Neulackierung MG TD

Technische Hilfe für die T-Modelle

Moderatoren: Gagamohn, JuanLopez

Antworten
kurtl
Beiträge: 2
Registriert: 3. Apr 2009, 14:44
Fahrzeug(e): MG TD, MG YB, MGB
Wohnort: 61231 Bad Nauheim

Neulackierung MG TD

#1

Beitrag von kurtl » 2. Jun 2022, 14:32

Ihr Lieben, ich spiele mit dem Gedanken, meinen TD neu lackieren zu lassen. Wer hat das denn schon mal gemacht? Mich interessieren in Frage kommende Firmen und natürlich auch die Kosten.

Betty
Beiträge: 470
Registriert: 29. Jan 2010, 07:41
Fahrzeug(e): MGA1959, MGTA1937, MGTF1954, MGRV8 95

Re: Neulackierung MG TD

#2

Beitrag von Betty » 2. Jun 2022, 23:05

:D Vielleicht in Einzelteile zerlegen Also die Karosse. ..Da haste was zu tun. Tschau Gerd.

Benutzeravatar
MH
Beiträge: 1080
Registriert: 15. Dez 2005, 01:01
Fahrzeug(e): MG PA, Jaguar E-Type S1 FHC, LR Serie 3
Wohnort: Westmünsterland

Re: Neulackierung MG TD

#3

Beitrag von MH » 3. Jun 2022, 09:10

Ich vermute mal, dass Du Kurt heißt!
Also, lieber Kurt,

das ist eine große Aufgabe, die Du anpacken möchtest und wahrscheinlich übersteigt diese Investition den Wert Deines MG TD, falls Du dies mit professioneller Hilfe durchführst.

Es gibt da Fragen. Soll ein Farbwechsel durchgeführt werden? Soll der MG nur von außen, husch husch, überlackiert werden? Richtig wäre, das Auto komplett, wirklich komplett, zu zerlegen, da der Rahmen ja keine Wagenfarbe hat. Also Kotflügel runter, Tank runter, Kühlermaske raus, Motorhaube mit Scharnier zerlegen, Bulkhead heraus, Body ……….

Das ist eine Vollrestauration!

Wenn die Teile alle abgebaut sind, sollte der alte Lack herunter, dann sieht man den Blechzustand, auch die Unterseiten der Kotflügel. Es kann auch Unverträglichkeiten geben mit dem alten und neuen Lack, wenn man ihn drauf läßt.

Kosten, nur fürs Lackieren ca. 5.000 - 8.000,- Euro, Stundenlohn im Aushang € 100,- bei einer Lackiererei im Ort.

In meiner Nähe gibt es eine tolle Karosseriefirma, die Dir sicherlich eine Komplettlösung anbieten könnte, seriös und zuverlässig.
Vermutlich aber zu weit für Dich: https://www.karosserie-heyne.de/

Also, frisch ans Werk!
Manfred
Zuletzt geändert von MH am 3. Jun 2022, 09:16, insgesamt 1-mal geändert.

Axel Krug
Beiträge: 971
Registriert: 18. Sep 2000, 01:01
Fahrzeug(e): MGB GT V8 '75 + TVR400SE '91
Wohnort: 34587 Felsberg

Re: Neulackierung MG TD

#4

Beitrag von Axel Krug » 3. Jun 2022, 09:14

Der Fahrspaß wird durchs Lackieren sicher nicht größer, daher vielleicht einfach so lassen wie es ist.

Betty
Beiträge: 470
Registriert: 29. Jan 2010, 07:41
Fahrzeug(e): MGA1959, MGTA1937, MGTF1954, MGRV8 95

Re: Neulackierung MG TD

#5

Beitrag von Betty » 3. Jun 2022, 10:56

Kurt , noch was. Frisch lackierte Superfahrzeuge sind einfach unentspannend. Da liebe ich doch was edel patiniertes. Neue Macken sind dann fast egal. Hier steht auch noch so ein Kandidat, 54er TF. So einen alten Lack kriegt man überhaupt nicht "in neu" hin. Der bleibt. Wie wäre es mit einer professionellen Politur. Grüße vom MGCC Kollegen

GeMTF
Beiträge: 108
Registriert: 28. Okt 2010, 12:56
Fahrzeug(e): MG TF 1500
Wohnort: 30900 Wedemark

Re: Neulackierung MG TD

#6

Beitrag von GeMTF » 6. Jun 2022, 16:28

Hallo,

ich habe meinen TF 1974 als abgebrochene Restaurierung in zerlegtem Zustand mit vielen Ersatzteilen und einigen Dosen
originalem Nitro-Lack gekauft. Da ich befürchtete, daß der Lack nicht reichen würde, habe ich den Wagen mit Kunstharz-Lack
lackieren lassen. Nach etlichen Jahren bekam der Lack dann kleine Blasen, so daß ich Rost vermutete. Es waren aber die beiden
Lackschichten, die sich nicht vertrugen. Nachdem das Motorrad des Freundes unseres Sohnes auf den Kotflügel des MG kippte,
habe ich mich 2000 zur Restaurierung entschlossen.

Ich habe den Wagen zerlegt, alle Karosserieteile abgeschliffen, den Batteriekasten neu angefertigt und eingeschweißt und
die Löcher, die der Vorbesitzer für die Blinkleuchten in die Vorderkotflügel geschnitten hatte, wieder zugeschweißt. Dann habe
ich einen Möbel-Rollwagen für den Transport der Karosserie zum Lackieren entsprechend umgeschweißt.

Den Rahmen habe ich selbst mit schwarzer Farbe behandelt, den Motor habe ich mit dem originalen roten Farbton versehen.
Vorher habe ich die Kurbelwelle noch vorn und hinten mit Dichtringen versehen. Es folgte dann der Zusammenbau. Die Innen-
verkleidung ist noch die originale, nur die Sitze sind neu mit Leder bezogen worden. Auch das Verdeck und die Seitenteile sind
die Alten geblieben. So war der MG dann 2004 fertig und es folgten die ersten Probefahrten mit vielen Problemen. Das wäre
aber eine neue Geschichte.

Auch wenn eine gute Neulackierung Geld kostet, so hat man doch viel mehr Freude später an dem Auto und muß nicht immer
daran denken, daß irgendwann eine Neulackierung ansteht. Vorausgesetzt man will das Auto länger behalten. Einen guten
Lackierer heute zu finden ist allerdings nicht einfach. Viele lehnen diese Arbeiten ab, da wir Oldtimer-Besitzer als pingelig
bekannt sind. Ich hatte Glück, mein Lackierer ist selbst Oldtimer-Fahrer.

Ich hoffe, viel zur Entscheidung beigetragen zu haben und wünsche viel Erfolg.

Gruß, Gerd

Benutzeravatar
Alex88
Beiträge: 43
Registriert: 30. Dez 2018, 17:46
Fahrzeug(e): MGB BJ 76 RHD
Wohnort: 57250 Netphen

Re: Neulackierung MG TD

#7

Beitrag von Alex88 » 9. Jun 2022, 06:12

Hallo Kurtl,

Kosten von 4000 - 8000€ sin realistisch.

Es gehen sehr viele Stunden in eine gute Vorarbeit, hinzu kommt das die Materialpreise explodiert sind.

Wenn du die Demontage und Montage selbst übernimmst, kannst du etwas sparen.
Teile der Vorarbeit selbst zu erledigen, kann ich absolut nicht empfehlen, da sind Probleme meist vorprogrammiert.

Bei der Wahl des Lackierers solltest du dir Zeit lassen und gut hinterfragen, hat er so etwas schonmal gemacht? Welchen Lack wird er verwenden? wie geht er in Sachen Korrosionsschutz vor?

Wenn du hierzu spezielle Fragen hast, kannst du dich gerne an mich wenden.

Beste Grüße
Alex

Antworten