Nachrüstung Kühlwasserausdehnungsgefäß am MGA ??

Passt mal wieder nichts zusammen? Ein Ersatzteil ist nicht mehr lieferbar? MG Drivers sind hilfsbereit - und helfen sich in diesem Forum gegenseitig. Hier findet ihr Beiträge zu MGA, MGB und Co.

Moderatoren: Gagamohn, JuanLopez

Antworten
Benutzeravatar
Nachber
Beiträge: 47
Registriert: 26. Nov 2019, 21:24
Fahrzeug(e): MGA, MG TF, Lotus
Wohnort: Bodensee

Nachrüstung Kühlwasserausdehnungsgefäß am MGA ??

#1

Beitrag von Nachber » 6. Mai 2024, 21:12

Hallo in Runde,

wer von Euch hat schon mal ein Kühlwasserausdehnungsgefäß an einem MGA nachgerüstet? Im Rahmen einer Optimierung des Kühlwasserhaushalts meines MGA möchte ich zusätzlich zum größeren Alukühler, einem Luftleitrahmen am Kühler, einem MGB-Lüfterrad, einer optimierten Gall-Wasserpumpe und einem neuen originalen Lucas Thermostat eventuell auch noch ein Ausdehnungsgefäß einbauen. An das Gefäß würde ich die kleine Abblasleitung am Kühlereinfüllstutzen anschließen. Den Hauptanschluss unten am Ausdehnungsgefäß würde ich an den Heizungsrücklauf zwischen Wasserpumpenabgang und unterem Kühleranschluss anschließen. Das Gefäß natürlich so hoch wie möglich im Motorraum positionieren. Was haltet ihr davon? Oder drückt mir so die Wasserpumpe das Kühlwasser in das Ausdehnungsgefäß, anstatt in den Kühler. Sollte das Gefäß lieber vor die Pumpe? Bin über jeden sachlichen Tipp oder Hinweis dankbar. Besten Dank.

Gruß Andi

Benutzeravatar
Nachber
Beiträge: 47
Registriert: 26. Nov 2019, 21:24
Fahrzeug(e): MGA, MG TF, Lotus
Wohnort: Bodensee

Re: Nachrüstung Kühlwasserausdehnungsgefäß am MGA ??

#2

Beitrag von Nachber » 6. Mai 2024, 21:31

Jetzt habe ich doch noch eine grundsätzliche Verständnisfrage bzw. hatte ich einen Denkfehler? ES wird doch unten im Kühler das "kalte" Wasser angesaugt und in den Motor gepumpt? Oben geht das "heisse" Wasser aus dem Zylinderkopf/Thermostat in den Kühler - richtig? Wenn dem so ist, dann müsste mein Ausdehnungsgefäßanschluss doch ideal am Heizungsanschluss vor der Wasserpumpe sein? Was meinen die Profis?

Gruß Andi

Benutzeravatar
Simon8
Beiträge: 351
Registriert: 27. Mär 2002, 01:01
Fahrzeug(e): MGA 1500, Magnette ZB
Wohnort: Deutschland, 07551 Rothenstein

Re: Nachrüstung Kühlwasserausdehnungsgefäß am MGA ??

#3

Beitrag von Simon8 » 7. Mai 2024, 07:08

Es gibt fast nichts was man bei mgaguru nicht findet
http://mgaguru.com/mgtech/cooling/cool_1.htm
Artikel co-204 folgend…
Vielleicht hilft es ja. Aus dem Stegreif könnte ich nicht sagen wo der beste Platz zum anschließen ist
Simon

Benutzeravatar
andreas.clausbruch
Beiträge: 3204
Registriert: 6. Sep 2002, 01:01
Fahrzeug(e): MG B GT '74
Wohnort: München

Re: Nachrüstung Kühlwasserausdehnungsgefäß am MGA ??

#4

Beitrag von andreas.clausbruch » 7. Mai 2024, 15:52

Hallo Andi,
auch wenn ich alles andere als ein A Kenner bin, ein Gedanke meinerseits: bei allen Deinen Modifikationen denke bitte auch daran, dass die warme/heisse Luft irgendwie wie ihren Ausgang finden muss...
Octagonale Grüße Andreas

Benutzeravatar
MBGT_ED
Beiträge: 1075
Registriert: 29. Sep 2017, 16:26
Fahrzeug(e): MGB GT MK1 1966
Wohnort: Erding

Re: Nachrüstung Kühlwasserausdehnungsgefäß am MGA ??

#5

Beitrag von MBGT_ED » 7. Mai 2024, 17:36

Ich habe dieses bei MGB und einem Lotus seven gemacht. Es ist der Überlaufschlauch oben am Kühler. Der Kühlerdeckel hat dann zwei Dichtungen. Als Behälter habe ich so etwas genommen (z.B. bei ebay, 800ml Alu Kühlmittelbehälter Ausgleichsbehälter Vorratsbehälter Universal). Im Deckel habe ich ein 3mm Loch gebohrt damit die Flasche druchklos ist. Bei Überdruck läuft die Kühlflüssigkeit nicht mehr auf den Boden, sondern in die Flasche. Beim Abkühlen entsteht ein Unterdruck und der Kühler saugt statt der Luft die Flüssigkeit an. Seit dem ich das eingebaut habe, beim Lotus vor ca. 25 Jahren war der Flüssigkeitspegel im Kühler immer voll. Vorher haben immer ein paar cm gefehlt.
Viele Grüße Klaus

Benutzeravatar
Nachber
Beiträge: 47
Registriert: 26. Nov 2019, 21:24
Fahrzeug(e): MGA, MG TF, Lotus
Wohnort: Bodensee

Re: Nachrüstung Kühlwasserausdehnungsgefäß am MGA ??

#6

Beitrag von Nachber » 8. Mai 2024, 08:24

MBGT_ED hat geschrieben: 7. Mai 2024, 17:36 Ich habe dieses bei MGB und einem Lotus seven gemacht. Es ist der Überlaufschlauch oben am Kühler. Der Kühlerdeckel hat dann zwei Dichtungen. Als Behälter habe ich so etwas genommen (z.B. bei ebay, 800ml Alu Kühlmittelbehälter Ausgleichsbehälter Vorratsbehälter Universal). Im Deckel habe ich ein 3mm Loch gebohrt damit die Flasche druchklos ist. Bei Überdruck läuft die Kühlflüssigkeit nicht mehr auf den Boden, sondern in die Flasche. Beim Abkühlen entsteht ein Unterdruck und der Kühler saugt statt der Luft die Flüssigkeit an. Seit dem ich das eingebaut habe, beim Lotus vor ca. 25 Jahren war der Flüssigkeitspegel im Kühler immer voll. Vorher haben immer ein paar cm gefehlt.
Viele Grüße Klaus
Hallo Klaus,
vielen Dank für den Tipp. So wie ich es verstanden habe, führst du nur den Überschuss am Kühlereinfüllstutzen in einen zusätzlichen Behälter (bedingt durch die Wärmeausdehnung bzw. Dampfbildung im Kühlkreislauf). Als Behälter hast du vermutlich so etwas ähnliches wie in dem beiliegenden Bild verbaut. Was mir noch nicht ganz klar ist, ist der Kühlerdeckel. Hast du einen anderen Deckel verbaut und wenn ja welchen oder hast du den vorhandenen 7-PSI-Deckel mit einer weiteren Dichtung versehen? Wenn dem so ist, wie sieht das aus? Ich kann es mir gerade nicht vorstellen. Könntest du mir ein Bild schicken? Vielen Dank und Gruß Andi
s-l1600.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
marc-ks
Beiträge: 2388
Registriert: 11. Mär 2013, 10:22
Fahrzeug(e): MGB Bj 65 Pullhandle, Spitfire Mk3 Bj 69
Wohnort: Kassel, Walterschen

Re: Nachrüstung Kühlwasserausdehnungsgefäß am MGA ??

#7

Beitrag von marc-ks » 8. Mai 2024, 09:25

Beim B habe ich es so gelöst. Würstchenglas oder vergleichbar, einfache Rohrschelle mit entsprechendem Durchmesser am Kotflügel Stehblech verschraubt. Deckel 7PSI unverändert.
20240508_091509.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Grüße Marc
#2315

Bild

Benutzeravatar
MBGT_ED
Beiträge: 1075
Registriert: 29. Sep 2017, 16:26
Fahrzeug(e): MGB GT MK1 1966
Wohnort: Erding

Re: Nachrüstung Kühlwasserausdehnungsgefäß am MGA ??

#8

Beitrag von MBGT_ED » 8. Mai 2024, 11:15

Beim B habe ich den 7psi Deckel drauf.
Viele Grüße Klaus
20240508_110957.jpg
20240508_110947.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
andreas.clausbruch
Beiträge: 3204
Registriert: 6. Sep 2002, 01:01
Fahrzeug(e): MG B GT '74
Wohnort: München

Re: Nachrüstung Kühlwasserausdehnungsgefäß am MGA ??

#9

Beitrag von andreas.clausbruch » 8. Mai 2024, 11:21

Hallo,
ist es nicht so, dass man bei einem Alu Kühler auch auf höhere Drücke gehen kann? 18 psi gehen sicher, 21 wohl auch...
Octagonale Grüße Andreas

Benutzeravatar
marc-ks
Beiträge: 2388
Registriert: 11. Mär 2013, 10:22
Fahrzeug(e): MGB Bj 65 Pullhandle, Spitfire Mk3 Bj 69
Wohnort: Kassel, Walterschen

Re: Nachrüstung Kühlwasserausdehnungsgefäß am MGA ??

#10

Beitrag von marc-ks » 8. Mai 2024, 11:46

Vielleicht macht das der Kühler mit, aber der Rest, z. B. der Wärmetauscher, die Kopfdichtung und die Dichtungen der Wasserpumpe sind darauf nicht ausgelegt. Außerdem macht es nur Sinn mit höherem Druck zu fahren, wenn man den Siedepunkt des Kühlwassers erhöhen will/muss.

Seit ich den Alukühler fahre, komme ich selbst bei extremer Hitze oder im Stau nicht über 95° und dann gibt es von meinem E-Lüfter ein kurzes Stoßgebet. Der Alukühler hat bei mir die Kühlleistung um ein Vielfaches erhöht. Leider sind die AKS Kühler nicht mehr so günstig wie noch vor ein paar Jahren.
Grüße Marc
#2315

Bild

Benutzeravatar
Nachber
Beiträge: 47
Registriert: 26. Nov 2019, 21:24
Fahrzeug(e): MGA, MG TF, Lotus
Wohnort: Bodensee

Re: Nachrüstung Kühlwasserausdehnungsgefäß am MGA ??

#11

Beitrag von Nachber » 8. Mai 2024, 11:59

Hallo Klaus und Marc,

vielen herzlichen Dank für die Tipps und Bilder! Diese Lösung werde ich verfolgen. Zu Anfang war ich umfangreicher unterwegs und hatte diese einfache Lösung nicht im Blick. Auf einen höheren Druck im Kühlsystem durch einen 18-PSI- oder sogar 21-PSI-Kühlerdeckel möchte ich zumindest beim MGA verzichten und beim bewährten 7-PSI-Deckel bleiben. Der Kühler könnte das sicherlich abtun, ab den Rest des Kühlsystems möchte ich nicht unbedingt dieser Druckerhöhung aussetzen. Mit meinen umgesetzten Maßnahmen erhoffe ich mir so oder so ein ausgewogeneres Tempaturmanagement. Ich bin überzeugt, dass bereits die optimierte Gall-Wasserpumpe viel Verbesserung bringt, besonders in Verbindung mit dem größeren Alukühler. Im Stand dürfte dann der bessere Lüfterflügel und der zusätzliche Luftleitrahmen seine Wirkung unter Beweis stellen.

Gruß Andi
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Axel Krug
Beiträge: 1365
Registriert: 18. Sep 2000, 01:01
Fahrzeug(e): MGB GT V8 '75 + TVR400SE '91
Wohnort: 34587 Felsberg

Re: Nachrüstung Kühlwasserausdehnungsgefäß am MGA ??

#12

Beitrag von Axel Krug » 8. Mai 2024, 12:07

Die Wasserpumpe allein wird vermutlich schon das Problem lösen, damit würde ich anfangen und dann entscheiden ob noch mehr erforderlich ist
MGDC #581

Benutzeravatar
Nachber
Beiträge: 47
Registriert: 26. Nov 2019, 21:24
Fahrzeug(e): MGA, MG TF, Lotus
Wohnort: Bodensee

Re: Nachrüstung Kühlwasserausdehnungsgefäß am MGA ??

#13

Beitrag von Nachber » 8. Jun 2024, 21:47

Nun habe ich meine Umbauarbeiten endlich beendet. Neuer dicker Alukühler, Gall-Wasserpumpe, neues Lagerbestand-Lucas-Thermostat, MGB-Lüfterflügel, Silikon-Kühlerschläuche, Auffangbehälter für austretende Kühlerflüssigkeit, Heizregister ausgebaut und Anschlüsse verschlossen/ausgebaut (MGA Coupe braucht keine Heizung, wird von alleine warm im Innenraum. Dafür mehr frische Luft für den Fahrer). Erste Probefahrt war zufriedenstellend. Nächste Woche wird bei hoffentlich gutem Wetter im Schwarzwald getestet. Anbei noch ein paar Bildchen.

Gruß Andi
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Nachber
Beiträge: 47
Registriert: 26. Nov 2019, 21:24
Fahrzeug(e): MGA, MG TF, Lotus
Wohnort: Bodensee

Re: Nachrüstung Kühlwasserausdehnungsgefäß am MGA ??

#14

Beitrag von Nachber » 16. Jun 2024, 22:05

So, der 3-tägige Schwarzwald-Elsass-Kaiserstuhl-Test ist vollzogen. Max. Temperatur 98°C. Egal ob im Stand oder beim Erklimmen des rund 1.400m hohen Grand Ballon (Großer Belchen). Temperatur bewegt sich zwischen 75°C und 98°C (lt. Anzeige). Durch das neue Lucas Thermostat wird die Betriebstemperatur schnell und zuverlässig erreicht und erst dann der Kühler freigegeben. Der Kühler war ab 75°C stets oben heiß und unten kalt! Auch konnte ich endlich den mich störenden vorgebauten E-Lüfter ausbauen. Mission erfüllt. Nun folgt die nächste Baustelle....

Antworten