspannung vorhanden ist aber die Spannung der LiMa fehlt, z. B. weil der Motor nicht läuft. Sie glimmt oder leuchtet schwach wenn die Spannung der LiMa zu gering ist, z. B. wegen Kohlen und es sollte eine konventionelle Lampe sein, da über sie der Erregerstrom fließt.

Grüße
Micha
#2303

SimoneD
Beiträge: 769
Registriert: 13. Aug 2020, 20:47
Fahrzeug(e): MGB

Re: Regler MGA defekt?

#6

Beitrag von SimoneD » 27. Sep 2022, 19:15

Mittelmotor, Heckantrieb, geringes Gewicht.
Mehr braucht's net.
*
Add lightness (ACBC)
*
Racing is in my blood (ASdS)

Benutzeravatar
marc-ks
Beiträge: 1878
Registriert: 11. Mär 2013, 10:22
Fahrzeug(e): MGB Bj 65 Pullhandle, Spitfire Mk3 Bj 69
Wohnort: Kassel, Brühl, Walterschen

Re: Regler MGA defekt?

#7

Beitrag von marc-ks » 27. Sep 2022, 19:59

Die Gkeichstromlima erhält den Erregerstrom nicht über die Zündungsbirne sondern vom Regler (DF), allerdings kenne ich mich nur beim RB340 aus. Bei der Gleichstromlima ist die Zündkontrolleuchte parallel, das System funktioniert auch ohne, deswegen kann man hier das Birnchen auch bedenkenlos durch LED ersetzen.
Grüße Marc
#2315

Bild

SimoneD
Beiträge: 769
Registriert: 13. Aug 2020, 20:47
Fahrzeug(e): MGB

Re: Regler MGA defekt?

#8

Beitrag von SimoneD » 27. Sep 2022, 20:07

War nur ein Hinweis, mit Gleichstromlimas bin ich zu unbeleckt.

Bei der Drehstromvariante ist die Wattzahl der Kontrolllampe durchaus sehr relevant.

Gruss,
Darius
Mittelmotor, Heckantrieb, geringes Gewicht.
Mehr braucht's net.
*
Add lightness (ACBC)
*
Racing is in my blood (ASdS)

Benutzeravatar
marc-ks
Beiträge: 1878
Registriert: 11. Mär 2013, 10:22
Fahrzeug(e): MGB Bj 65 Pullhandle, Spitfire Mk3 Bj 69
Wohnort: Kassel, Brühl, Walterschen

Re: Regler MGA defekt?

#9

Beitrag von marc-ks » 27. Sep 2022, 20:24

Hallo Harald,
vermutlich ist Deine Lima defekt, bau sie aus und teste Sie als Motor, Du hast doch bestimmt eine C40. Wenn Du Minus an Masse hast, nimm ein Ladegerät mit mindestens 6A Ladestrom, + Klemme an D, - Klemme ans Gehäuse. Dann eine Verbindung von der + Klemme zu DF, also der kleinen Zunge herstellen und immer ein bisschen "tupfen". Die Lima muss anlaufen und gleichmäßig drehen, dabei ca. 3-4A ziehen. Bei + an Karosse umgekehrt. Wenn sie eiert hat sie einen Kurzschluss im Kollektor/Rotor.
Grüße Marc
#2315

Bild

Benutzeravatar
hamoos
Beiträge: 760
Registriert: 20. Jun 2007, 21:49
Fahrzeug(e): MGA MkI Roadster
Wohnort: Wolfurt

Re: Regler MGA defekt?

#10

Beitrag von hamoos » 27. Sep 2022, 20:51

Hallo Marc,
ja, ist eine C40. Werde ich so machen und berichten.
Danke euch für die Tipps und Erläuterungen.
SG
Harald

Benutzeravatar
hamoos
Beiträge: 760
Registriert: 20. Jun 2007, 21:49
Fahrzeug(e): MGA MkI Roadster
Wohnort: Wolfurt

Re: Regler MGA defekt?

#11

Beitrag von hamoos » 28. Sep 2022, 14:18

Hallo,
habe so getestet, wie von Marc vorgeschlagen. Im Link findet ihr das Ergebnis. Ein Eiern kann ich nicht feststellen. Wieviel A sie zieht, hab ich nicht gemessen. LIMA defekt oder nicht?

https://youtube.com/shorts/yIJ_PVpf8tk?feature=share

Schöne Grüße
Harald

Benutzeravatar
marc-ks
Beiträge: 1878
Registriert: 11. Mär 2013, 10:22
Fahrzeug(e): MGB Bj 65 Pullhandle, Spitfire Mk3 Bj 69
Wohnort: Kassel, Brühl, Walterschen

Re: Regler MGA defekt?

#12

Beitrag von marc-ks » 28. Sep 2022, 17:01

Hallo Harald,
die Lima ist Top Fit! Selten eine so gute Lima gesehen. Bleibt dann doch nur Regler oder Verkabelung...
Grüße Marc
#2315

Bild

Benutzeravatar
hamoos
Beiträge: 760
Registriert: 20. Jun 2007, 21:49
Fahrzeug(e): MGA MkI Roadster
Wohnort: Wolfurt

Re: Regler MGA defekt?

#13

Beitrag von hamoos » 28. Sep 2022, 19:32

Hallo Marc,
ich habe schon 3 Regler probiert, davon ein ganz Neuer. Die Kabel habe ich auf Durchgang gemessen. Der war da - daraus habe ich geschlossen, dass die Verkabelung passt. Kann ich das sonst noch was messen wie den Widerstand? Wenn ja, welchen Wert sollten gute Kabel haben? Am Zündschloss kann es ja nicht liegen oder? Du hast ja geschrieben, dass das parallel geschaltet ist.
SG
Harald

Benutzeravatar
marc-ks
Beiträge: 1878
Registriert: 11. Mär 2013, 10:22
Fahrzeug(e): MGB Bj 65 Pullhandle, Spitfire Mk3 Bj 69
Wohnort: Kassel, Brühl, Walterschen

Re: Regler MGA defekt?

#14

Beitrag von marc-ks » 28. Sep 2022, 19:57

Die Zündungsleuchte ist parallel, bei Drehstromlima in Reihe für die Erregung. Ich kenne den MGA Regler nicht, ich habe auch keine Anleitung wie man die Spulen brückt. Beim RB340 versagt meist der Rückstromschalter. Läuft denn der Motor weiter wenn Du die Batterie abklemmst? Das kann man bei der Gleichstromlima bedenkenlos machen.
Grüße Marc
#2315

Bild

Benutzeravatar
hamoos
Beiträge: 760
Registriert: 20. Jun 2007, 21:49
Fahrzeug(e): MGA MkI Roadster
Wohnort: Wolfurt

Re: Regler MGA defekt?

#15

Beitrag von hamoos » 28. Sep 2022, 20:14

Hallo Marc,
muss ich mal testen. Bei einem Regler hatte ich die Regelspule auf ca. 16V lt Handbuch eingestellt. Die Rücklaufspule hatte dann auch geschlossen, aber nicht mehr geöffnet bzw geklemmt. Die Spule war auch sehr heiß. Nach Ausschalten der Zündung hat die Ladekontrollleuchte noch weiter gebrannt :shock:
SG
Harald

Antworten