Öldruck Mgb

Der Name sagt eigentlich fast schon alles - der lockere Plausch rund um das Thema MG und andere britische Fahrzeuge ist hier die Hauptsache.

Moderatoren: Gagamohn, JuanLopez

Benutzeravatar
Burkhard Engel
Beiträge: 24
Registriert: 22. Aug 2020, 16:43
Fahrzeug(e): MGB 1973 18V673Z-L5494 GHN5UE3379490

Öldruck Mgb

#1

Beitrag von Burkhard Engel » 29. Jun 2022, 21:21

Bei meinem MGB 18V Motor habe ich das
Problem das der Öldruck im Standgas ca. 30 Lbs angezeigt wird das max. was angezeigt wird ist ca. 55 Lbs auch bei höheren Drehzalen. Ab 2500 U/mln habe ich dann ein lautes Ventilrasseln beim Gasgeben. Das ganze verschiebt sich bei warmem Motor noch etwas nach unten.
Ich habe das Öldruckventil und die Ölpumpe erneuert jedoch ohne Erfolg.
Der Zündzeitpunkt ist 10vOT eingestellt laut Handbuch.
Wer hatte so was schon mal?
Mfg
Burkhard

kuepper.remscheid
Beiträge: 725
Registriert: 4. Apr 2010, 22:38
Fahrzeug(e): B, BGT V8, 280 SL, R75/5, R90S, XT500
Wohnort: Remscheid

Re: Öldruck Mgb

#2

Beitrag von kuepper.remscheid » 29. Jun 2022, 22:09

Hatte ich bei einem früheren B:
Der Motor war fertig !
Neuen Motor aufgebaut und eingebaut.
Alles wieder perfekt !
Du kannst aber erstmal um sicherzugehen, den Öldruck extern messen.
Damit schließt du ein Fehlverhalten deines Öldruckmessers aus.

Benutzeravatar
marc-ks
Beiträge: 1805
Registriert: 11. Mär 2013, 10:22
Fahrzeug(e): MGB Bj 65 Pullhandle, Spitfire Mk3 Bj 69
Wohnort: Kassel, Brühl, Walterschen

Re: Öldruck Mgb

#3

Beitrag von marc-ks » 30. Jun 2022, 00:28

Kam das plötzlich oder schleichend? Spricht für beginnenden Lagerschaden. Sind es wirklich die Ventile, die rasseln?
Grüße Marc
#2315

Bild

Benutzeravatar
Burkhard Engel
Beiträge: 24
Registriert: 22. Aug 2020, 16:43
Fahrzeug(e): MGB 1973 18V673Z-L5494 GHN5UE3379490

Re: Öldruck Mgb

#4

Beitrag von Burkhard Engel » 30. Jun 2022, 10:38

Ja definitiv, es kommt von den Kipphebeln. Ich habe im letzten Winter die Kipphebelwelle erneuert weil die alte eingelaufen war, dabei fiel mir auf das der hintere Lagerblock der falsche für den Zylinderkopf war, es war ein inline anstatt einem offline Lagerblock montiert, den hab dan auch erneuert. Das muss der Grund für die eingelaufene Welle gewesen sein. Die Kipphebel haben ohne Spiel auf die neue Welle gepasst.

Benutzeravatar
2sheep
Beiträge: 479
Registriert: 6. Feb 2017, 16:16
Fahrzeug(e): MGB `73, Saab 900, W124
Wohnort: WW

Re: Öldruck Mgb

#5

Beitrag von 2sheep » 30. Jun 2022, 11:42

Hallo in die Runde,

Sind 30psi/55psi nicht etwa 2/4 bar?

Das sind dann ja normale Werte für LL und höhere Drehzahlen.

Oder denk ich grad bei der Umrechnung falsch?

viele Grüße

Matthias

PS: Ist der Öldruck kalt bei etwa 5,5bar (ca. 70 psi)?

Benutzeravatar
Burkhard Engel
Beiträge: 24
Registriert: 22. Aug 2020, 16:43
Fahrzeug(e): MGB 1973 18V673Z-L5494 GHN5UE3379490

Re: Öldruck Mgb

#6

Beitrag von Burkhard Engel » 30. Jun 2022, 12:26

Der Öldruck sollte sich beim Gasgeben doch ändern, aber ab ca. 2000 U/ min tut sich nichts.
VG
Burkhard

Axel Krug
Beiträge: 967
Registriert: 18. Sep 2000, 01:01
Fahrzeug(e): MGB GT V8 '75 + TVR400SE '91
Wohnort: 34587 Felsberg

Re: Öldruck Mgb

#7

Beitrag von Axel Krug » 30. Jun 2022, 13:22

vielleicht hierauf mal einen Blick werfen:

https://www.ebay.co.uk/itm/382365478261

Das kann z.B. auch verschmutzt sein und nicht mehr richtig schließen

Benutzeravatar
2sheep
Beiträge: 479
Registriert: 6. Feb 2017, 16:16
Fahrzeug(e): MGB `73, Saab 900, W124
Wohnort: WW

Re: Öldruck Mgb

#8

Beitrag von 2sheep » 30. Jun 2022, 13:44

Burkhard Engel hat geschrieben: 30. Jun 2022, 12:26 Der Öldruck sollte sich beim Gasgeben doch ändern, aber ab ca. 2000 U/ min tut sich nichts.
VG
Burkhard
Hallo Burkhard,

Das könnte aber auch einfach ein zu früh aufmachendes Regelventil sein. Oder der gemessene Wert ist nicht richtig.

Deshalb auch meine Frage nach der Anzeige bei kaltem Motor.

viele Grüße

Matthias

Benutzeravatar
marc-ks
Beiträge: 1805
Registriert: 11. Mär 2013, 10:22
Fahrzeug(e): MGB Bj 65 Pullhandle, Spitfire Mk3 Bj 69
Wohnort: Kassel, Brühl, Walterschen

Re: Öldruck Mgb

#9

Beitrag von marc-ks » 30. Jun 2022, 14:12

Hallo Burkhard,
die Bilder zeigen meine Lagerschalen, als ich vergleichbaren Öldruck hatte. Ansonsten war der Motor bis auf relativ großes Axialspiel der KW unauffällig. Letztlich war das der Grund, warum ich den Motor geöffnet habe. Soviel zu robust. Zu Deinem Ventilgerassel würde mir einfallen, dass es beim Spitfire mal falsch gebohrte Wellen, bzw. Wellen mit verstopften Ölkanälen gab. Vielleicht auch bei Dir, hast Du die Welle vor der Montage durchgeblasen?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Grüße Marc
#2315

Bild

SimoneD
Beiträge: 575
Registriert: 13. Aug 2020, 20:47
Fahrzeug(e): MGB

Re: Öldruck Mgb

#10

Beitrag von SimoneD » 30. Jun 2022, 16:39

1. Öldruckwerte mit einem externen Manometer verifizieren.
2. Wenn man selbst unsicher ist, wegen der Geräuschkulisse: Einen Fachmann hinhorchen lassen.
3. Neue Ölpumpen (Aftermarket) sind manchmal in sooo überragender Qualität gefertigt, dass sie einen Motorschaden verursachen können (klemmendes Überdruckventil (wenn in Pumpe integriert), nicht entfernte Gussformreste, nicht engratete Gehäuse, klemmende Pumpenräder, unrunde Passungen, nicht maßhaltige Passungen etc. pp.)

Dies gilt leider markenübergreifend.

Gruss,
Darius

Benutzeravatar
Burkhard Engel
Beiträge: 24
Registriert: 22. Aug 2020, 16:43
Fahrzeug(e): MGB 1973 18V673Z-L5494 GHN5UE3379490

Re: Öldruck Mgb

#11

Beitrag von Burkhard Engel » 1. Jul 2022, 09:36

Hallo Marc,
war der Öldruck mlt Lagerschaden bei kaltem Motor auch bei ca. 50lbs und beim Fahren nach ca. 10 Min bei 30lbs und hat sich dann auch nicht mehr geändert?
VG
Burkhard

Benutzeravatar
marc-ks
Beiträge: 1805
Registriert: 11. Mär 2013, 10:22
Fahrzeug(e): MGB Bj 65 Pullhandle, Spitfire Mk3 Bj 69
Wohnort: Kassel, Brühl, Walterschen

Re: Öldruck Mgb

#12

Beitrag von marc-ks » 1. Jul 2022, 11:28

Der Öldruck war heiß im Leerlauf knapp 15lbs, wenn überhaupt. Ab 2000RPM im Betrieb knapp 40lbs. Kalt ging das Manometer schon so bis 60lbs. Aber ich habe einen mechanischen Öldruckmesser, die ja deutlich exakter und schneller reagieren als die elektrischen Öldruckanzeigen. Ich weiß jetzt nicht welches Du hast.

Ich habe seinerzeit (2019) das 2te Hauptlager, alle Pleuellager und die Anlaufscheiben erneuert. Man muss dazu sagen, dass die KW unter dem 2ten Hauptlager recht stark beschädigt war. Ich habe dann mit Schleifpapier die wesentlichen Einschlüsse abgezogen und poliert, aber die KW gleicht noch immer einer Kraterlandschaft und hat viel Lagermaterial aufgenommen. Für mich war das ein Experiment in Erwartung einer kompletten Überholung.

Ursächlich für den Motorausbau war ein kapitaler Getriebeschaden (gebrochene Vorgelegewelle mit Zahnausfall) und ich wollte erstmal das von mir überholte Getriebe testen.
Aber totgesagte leben länger, der Öldruck ist jetzt seit fast 15000km konstant, heiß im Leerlauf ca. 25lbs, ich habe aber einen niedrigen LL. Ab 2000 nie unter 60lbs. Kalt bis das Überdruckventil öffnet, sogar im Leerlauf, also ca. 70lbs. Sprich es gibt für mich keinen Handlungsbedarf und das Getriebe läuft prima.

Bei Dir ändert sich der Öldruck nicht drehzahlabhängig? Hast Du ein elektrisches Instrument?
Grüße Marc
#2315

Bild

Benutzeravatar
Burkhard Engel
Beiträge: 24
Registriert: 22. Aug 2020, 16:43
Fahrzeug(e): MGB 1973 18V673Z-L5494 GHN5UE3379490

Re: Öldruck Mgb

#13

Beitrag von Burkhard Engel » 1. Jul 2022, 12:04

Ich habe das rechteckige Instrument, ich bin nicht sicher ob es elektrisch oder mechanisch ist, der MG ist Bj. 12.73
VG
Burkhard

Benutzeravatar
marc-ks
Beiträge: 1805
Registriert: 11. Mär 2013, 10:22
Fahrzeug(e): MGB Bj 65 Pullhandle, Spitfire Mk3 Bj 69
Wohnort: Kassel, Brühl, Walterschen

Re: Öldruck Mgb

#14

Beitrag von marc-ks » 1. Jul 2022, 12:23

Hast Du am Block hinter dem Verteiler an der Ölgallerie einen Stahlgewebeschlauch der auf dem Bulkhead in ein Kupferrohr führt? Das wäre dann mechanisch. Stand ja schon ein paar Threads davor, erstmal das Instrument prüfen.
Grüße Marc
#2315

Bild

Benutzeravatar
Burkhard Engel
Beiträge: 24
Registriert: 22. Aug 2020, 16:43
Fahrzeug(e): MGB 1973 18V673Z-L5494 GHN5UE3379490

Re: Öldruck Mgb

#15

Beitrag von Burkhard Engel » 1. Jul 2022, 12:43

Ich habe ein rechteckiges Instrument, bin mir nicht sicher ob mechanisch oder elektrisch, das Bj. des ist 12.73.
VG
Burkhard

Antworten