Kettenspanner erneuern

Passt mal wieder nichts zusammen? Ein Ersatzteil ist nicht mehr lieferbar? MG Drivers sind hilfsbereit - und helfen sich in diesem Forum gegenseitig.

Moderatoren: Gagamohn, JuanLopez

Fuggerer
Beiträge: 185
Registriert: 9. Jun 2019, 11:55
Fahrzeug(e): BGT
Wohnort: Südlich

Re: Kettenspanner erneuern

#16

Beitrag von Fuggerer » 13. Apr 2020, 10:37

Wichtiger Tipp aus der Praxis (sprich: bereits mehrfach vorgekommen) :

Der im Bild sichtbar verbaute ROLON-Spanner (Made in India) leidet gerne, je nach Produktionscharge, an folgendem Herstellungsfehler :

Der "Boden" des Druckkolbens ist lediglich "hauch"gepunktet. Leider war wohl manchmal die Punktzeit um ein paar Zehntelsekunden zu kurz. Sichtbar an der Anlassfarbe der benachbarten Zylinderwand des Kolbens.

Folge : Es ist schon mehrfach vorgekommen, dass sich der "Boden" im Motorbetrieb loslösen kann. Die Spannwirkung lässt nach und auch die Vorspannwirkung ist weg, da die Feder kein Widerlager mehr hat. Dadurch kann sich sogar, vibrationsbedingt, der Kolben wieder in den Rasten zurückstellen. Abhilfe: 2 Schweißpunkte selbst neu setzen, anschliessend verschleifen und manuell ohne Feder die Drehfähigkeit prüfen, damit die Selbstnachstellung fuktionsfähig bleibt. Beim Punkten darauf achten, den Innensechskant nicht zuzuschweißen. Wenn ich morgen wieder in die Werkstatt kann, kann ich gerne ein Bild der Modifikation einstellen.

Ebenso zu prüfen ist vor dem Einbau des ROLON-Spanners die Vulkanisation des Gummigleitstücks. Es gab auch eine Charge dieses Spanners, wo sich das Gleitstück in Neuzustand zu einem Drittel der Fläche bereits zu lösen begann.

Wer sich jetzt damit tröstet, dass im Neuzustand der Kette der Spanner quasi fast funktionslos (kaum sichtbar ausgefahren) ist, dem sei gesagt, dass diese Ketten nach bereits 1.000km Laufleistung merkliches Spiel bekommen und der Spanner dann gebraucht wird.

Salve,
Christoph

Benutzeravatar
andreas.clausbruch
Beiträge: 2351
Registriert: 6. Sep 2002, 01:01
Fahrzeug(e): MG B GT '74
Wohnort: München

Re: Kettenspanner erneuern

#17

Beitrag von andreas.clausbruch » 13. Apr 2020, 11:03

Hallo Christoph, hallo zusammen,
zunächst Kompliment für diese Info. Wer die doppelte Kette verbaut, findet bei Cambridge Motorsport einen geeigneten Spanner (duplex timing chain tensioner).
Octagonale Grüsse Andreas

Benutzeravatar
andreas.clausbruch
Beiträge: 2351
Registriert: 6. Sep 2002, 01:01
Fahrzeug(e): MG B GT '74
Wohnort: München

Re: Kettenspanner erneuern

#18

Beitrag von andreas.clausbruch » 13. Apr 2020, 11:04

...so, jetzt auch noch das Foto
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Pivi
Beiträge: 241
Registriert: 21. Okt 2013, 18:13
Fahrzeug(e): MGB Roadster ´74 (US Chrom)
Wohnort: Bonn

Re: Kettenspanner erneuern

#19

Beitrag von Pivi » 13. Apr 2020, 11:36

marc-ks hat geschrieben: 12. Apr 2020, 22:30 @ Stefan,
fühlen sich die Zähne am Nockenwellenrad sehr spitz an? Dann sollte es getauscht werden. Wie viele Kilometer fährst Du pro Jahr?
Hallo Marc,
die Kette habe ich noch nicht demontiert, kann ich also noch nicht sagen. Ich fahre z.Z. nicht allzuviel, das ändert sich aber sicherlich sobald ich fertig bin ;-) Das Dumme ist nur, dass ich die Vorgeschichte von dem Wagen nicht gut genug kenne und nicht weiß, ob die 90.000 Meilen stimmen oder ob es 190.000 sind und ob schonmal getauscht wurde etc. Das meißte ist unbekannt und den Aussagen des Vorbesitzers traue ich mittlerweile nicht mehr...
Grüße,
Stefan

Benutzeravatar
Pivi
Beiträge: 241
Registriert: 21. Okt 2013, 18:13
Fahrzeug(e): MGB Roadster ´74 (US Chrom)
Wohnort: Bonn

Re: IWIS Kettennummern OEM

#20

Beitrag von Pivi » 13. Apr 2020, 11:52

Fuggerer hat geschrieben: 12. Apr 2020, 12:41
Für alle :

Im IWIS-Katalog findet man keine Teile für MG-Motoren, muss daher nach Länge / Typ und Teilung umschlüsseln.

Simplexkette IWIS / B-Motor - Typ G68WN-12 / 52GLD

IWIS # 50026993
(M103 DB-Motortyp identisch - DB # 001.997.0294)

Duplexkette IWIS / B-Motor - Typ D67ZN-12 / 52GLD

IWIS # 50036156

Beide Angaben gelten für Endlosketten. Auch erhältlich mit Kettenschloß / offen.

Salve,
Christoph
Hallo Christoph,

ich muß gestehen, ich komme mit der angegebenen Typenbezeichnung nicht parat. Da Du aber nur je einen Kettentyp angibst, gehe ich davon aus, dass die Simplexkette für meinen Motor passt (18V 673Z-L5128 / US 74), richtig?
Kannst Du mir erklären, wie das mit den Endlosketten funtioniert? Ich kenne das nur vom Fahrrad. Dort drückt mit einem kleinen Spezialwerkzeug einen der Stifte rein. Geht das hier auch und benörigt man dieses Werkzeug oder kann man sich auch anderweitig behelfen? Würde sonst die Variante mit Schloß bestellen.

Grüße,

Stefan

Benutzeravatar
Pivi
Beiträge: 241
Registriert: 21. Okt 2013, 18:13
Fahrzeug(e): MGB Roadster ´74 (US Chrom)
Wohnort: Bonn

Re: Kettenspanner erneuern

#21

Beitrag von Pivi » 13. Apr 2020, 11:57

Diplex vs. Simplex ist wahrscheinlich längere Laufzeit, oder?

Fuggerer
Beiträge: 185
Registriert: 9. Jun 2019, 11:55
Fahrzeug(e): BGT
Wohnort: Südlich

Re: Kettenspanner erneuern

#22

Beitrag von Fuggerer » 13. Apr 2020, 12:02

Die endlose Variante kann nur mit abgenommenen Kettenrädern montiert werden.

Ich würde bei einem Tausch inkl. Kettenrädern immer auf die Duplexvariante wechseln.

Salve,
Chr.
Zuletzt geändert von Fuggerer am 13. Apr 2020, 12:08, insgesamt 1-mal geändert.

Fuggerer
Beiträge: 185
Registriert: 9. Jun 2019, 11:55
Fahrzeug(e): BGT
Wohnort: Südlich

Re: Kettenspanner erneuern

#23

Beitrag von Fuggerer » 13. Apr 2020, 12:05

andreas.clausbruch hat geschrieben: 13. Apr 2020, 11:03 Hallo Christoph, hallo zusammen,
zunächst Kompliment für diese Info. Wer die doppelte Kette verbaut, findet bei Cambridge Motorsport einen geeigneten Spanner (duplex timing chain tensioner).
Octagonale Grüsse Andreas
DirkH hat die doppelte Kette verbaut. Der Cambridge-Spanner ist nichts anderes als der angesprochene ROLON-Spanner.

Salve,
Christoph

Benutzeravatar
andreas.clausbruch
Beiträge: 2351
Registriert: 6. Sep 2002, 01:01
Fahrzeug(e): MG B GT '74
Wohnort: München

Re: Kettenspanner erneuern

#24

Beitrag von andreas.clausbruch » 13. Apr 2020, 12:08

Hallo Stefan,
eigentlich ist die Steuerkette beim B - Normalbetrieb unterstellt - unauffällig. Wenn Deine Kettenräder nicht verschlissen sind, würde ich eine neue einteilige Kette verbauen. Aber in jedem Fall einen neuen Kettenspanner.
Sollten die Kettenräder verschlissen sein, würde die doppelte Kette von IWIS mit den entsprechenden Kettenrädern einbauen. Das hält dann ewig.
Die qualitativ guten Teile kosten nicht viel mehr als die beschriebene Indienware.
Gutes Gelingen und octagonale Grüsse Andreas

Fuggerer
Beiträge: 185
Registriert: 9. Jun 2019, 11:55
Fahrzeug(e): BGT
Wohnort: Südlich

Re: Kettenspanner erneuern

#25

Beitrag von Fuggerer » 13. Apr 2020, 12:15

Fuggerer hat geschrieben: 13. Apr 2020, 12:02 Die endlose Variante kann nur mit abgenommenen Kettenrädern montiert werden.

Ich würde bei einem Tausch inkl. Kettenrädern immer auf die Duplexvariante wechseln.
Wie man sehen kann, wurde der werksseitige Sparwahn schon in den Siebzigern geboren.

Bei modernen Motoren halten manche Simplexketten noch maximal 50tkm. Auch wenn es teilweise ölsortenbedingt ist. Früher haben Daimler, BMW und Co. immer Duplexketten verbaut, da war dann mal für 300tkm minimum Ruhe. Heute halten die fahrradähnlichen Simplexkettchen nicht einmal mehr 50tkm bei eingen Modellen.

Salve,
Chr.

Fuggerer
Beiträge: 185
Registriert: 9. Jun 2019, 11:55
Fahrzeug(e): BGT
Wohnort: Südlich

Re: Kettenspanner erneuern

#26

Beitrag von Fuggerer » 13. Apr 2020, 12:17

andreas.clausbruch hat geschrieben: 13. Apr 2020, 12:08 Die qualitativ guten Teile kosten nicht viel mehr als die beschriebene Indienware.
.... wo gibts denn Nicht-Indien-Ware??
Cambridge verkauft auch nur ROLON.
Made in India.
Die einschlägigen deutschen Lieferanten dto.

Wenn der ROLON wie oben beschrieben geprüft und modifiziert wird, ist alles gut.

Salve,
Christoph

Fuggerer
Beiträge: 185
Registriert: 9. Jun 2019, 11:55
Fahrzeug(e): BGT
Wohnort: Südlich

Re: Kettenspanner erneuern

#27

Beitrag von Fuggerer » 13. Apr 2020, 12:22

andreas.clausbruch hat geschrieben: 13. Apr 2020, 11:04 ...so, jetzt auch noch das Foto
.... die sind sich auch nicht zu schade, den Indienzulieferer-Joke des Jahrhunderts abzulichten :

Das Foto zeigt eine ganz frühe Version des ROLON-Spanners. Als die Inder den eingeschickten, GEBRAUCHTEN Musterspanner 1:1 kopiert haben.
Nämlich inklusive der Verschleißriefen :mrgreen:

Nein, heute ist nicht der 1. April.

Das nennt man heutige Qualitätskontrolle.

Salve,
Chr.

Benutzeravatar
Günter Paul
Beiträge: 3791
Registriert: 14. Sep 2007, 16:53
Fahrzeug(e): MGB MKII

Re: Kettenspanner erneuern

#28

Beitrag von Günter Paul » 13. Apr 2020, 16:29

Das ist ja alles hochinteressant, was hier geschrieben wird.. :D

Hallo zusammen und ganz explizit hallo Fuggerer, du Kettenexperte :wink:
Das sind ja Cent Artikel, wusste ich gar nicht, dass man für unter 20,- Euro eine Doppelkette bekommt und für nicht mal 10,- Euro eine einfache, da macht mich der Preis schon stutzig ....(Limora)

Was ich gelesen habe ist wohl bedauerlich, ich gehe davon aus, dass die Doppelte belastbarer und haltbarer ist und mein Originalmotor von Anfang 1971 dürfte sie wohl noch gehabt haben.

Nun habe ich 1976 einen neuen Motor einbauen lassen 18S-V847-4605 und mus wohl davon ausgehen, da ein V Motor , dass ich nur eine einreihige Kette verbaut habe.

Bis jetzt ist alles unauffällig an die 100000 Kilometer wurde die genutzt..wie lange hält die, wenn sie denn einreihig ist und wie lange würde eine Zweireihige halten, kann man dazu etwas aus Erfahrung sagen ?
Woran erkennt man, dass sie schlapp macht ?
Gruß
Günter
MGB MK II
Erstzulassung England : 29.01.1971 Mr.T.T.MACAN
Erstzulassung : Bonn 15.07.1971
Botschaftssekretär(Brit.Botschaft)Mr.T.T.MACAN
Kennz. 0-545

Benutzeravatar
cw_schreuer
Beiträge: 2034
Registriert: 15. Okt 2007, 21:02
Fahrzeug(e): 73 MGB LHD, IHC 60,
Wohnort: Stolberg (Rhld.)

Re: Kettenspanner erneuern

#29

Beitrag von cw_schreuer » 13. Apr 2020, 17:30

Hallo Günter,
über Haltbarkeit kann ich wenig berichten.
Jedoch soll die doppelreihige allerdings auch etwas mehr Leistung bringen.
Grüße
aus Stolberg
Willi

Benutzeravatar
Pivi
Beiträge: 241
Registriert: 21. Okt 2013, 18:13
Fahrzeug(e): MGB Roadster ´74 (US Chrom)
Wohnort: Bonn

Re: Kettenspanner erneuern

#30

Beitrag von Pivi » 13. Apr 2020, 17:51

Fuggerer hat geschrieben: 13. Apr 2020, 10:37 Wichtiger Tipp aus der Praxis (sprich: bereits mehrfach vorgekommen) :

Der im Bild sichtbar verbaute ROLON-Spanner (Made in India) leidet gerne, je nach Produktionscharge, an folgendem Herstellungsfehler :
Hallo Christoph,

meinst Du den bei mir verbauten Kettenspanner?

Grüße,

Stefan

Antworten