Motorrevision eines 2-Liter-Triebwerks

Der Name sagt eigentlich fast schon alles - der lockere Plausch rund um das Thema MG und andere britische Fahrzeuge ist hier die Hauptsache.

Moderatoren: Gagamohn, JuanLopez

Jörn-M.
Beiträge: 270
Registriert: 13. Mai 2016, 12:23
Fahrzeug(e): MGB Pullhandle 1964; MGC GT 1969

Re: Motorrevision eines 2-Liter-Triebwerks

#121

Beitrag von Jörn-M. » 14. Apr 2022, 13:33

Der Fachmann spricht :-)
SimoneD hat geschrieben: 14. Apr 2022, 13:07 Die Drehbank läuft schon warm für morgen 8).

Hauptgrund ist aber nicht die Verdichtungshöhe, sondern der Überstand zur Blockfläche.

Gruss,
Darius

SimoneD
Beiträge: 575
Registriert: 13. Aug 2020, 20:47
Fahrzeug(e): MGB

Re: Motorrevision eines 2-Liter-Triebwerks

#122

Beitrag von SimoneD » 15. Apr 2022, 18:36

...... anstatt heute Gräten im Fisch zu suchen hab ich lieber Späne gemacht :mrgreen:
_20220415_183423.JPG
Gruss,
Darius
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Jörn-M.
Beiträge: 270
Registriert: 13. Mai 2016, 12:23
Fahrzeug(e): MGB Pullhandle 1964; MGC GT 1969

Re: Motorrevision eines 2-Liter-Triebwerks

#123

Beitrag von Jörn-M. » 3. Mai 2022, 10:11

Weiter geht's nach kurzer Pause.
Die Kolben wurden leicht abgedreht und dann die Kolbenbolzen in die Pleuel/Kolben-Kombo eingepresst.
Vor dem Einbau in den Motor müssen allerdings noch die Kolbenring-Spalte eingestellt werden. So wie die Ringe geliefert wurden, ist das etwas knapp im Zylinder :-)
IMG_6150.JPG
IMG_6152.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
MBGT_ED
Beiträge: 860
Registriert: 29. Sep 2017, 16:26
Fahrzeug(e): MGB GT MK1 1966
Wohnort: Erding

Re: Motorrevision eines 2-Liter-Triebwerks

#124

Beitrag von MBGT_ED » 3. Mai 2022, 13:56

Hallo Darius,
was meinst Du mit: Kolbenring Spalt einstellen?
Viele Grüße Klaus

SimoneD
Beiträge: 575
Registriert: 13. Aug 2020, 20:47
Fahrzeug(e): MGB

Re: Motorrevision eines 2-Liter-Triebwerks

#125

Beitrag von SimoneD » 3. Mai 2022, 14:10

Ich nehme an, dass Jörn gemeint war, aber:

Wenn man einen Kolbenring lose in eine Zylinderbohrung einsetzt, so ist dieser niemals auf Stoss, sondern braucht einen "Gap" / Spalt zum Arbeiten/Ausdehnen.

Wie man auf Jörns Bild bestens sehen kann, ist dies hier dringend notwendig. Somit gilt es einen definierten Spalt durch Abschleifen einer Kante herzustellen.

Ringe gibt es nur in bestimmten Grössen, somit nicht immer plug&play für einen speziellen Bohrungsdurchmesser.

Auch hier ein gutes Beispiel für den Unterschied zwischen "Motor zusammenbauen" und "Motor bauen".

Wer hier einfach ohne Messung die Ringe über den Kolben stülpt und die Combo dann in den Zylinder einbaut, wird anschließend schnell eine böse Überraschung erleben.

Gruss,
Darius

Jörn-M.
Beiträge: 270
Registriert: 13. Mai 2016, 12:23
Fahrzeug(e): MGB Pullhandle 1964; MGC GT 1969

Re: Motorrevision eines 2-Liter-Triebwerks

#126

Beitrag von Jörn-M. » 3. Mai 2022, 14:59


Benutzeravatar
MBGT_ED
Beiträge: 860
Registriert: 29. Sep 2017, 16:26
Fahrzeug(e): MGB GT MK1 1966
Wohnort: Erding

Re: Motorrevision eines 2-Liter-Triebwerks

#127

Beitrag von MBGT_ED » 3. Mai 2022, 15:04

Danke für die Aufklärung. Ich ging davon aus, das die Kolben in einem bestimmten "Raster" gebaut werden und damit die Bohrung festliegt und somit auch der Ring.
Man lernt nie aus.
Viele Grüße Klaus

Sebring 5.0
Beiträge: 139
Registriert: 25. Dez 2012, 20:48
Fahrzeug(e): MGB GT 5.0 Sebring

Re: Motorrevision eines 2-Liter-Triebwerks

#128

Beitrag von Sebring 5.0 » 3. Mai 2022, 21:38

So siehts aus,

auch bei dem Motor hier musste ich mehrere Ringe nachschleifen ;).

Gruß

Rüdiger
IMG_3988.JPG



SimoneD hat geschrieben: 3. Mai 2022, 14:10 Ich nehme an, dass Jörn gemeint war, aber:

Wenn man einen Kolbenring lose in eine Zylinderbohrung einsetzt, so ist dieser niemals auf Stoss, sondern braucht einen "Gap" / Spalt zum Arbeiten/Ausdehnen.

Wie man auf Jörns Bild bestens sehen kann, ist dies hier dringend notwendig. Somit gilt es einen definierten Spalt durch Abschleifen einer Kante herzustellen.

Ringe gibt es nur in bestimmten Grössen, somit nicht immer plug&play für einen speziellen Bohrungsdurchmesser.

Auch hier ein gutes Beispiel für den Unterschied zwischen "Motor zusammenbauen" und "Motor bauen".

Wer hier einfach ohne Messung die Ringe über den Kolben stülpt und die Combo dann in den Zylinder einbaut, wird anschließend schnell eine böse Überraschung erleben.

Gruss,
Darius
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Jörn-M.
Beiträge: 270
Registriert: 13. Mai 2016, 12:23
Fahrzeug(e): MGB Pullhandle 1964; MGC GT 1969

Re: Motorrevision eines 2-Liter-Triebwerks

#129

Beitrag von Jörn-M. » 4. Mai 2022, 21:50

So, heute wurden die Kolbenringspalte eingestellt! Ein Job, der exaktes Arbeiten und messen erfordert
16EBB854-BCB5-49FF-A8B6-74D7155B0B85.jpeg
6AED22F1-8955-45DA-8A33-8456892F35F6.jpeg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Jörn-M.
Beiträge: 270
Registriert: 13. Mai 2016, 12:23
Fahrzeug(e): MGB Pullhandle 1964; MGC GT 1969

Re: Motorrevision eines 2-Liter-Triebwerks

#130

Beitrag von Jörn-M. » 4. Mai 2022, 22:44

Einsetzen der Kolbenringe
211F22F4-35D1-4652-B731-00966997B85E.jpeg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Schnitzel
Beiträge: 78
Registriert: 7. Okt 2020, 14:23
Fahrzeug(e): MGB GT V8 74 MG TC 46

Re: Motorrevision eines 2-Liter-Triebwerks

#131

Beitrag von Schnitzel » 5. Mai 2022, 19:17

Ein Frage noch zum persönlichen Verständnis.

Ist den grundsätzlich so, bei Ersatzteilen (hier Kolbenringe)die Teil so wenig masshaltig sind, dass nach gearbeitet werden, wenn ich Teile für einen B-Serie Motor kaufe.
Ich kenne das von Teilen für alte Ford Motoren nicht, nach messen ja klar, aber nacharbeiten nein. Das Abdrehen vom Kolben ist ja normal und Taschen fräsen auch.
alt genug um es besser zu wissen, immer noch bekloppt genug es trotzdem zu tun.

SimoneD
Beiträge: 575
Registriert: 13. Aug 2020, 20:47
Fahrzeug(e): MGB

Re: Motorrevision eines 2-Liter-Triebwerks

#132

Beitrag von SimoneD » 5. Mai 2022, 21:57

Schnitzel hat geschrieben: 5. Mai 2022, 19:17
Ist den grundsätzlich so, bei Ersatzteilen (hier Kolbenringe)die Teil so wenig masshaltig sind, dass nach gearbeitet werden, wenn ich Teile für einen B-Serie Motor kaufe.
Wie schon weiter oben in der Fragestellung von Klaus beantwortet, hat es nichts mit "nicht maßhaltig" zu tun.

Kolbenringsätze gibt es nur in bestimmten Maßstufen; ist ein Kolben nicht OEM-Standardmaß, kann es sein dass dieses Mass quasi "dazwischen" liegt. Man bekommt also das nächsthöhere Mass und muss messen und entsprechend passend nacharbeiten.

Gruss,
Darius

Schnitzel
Beiträge: 78
Registriert: 7. Okt 2020, 14:23
Fahrzeug(e): MGB GT V8 74 MG TC 46

Re: Motorrevision eines 2-Liter-Triebwerks

#133

Beitrag von Schnitzel » 5. Mai 2022, 22:27

Darius, alles verstanden, was Du beschrieben hast
Bei Kolben von Accralite oder Cosworth mit den Ringen dazu, brauchte ich bisher nix nacharbeiten es hat immer gepasst, egal bei welcher Bohrung, bezogen auf Ford Essex, Kent x-flow und pre x-flow Motoren.
Von daher bin erstaunt, dass bei B-Serie Motoren, die Ringe nicht 100% pass genau ausfallen.
alt genug um es besser zu wissen, immer noch bekloppt genug es trotzdem zu tun.

SimoneD
Beiträge: 575
Registriert: 13. Aug 2020, 20:47
Fahrzeug(e): MGB

Re: Motorrevision eines 2-Liter-Triebwerks

#134

Beitrag von SimoneD » 5. Mai 2022, 23:52

Bei Accralite oder auch Cosworth kostet ein Kolben soviel wie ein Satz County. Da passen dann auch die Ringe garantiert, wobei es eigentlich eher selten ist, dass man gar nicht nacharbeiten braucht. Hängt auch davon ab, wie eng man seine eigenen Präferenzen setzt.

Gruss,
Darius

SimoneD
Beiträge: 575
Registriert: 13. Aug 2020, 20:47
Fahrzeug(e): MGB

Re: Motorrevision eines 2-Liter-Triebwerks

#135

Beitrag von SimoneD » 6. Mai 2022, 15:05

Off-topic zwar, da andere Baustelle, aber passend zum Thema „Nacharbeiten wenn notwendig“:

Mein Lieblingsthema: Späne machen oder silbrige Chips herstellen😂

In diesem Sinne, ein schönes WE!

Gruß, Darius
C9EFF01F-F59F-43F7-ADB6-2D3891036033.jpeg
31DE8A3B-6A45-4940-9BB6-0E4DBA7CEC28.jpeg
00B12E00-72DF-415A-BE43-C6B4D5D9ED90.jpeg
7425291A-0CE4-4507-AB65-399A186EDA40.jpeg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Antworten