Mit dem MG durch London in der ULEZ....?

Der Name sagt eigentlich fast schon alles - der lockere Plausch rund um das Thema MG und andere britische Fahrzeuge ist hier die Hauptsache.

Moderatoren: Gagamohn, JuanLopez

Antworten
Benutzeravatar
TimBosinius
Beiträge: 182
Registriert: 25. Jun 2012, 22:08
Fahrzeug(e): MGB GT - Bj 1967 & 1973
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Mit dem MG durch London in der ULEZ....?

#1

Beitrag von TimBosinius » 21. Sep 2022, 16:04

Hallo,

Ich muss kurzfristig diesen Freitag mit meinem MGB (Bj 1967) nach London reinfahren. Seit ein paar Jahren ist das eine "Ultra-Low-Emission-Zone" aber historische Fahrzeuge sind von den Einschränkung befreit - wenn man sich vorher registriert.

Das geht aber nicht. Die Webseite wirft seit Tagen Fehler, man kann kein Konto anlegen und auf Anfragen reagiert dort keiner.

Weiß jemand von Euch was passiert, wenn man ohne Anmeldung mit dem Oldtimer durch London passiert?
Bekommt man dort sofort ein Knöllchen oder so?

Gruß
Tim

Benutzeravatar
ralphac
Beiträge: 182
Registriert: 21. Jul 2014, 22:06
Fahrzeug(e): BMW 1800 70, MG B 72, Fiat 500 73,
Wohnort: aachen
Kontaktdaten:

Re: Mit dem MG durch London in der ULEZ....?

#2

Beitrag von ralphac » 21. Sep 2022, 21:49

Hallo Tim,

soweit ich weiß ist es in fast allen Städten mit Zufahrtsbeschränkung so, dass an den entscheidenden Stellen Kameras stehen und alle Autos identifizieren, die nicht angemeldet sind. Das würde ich in London nur riskieren, wenn die Zufahrt mehr bringt, als die Knolle, die mit ziemlicher Sicherheit kommen wird, kostet.

viele Grüße und bis zum 09.10.

Ralph

MGSchulz
Beiträge: 9
Registriert: 1. Jul 2012, 10:30
Fahrzeug(e): MGB & MGB GT & MG YB

Re: Mit dem MG durch London in der ULEZ....?

#3

Beitrag von MGSchulz » 22. Sep 2022, 09:32

Hallo Tim,

das Knöllchen über 70 Pfund kommt umgehend ;-)

Versuch dich einfach noch mal anzumelden und dokumentier den Versuch mit Bildern, schick die zusammen mit dem Knöllchen zurück und hoffe, das es wie bei mir klappt und es zurückgezogen wird.

Mein Fehler bei der Anmeldung war der Bindestrich, also melde BN MG 123 an und es sollte klappen.

Viel Glück und viel Spaß in London
Manfred

PS. In den letzten Tagen niemand in den Behörden zu erreichen lag wohl an der Beerdigung.

Benutzeravatar
TimBosinius
Beiträge: 182
Registriert: 25. Jun 2012, 22:08
Fahrzeug(e): MGB GT - Bj 1967 & 1973
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: Mit dem MG durch London in der ULEZ....?

#4

Beitrag von TimBosinius » 22. Sep 2022, 15:18

Ich bin nun einen Schritt weiter.

Der Fehler beim Anlegen des TFL (Transport For London) Kontos tritt nur auf, wenn man eine Adresse in Deutschland angibt. (Die Fehlermeldung sagt was von Capita BizTalk Server)
Nachdem ich einfach mein Konto auf die Adresse meines Sohns in London angelegt habe, konnte ich ein Konto anlegen.
Man bekommt eine ähnliche Fehlermeldung, wenn man dann nachträglich im Portal (mit Konto) seine Adresse ändern will. Ist also ein Fehler(Bug) in der Programmierung zwischen Frontend und Backend System

Wenn man ein Konto hat, kann man auch sein Auto registrieren - der Tipp mit dem Weglassen des Bindestriches ist dabei sehr wichtig.
Hochgeladen als Dokumente habe ich zum einen meine Zulassung - und als Tipp von einem Bekannten - eine Kopie meines Heritage Certificate von BMH (kein offizielles Behörden Dokument, ist aber in Englisch und hilft wohl beim Prozess)

Es kann allerdings bis zu 10 Tage dauern bis diese Papiere verifiziert werden. Das sollte dann aber kein Problem sein - laut Webseite bekomme ich dann erstmal nur eine Rechnung für die ULEZ Gebühr und kein Knöllchen.

Fingers crossed...
Tim

PS: ich dokumentiere den Prozess mal in meinem Blog und warte gespannt und die Rückmeldung von TFL wegen der Fehler mit der deutschen Adresse

Antworten