MG TF Bremse defekt

Technische Hilfe für MGF/TF, ZR, ZS und ZT

Moderatoren: Gagamohn, JuanLopez

Antworten
AndreasVoss
Beiträge: 1
Registriert: 19. Apr 2022, 19:13
Fahrzeug(e): MG TF

MG TF Bremse defekt

#1

Beitrag von AndreasVoss » 19. Apr 2022, 19:17

Hi, habe einen TF 135 von 2003. Heute liess die Bremswirkung schlagartig nach. Konnte Pedal ganz durchtreten und es bremste fast gar nicht mehr. Zum Glück ging die Handbremse.., hat jemand einen Tipp?
LG Andi

Benutzeravatar
JuanLopez
Site Admin
Beiträge: 577
Registriert: 12. Mai 2016, 19:36
Fahrzeug(e): MG Midget 1500, MG ZT-T 190
Wohnort: Karlsbad
Kontaktdaten:

Re: MG TF Bremse defekt

#2

Beitrag von JuanLopez » 20. Apr 2022, 08:17

Hallo Andi,

ich würde als erstes auf fehlende Bremsflüssigkeit tippen.
Mein zweiter Tipp wäre alte Bremsflüssigkeit und somit Dampfblasen drin beim Bremsen.

Wenn die Bremsflüssigkeit fehlt stellt sich die Frage, wieso die Bremsflüsigkeit nicht mehr vorhanden ist.
Wenn es alte ist, muss diese getauscht werden.

Du merkst, deine einfache Frage wirft mehr Fragen auf. Wir benötigen mehr Informationen, damit wir die Ursache eingrenzen können.
Beantworte folgende Fragen damit wir weiterkommen:
Ist noch Bremsflüssigkeit im System vorhanden?
Wann wurde die Flüssigkeit das letzte Mal getauscht?

Und mit nicht funktionierender Bremse darfst Du das Auto nicht mehr bewegen! Dies ist lebensgefährlich für dich und deine Umwelt.
Gruß aus dem Nordschwarzwald
Juan #2476

Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden. - Mark Twain
Habe keine Angst etwas Neues anzufangen. Denke immer daran: Amateure haben die Arche gebaut und Profis die Titanic.

SimoneD
Beiträge: 578
Registriert: 13. Aug 2020, 20:47
Fahrzeug(e): MGB

Re: MG TF Bremse defekt

#3

Beitrag von SimoneD » 20. Apr 2022, 12:28

Juan, wenn der Pedaldruck schlagartig im Alltag und nicht am Berg nachlässt, dann ist zu 99,95% ein Verlust und keine Luftblasenbildung durch überalterte oder überforderte Flüssigkeit schuld.

Wenn niemand kurz zuvor rumgefummelt hat (z. B. Bremsschlauchwechsel unprofessionell, Entlüfternippel überdreht/lose oder sonstige FREMDeinwirkung), dann ist für so ein Symptom meistens der HBZ verantwortlich.

Ich bezweifle aber auch, dass NULL Wirkung da war, sondern wahrscheinlich nur der Ausfall von EINEM der 2 Bremskreise.

Definitiv muss der TE aber mehr Input liefern.

Gruss,
Darius

Benutzeravatar
Xpower
Beiträge: 1317
Registriert: 10. Nov 2008, 21:27
Fahrzeug(e): MG ZR - MGF - MG5
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: MG TF Bremse defekt

#4

Beitrag von Xpower » 20. Apr 2022, 13:17

Hallo Andi

Schau mal hinten links vor dem Hinterrad auf Höhe des Tankstutzen, wenn es dort feucht unten auf dem Boden ist, dann wird die Bremsleitung am Verteiler der Hinterachse undicht sein.
Diese Stelle ist bekannt dafür zu Gammeln, da dort die Bremsleitung an einem Filz anliegt und der sehr gut die Feuchtigkeit hält.
Am Unterboden gibt es einen Verbinder an der Bremsleitung, ab diesem kann man das hintere Stück sehr gut ersetzen.

Gruß Peter.

PS. wenn du die Bremsflüssigkeit nach der Reparatur erneuern lässt, lasse auch gleich die in der Kupplungshydraulik mit wechseln, die wird sicher schwarz sein, da das nie einer macht.

Benutzeravatar
JuanLopez
Site Admin
Beiträge: 577
Registriert: 12. Mai 2016, 19:36
Fahrzeug(e): MG Midget 1500, MG ZT-T 190
Wohnort: Karlsbad
Kontaktdaten:

Re: MG TF Bremse defekt

#5

Beitrag von JuanLopez » 20. Apr 2022, 14:58

SimoneD hat geschrieben: 20. Apr 2022, 12:28 Juan, wenn der Pedaldruck schlagartig im Alltag und nicht am Berg nachlässt, dann ist zu 99,95% ein Verlust und keine Luftblasenbildung durch überalterte oder überforderte Flüssigkeit schuld.
...
Gruss,
Darius
Hallo Darius,

deswegen schrieb ich auch: Mein erster Tipp ist Verlust.
Aber Andi hat nicht beschrieben wie es zu der Situation kam, deswegen wollte ich die andere Möglichkeit nicht ausschließen.
Gruß aus dem Nordschwarzwald
Juan #2476

Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden. - Mark Twain
Habe keine Angst etwas Neues anzufangen. Denke immer daran: Amateure haben die Arche gebaut und Profis die Titanic.

Antworten