LED Scheinwerfer

Passt mal wieder nichts zusammen? Ein Ersatzteil ist nicht mehr lieferbar? MG Drivers sind hilfsbereit - und helfen sich in diesem Forum gegenseitig.

Moderatoren: Gagamohn, JuanLopez

Antworten
Benutzeravatar
andreas.clausbruch
Beiträge: 2217
Registriert: 6. Sep 2002, 01:01
Fahrzeug(e): MG B GT '74
Wohnort: München

LED Scheinwerfer

#1

Beitrag von andreas.clausbruch » 2. Jan 2019, 18:26

Hallo zusammen,
kann mir jemand sagen, ob es für den MG B eine zulässige Umrüstung auf LED Scheinwerfer gibt? Ich hatte die Gelegenheit in einem Land Rover mitzufahren, bei dem der Besitzer eine Umrüstung auf LED eines Kölner Herstellers vorgenommen hat. Zu meinem MG wahrlich ein Unterschied wie Tag und Nacht. Ein solche Umrüstung würde ich gerne vornehmen.
Octagonale Grüsse Andreas

Benutzeravatar
Noddy
Beiträge: 2121
Registriert: 26. Aug 2012, 13:23
Fahrzeug(e): MGB GT Bj. 1979
Wohnort: Schalksmühle im Sauerland

Re: LED Scheinwerfer

#2

Beitrag von Noddy » 2. Jan 2019, 18:41

Die englischen Autos hatten doch alle die gleichen Scheinwerfer, war der Landy da ne Ausnahme?

Grüße

Micha
#2303

guy konz
Beiträge: 692
Registriert: 5. Sep 2001, 01:01
Fahrzeug(e): MGB GT V8
Wohnort: 8220 mamer luxemburg

Re: LED Scheinwerfer

#3

Beitrag von guy konz » 2. Jan 2019, 19:13

Hallo,
da kann ich weiterhelfen. Auto Motor Sport hat 2017 einen Vergleich mit H4 Lampen gemacht und dabei auch die LED Retrofit vom Philips mit einbezogen.
Laut AMS ist die Performance überwältigend, leider hat diese Lampe keine Strassenzulassung, da legen sich die Autohersteller wahrscheinlich quer, dann mit dieser LED Lampe würde ein überteuertes Extra in der Ausstattungsliste wegfallen.
Die Philips Lampe ist etwa 2 cm zu lang und passt deswegen nicht in den Lampentopf vom B, könnte man aber mit wenig Aufwand passend machen.
Weil ich aber die Umrüstung vor jedem TUV Besuch vermeiden wollte, bin ich einen anderen Weg gegangen.
Von Cibié gibts den Oscar mit H4 Lampe, die hab ich jetzt für meinen Versuch genommen, falls Interesse gerne mehr Details zum Umbau.
Auf der Strasse war ich noch nicht, aber in der Garage ist das Licht überwältigend und hat genau den gleichen Lichtpegel wie die H4 Lampe, das ist oft bei billigen Importen nicht der Fall.
Beim MGOC UK gibts allerdings einen passenden LED Satz, was der taugt weiss ich nicht.

Gruss
Guy

Benutzeravatar
andreas.clausbruch
Beiträge: 2217
Registriert: 6. Sep 2002, 01:01
Fahrzeug(e): MG B GT '74
Wohnort: München

Re: LED Scheinwerfer

#4

Beitrag von andreas.clausbruch » 2. Jan 2019, 19:49

Hallo Micha,
na, alle Engländer wohl nicht. Aber: die Scheinwerfer von dem Landy sahen - für mich als Laien - denen des MG schon sehr ähnlich. Der Hersteller war übrigens eine Firma Nolden.
Hallo Guy,
könntest Du mir/uns noch etwas mehr Info zu Deinem Umbau geben? Danke für Deinen Hinweis zum MGOC; dort hatte ich den Umbausatz auch schon gesehen. Ich vermute aber, dass diese Lösung in Deutschland nicht zulässig ist.
Octagonale Grüsse Andreas

Benutzeravatar
Gagamohn
Beiträge: 1306
Registriert: 15. Nov 2001, 01:01
Fahrzeug(e): kein MG B GT V8
Wohnort: Thailen

Re: LED Scheinwerfer

#5

Beitrag von Gagamohn » 2. Jan 2019, 22:07

Davon abgesehen das ich LED Schweinwerfer unpassend am Oldi finde, schaut mal hier

Gruss
Bernd

Benutzeravatar
Andreas TF160
Beiträge: 273
Registriert: 9. Feb 2011, 20:50
Fahrzeug(e): MG TF 160, MY2005
Wohnort: bei Stuttgart

Re: LED Scheinwerfer

#6

Beitrag von Andreas TF160 » 2. Jan 2019, 22:59

auf die Schnelle:
die Retrofit-LED-Kits sind LED-Lampen, die in die vorhandenen Scheinwerfer passen.
Sie bauen nach hinten wegen der Elektronik etwas auf, also hinter dem Reflektor wird mehr Platz benötigt.
Nach außen erkennt man keinen Unterschied.

Die verschiedenen Testergebnisse sind positiv, gerade in Bezug auf die Weite der Ausleuchtung am rechten Rand.
Auch die Gesamtausleuchtung vor dem Fahrzeug ist auch viel besser als normale HX-Lampen.
Besonders bei Projektionsscheinwerfer wie bei TF ist die Verbesserung noch höher.

Das einzige Problem:
die Scheinwerfer werden mit einem bestimmten Leuchtmitteln ( Hx-Birne ) geprüft und zugelassen.
Als die Zulassung mit Hx-Glühwendelbirnen erfolgte, dachte niemand an die technische Entwicklung im Bereich Leuchtmittel.
Somit dürfen die LED-Birnen, da sie nicht Bestandteil der Zulassung waren, nicht nachgerüstet werden.
Das Ausland ist diesbzgl. weit offener.

Nachtrag:
damit keine Verwechselung zwischen LED-Scheinwerfern und LED-Nachrüstbirnen entsteht,
hier ein Link als Beispiel:
https://www.philips.ch/c-p/12901HPX2/x-tremeultinon-led
die Birnen werden anstatt der vorhandenen Birnen in den Scheinwerfer eingesetzt.
Gruss
Andreas TF160

TF160, MY2005,
x-power-grey

Benutzeravatar
Meenzerbub
Beiträge: 1493
Registriert: 13. Jun 2009, 08:23
Fahrzeug(e): MGB '66er - LHD -
Wohnort: 55124

Re: LED Scheinwerfer

#7

Beitrag von Meenzerbub » 3. Jan 2019, 00:56

Hallo IHR Leuchten 8) :roll: :mrgreen:

is ja wieder mal toll, ich habe nun alles gelesen, aaaber nirgendwo steht eigendlich (für mich) oder viell. für andere ooch, das wichtigste, wieviel Watt die so verbraten :mrgreen: :shock: :?
Ich fahre ja nu schon fast 10 Jahre meinen Kleenen mit diesen beiden Kerzen vorne im Reflektor, jetzt dachte ich toll...wie in meiner Garage, Neonröhr'n raus und LED's rein, weniger Verbrauch und so......Da bei mir ja noch die alte Lima drinne is und außerdem noch Plus an Masse, hab ich mich nie an die Scheinwerfer getraut.
Grüße vom alde Mann, Michel...der weiterhin mit den Kerzen durch die Nacht düst :lol:
Grüße vom Michel, Meenzer und RENTNER ;-)
MGB-Roadster; Bj.66; Fabr.Nr.:GHN3L-89xxx; Motor:18GB-U-H-42xxx;
# 2039

igor2202
Beiträge: 268
Registriert: 2. Sep 2011, 17:24
Fahrzeug(e): MGB Roadster,Triumph Spitfire,
Wohnort: München

Re: LED Scheinwerfer

#8

Beitrag von igor2202 » 3. Jan 2019, 07:17

Hallo Andreas,

schau dir mal diesen 7" Lampeneinsatz an. https://www.amazon.de/Zoll-Scheinwerfer ... B075M68TFB

Gruß Igor

MG ZT-T
Beiträge: 67
Registriert: 1. Sep 2004, 01:01

Re: LED Scheinwerfer

#9

Beitrag von MG ZT-T » 3. Jan 2019, 09:53

Scrollen (Phillips.ch-Link) und dann kurz überlegen reicht aus. Das wird im Falle einer Blendung (Vorschrift Leuchtweitenregulierung StVZO ab 1990, klingelt es jetzt?) und einem evtl. Schadenereignis womöglich mit Personenschaden als grob fahrlässig, vorsätzlich und nimmer als Kavaliersdelikt bewertet werden.

" *Die Installation von LED-Retrofit-Leuchtmitteln an gewöhnlichen Straßenfahrzeugen ist rechtlich untersagt. Lumileds übernimmt keine Verantwortung und/oder Haftung. Sie selbst sind für die Einhaltung gesetzlicher Vorschriften in Bezug auf die Verwendung der LED-Retrofit-Leuchtemittel verantwortlich."

" *Die LED-Retrofit-Leuchtmittel für Frontscheinwerfer und Signalbeleuchtung können nicht in Deutschland, Spanien, Slowakei, Zypern, Großbritannien, Niederlande, Tschechien, Griechenland, Ungarn, Lettland, Luxemburg, Malta und Slowenien verkauft werden."

Cheers,
Chris

Benutzeravatar
Andreas TF160
Beiträge: 273
Registriert: 9. Feb 2011, 20:50
Fahrzeug(e): MG TF 160, MY2005
Wohnort: bei Stuttgart

Re: LED Scheinwerfer

#10

Beitrag von Andreas TF160 » 3. Jan 2019, 09:57

Meenzerbub hat geschrieben: 3. Jan 2019, 00:56 wieviel Watt die so verbraten :mrgreen: :shock: :?
Hallo Michel,
die Projektionsscheinwerfer brauchen lt. Angaben 35 W, da mehrere Leuchtmittel.
Die Nachrüstbirnen mit LED-Technik ( Philips, Osram ) brauchen ja nach Modell zwischen 14 W und 20 W.
Die Nachrüstung eines Kernkraftwerks im MGB wäre also nicht notwendig. :wink:
MG ZT-T hat geschrieben: 3. Jan 2019, 09:53 Scrollen (Phillips.ch-Link) und dann kurz überlegen reicht aus. Das wird im Falle einer Blendung (Vorschrift Leuchtweitenregulierung StVZO ab 1990, klingelt es jetzt?) und einem evtl. Schadenereignis womöglich mit Personenschaden als grob fahrlässig, vorsätzlich und nimmer als Kavaliersdelikt bewertet werden.
eine Blendung durch die Nachrüst-LED-Birne ist nicht zu erwarten, wenn der Scheinwerfer richtig eingestellt ist.
Die LED-Nachrüst-Birnen ersetzen ja nur die H4 oder H7-Birne, somit hat der alte Scheinwerfer weiterhin sein gleiches Streubild.
Wie Du schon schreibst, es ist eine rechtliche Sache. Die alten Scheinwerfer wurden nicht mit LED-Birnen typgeprüft.
Also erlischt mit den LED-Birnen die Bauartgenehmigung der Scheinwerfer und das ganze Fahrzeug verliert seine Betriebserlaubnis.
... und somit seinen Versicherungsschutz.

Da müssten die Hersteller dieser Nachrüst-LED-Kits entsprechende Lobby-Arbeit leisten, damit die Vorschriften dem Fortschritt der techn. Entwicklung angepasst werden.
Gruss
Andreas TF160

TF160, MY2005,
x-power-grey

Betty
Beiträge: 466
Registriert: 29. Jan 2010, 07:41
Fahrzeug(e): MGA1959, MGTA1937, MGTF1954, MGRV8 95

Re: LED Scheinwerfer

#11

Beitrag von Betty » 3. Jan 2019, 10:20

………..mmh sehr interessant. Das Fahrzeug verliert die Betriebserlaubnis. Da würde ich wirklich mal die Fa. Matzger aus Köln fragen, wie "die das mit ihren Defendern" machen. Und die Fa. Mercedes mit den jetzigen G Modellen. Auch nicht schlecht.
Mein Nachtaugenlicht funktioniert eigendlich noch ganz gut, wenn ich mich nicht irre,
Andreas, …..Piepser hinten zum einparken brauchen wir doch noch nicht? Den Kopf kriegen wir doch noch einigermaßen gedreht. Oder?? Es lebte die Oldtimerei.
Schönes neues Jahr, nichts für ungut, jeder wie er will. Grüße GERD.

guy konz
Beiträge: 692
Registriert: 5. Sep 2001, 01:01
Fahrzeug(e): MGB GT V8
Wohnort: 8220 mamer luxemburg

Re: LED Scheinwerfer

#12

Beitrag von guy konz » 3. Jan 2019, 10:38

Moien,
auch mit einem zugelassenen LED Hauptscheinwerfer bleibt das Problem mit der automatischen Leuchtweitenregulierung.
Diese Vorschrift besteht nicht bei Zusatzscheinwerfern, deswegen gibts auch von Hella zugelassene Nebel-und Weitstrahler mit LED Technik. Die passen aber nicht richtig ins Bild von einem Oldtimer.
Auch deswegen hab ich halt die Leds in die Zusatzscheinwerfer eingebaut (Cibie Oscar H4), die sind von der Optik her unauffällig und haben den zusätzlichen Vorteil, dass in einem Gehäuse Abblend-und Fernlicht vereint sind und nur bei Bedarf eingeschaltet werden.

Gruss
Guy

MG ZT-T
Beiträge: 67
Registriert: 1. Sep 2004, 01:01

Re: LED Scheinwerfer

#13

Beitrag von MG ZT-T » 3. Jan 2019, 10:38

@ Betty:

Die Firma Mercedes (nein, Daimler) baut entsprechend, wie auch die Firma Matzker, eine vorgeschriebene Leuchtweitenregulierung ein.

https://www.matzker.de/Technik-Zubehoer ... :4348.html

@Andreas:

Trage doch bitte deine Argumentation einem aaS vor aber erwarte mindestens ein Grinsen als Reaktion auf dein Unwissen.

Seit 1990 sind Leuchtweitenregulierungen vorgeschrieben; Ausnahmen nur bei Fahrzeugen mit sehr geringer Achslastverschiebung durch Beladung wegen Bauart (z. B. Mittelmotorbauart) und daraus resultierender sehr geringer Zuladungskapazität bis zGG.

Seit gefühlten 50 Jahren gibt es alljährlich den sog. Lichttest im Herbst.

Man möge sich die Ergebnisse bis heute reinziehen, dann wird man nimmer über "korrekte" Einstellung mutmaßen.

Als die Xenon-Technik amtlich zugelassen wurde (um ca. 1993 herum / E38), wurde verpflichtend die automatisch agierende Leuchtweitenregulierung in Kombination und als fester Bestandteil der ABE eingeführt.

Jeder ZT (-T) mit Xenon z. B. hat diese Technik selbstredend auch verbaut.

Hier regen sich Gralshüter der Originalität zuweilen über non-originale Schlauchschellen auf. Äusserlich auf den ersten Blick sichtbare Modifikationen, womöglich mit einer Gefahr einer Aussage eines Unfallbeteiligten ("hat geblendet") werden aber anscheinend ohne zu zucken überflogen.

Niemand wird jemand nachschauen, welche Bremsbeläge, Bremsschläuche etc. im Falle eines Unfalls verbaut sind.

Ob das im Fall eines nächtlichen Unfalls mit einer entsprechenden Aussage auch nicht der Fall sein wird?

Think about.

Chris
Zuletzt geändert von MG ZT-T am 3. Jan 2019, 10:46, insgesamt 4-mal geändert.

Benutzeravatar
Retlaw
Beiträge: 802
Registriert: 17. Okt 2009, 23:19
Fahrzeug(e): MGB Roadster MK I (1966)
Wohnort: Region Basel (CH)

Re: LED Scheinwerfer

#14

Beitrag von Retlaw » 3. Jan 2019, 10:39

Betty hat geschrieben: 3. Jan 2019, 10:20 …..Piepser hinten zum einparken brauchen wir doch noch nicht? Den Kopf kriegen wir doch noch einigermaßen gedreht. Oder??
Gerd, du bist da nicht ganz auf dem Laufenden 8) , schau mal hier!
Walter (Region Basel, Schweiz)

MG ZT-T
Beiträge: 67
Registriert: 1. Sep 2004, 01:01

Re: LED Scheinwerfer

#15

Beitrag von MG ZT-T » 3. Jan 2019, 10:45

So ein Piepser in einem Klassiker ist ein Albtraum.

Never!!

My 2c.

Chris.

Antworten