Brexit & Zoll

Der Name sagt eigentlich fast schon alles - der lockere Plausch rund um das Thema MG und andere britische Fahrzeuge ist hier die Hauptsache.

Moderatoren: JuanLopez, Gagamohn

Benutzeravatar
MGGT66
Beiträge: 39
Registriert: 30. Mär 2020, 16:19
Fahrzeug(e): MGB GT MK1 Baujahr 1966
Wohnort: Lippstadt NRW

Re: Brexit & Zoll

#151

Beitrag von MGGT66 » 31. Mai 2021, 15:34

uuuuhohhhhweia, :evil:
da hoffe ich mal das bei mir alles glatt läuft
just to please me MG

Benutzeravatar
TimBosinius
Beiträge: 55
Registriert: 25. Jun 2012, 22:08
Fahrzeug(e): MGB GT - Bj 1967 & 1973
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: Brexit & Zoll

#152

Beitrag von TimBosinius » 7. Jun 2021, 22:59

Meine Post-Brexit Versand Erfahrungen der letzte Monate sind ziemlich gemischt, aber das Tracking des aktuellen Paket von Rimmerbros ist schon ein Highlight.

Die Bestellung von 10 Mai 2021 ging per DPD zweimal bis nach Heathrow. DPD hat mich nie wg des Zoll kontaktiert und einfach das Paket zurück an Rimmerbros gesendet.

Dann ging es per DPDHL raus.
East Midland nach Kassel ging in 16h. Ich durfte dann (die eigentlich vollständige) Zollerklärung von Rimmerbros (war als Foto in der Email von DPDHL) nochmal im DPDHL Portal abtippen. OK- gerne. Von Kassel gibt es aber scheinbar keinen Flieger nach Frankfurt. Macht aber nix! Über Palma kommt man vom Flughafen KSL nach Madrid. Von dort ist per es im Billigflieger ein Katzensprung nach Vitoria, wo man ein gute Anbindung nach Frankfurt hat. Wahrscheinlich grübelt man dort nun die letzten zwei Tage wie es nun weiter nach CGN gehen soll....
Bild



Sonst war da noch dieses Jahr:
UPS (Brantz International) - liefert innerhalb einer Woche, nimmer aber 19% Gebühr vom netto Warenwert plus die 19% MwSt. Abzocke!!

Fedex (Autosparks) - hat per Email nach einer EORI Nummer gefragt, lieferte dann das Paket ohne weitere Gebühren nachdem ich gesagt habe, dass ich als Privatperson bestelle

TNT - (Melvyn Rutter) - Paket war nach 3 Tagen da. Ich frage mich nach 10 Wochen allerdings ob ich wohl irgendwann mal einen Brief wg der 19% MwSt bekomme???

Royal Mail (Grove Components) - warte nun schon einige Wochen auf neue Edelstahlschrauben. Ob es auf eine Lieferung wohl noch Hoffnung gibt???

Gruß
Tim

mats3
Beiträge: 76
Registriert: 20. Okt 2018, 18:56
Fahrzeug(e): MGB GT V8, XS 750 SE, VS 800 Intruder
Wohnort: Alsdorf

Re: Brexit & Zoll

#153

Beitrag von mats3 » 8. Jun 2021, 22:21

Hallo zusammen,

ein kleines update bezüglich der Bestellung bei Rimmerbors, nachdem ich geschrieben hatte, sie möchten bitte schon die Teile liefern, die auf Lager sind, wurde das Paket verschickt.
Letzten Mittwoch bekam ich von UPS die Meldung, dass das Paket durch den Zoll ist, lagen dort bestimmt 3 Wochen.
Seitdem jeden Tag neue "Wasserstandsmeldungen" von UPS wegen Zustelldatum.
Bin etwas "angepisst", bei der Lieferung sind Teile drin die ich bzw. mein MG dringend benötige (und auch bei den "üblichen Verdächtigen" in Deutschland nicht lagernd sind).
Kam denn der Brexit für alle so überraschend ? Mir scheinen da einige etwas überfordert.
Das klappt doch auch aus den USA !!

Harren wir der Dinge die da kommen .


Grüße
Mats

HerrPausW
Beiträge: 129
Registriert: 10. Apr 2018, 12:02
Fahrzeug(e): Jaguar F-Pace 3.0, Rover P6B, MG BGT
Wohnort: Wien

Re: Brexit & Zoll

#154

Beitrag von HerrPausW » 9. Jun 2021, 00:03

Servus Mats!

Habe in GB Teile am Dienstag, den 25.05.21, bestellt und am 01.06.21 via TNT/FedEx (sind ja nun eine Firma) in Wien zugestellt und verzollt bekommen. Der Absender war offenbar bei den erforderlichen Nummern gewissenhaft.

Ob es bloß an den Absendern und deren Deklaration liegt vermag ich nicht zu sagen. Die Kosten der Verzollungsbearbeitung (gerundet EUR 20,00) waren nicht exorbitant, gleichwohl aber die Versandkosten (gerundet EUR 50,00) bei einem Warenpreis von gerundet EUR 360,00.

Beste Grüße

Reinhard
Tand ist das Gebilde aus Menschenhand

Benutzeravatar
andreas.clausbruch
Beiträge: 1894
Registriert: 6. Sep 2002, 01:01
Fahrzeug(e): MG B GT '74
Wohnort: München

Re: Brexit & Zoll

#155

Beitrag von andreas.clausbruch » 9. Jun 2021, 09:10

Hallo,
für die, die in USA bestellen wollen, der Hinweis: (a) vorher beim Lieferanten erkundigen, ob er nach EU versendet. Wegen Problemen mit der amerikanischen Post machen das einige Händler/ Produzenten nicht mehr; (b) die Frachtkosten in den letzten Monaten sind m.E. recht hoch.
Octagonale Grüsse Andreas

Benutzeravatar
MH
Beiträge: 1059
Registriert: 15. Dez 2005, 01:01
Fahrzeug(e): MG PA, Jaguar E-Type S1 FHC, LR Serie 3
Wohnort: Westmünsterland

Re: Brexit & Zoll

#156

Beitrag von MH » 17. Jun 2021, 15:46

Schlechte Nachrichten! Seit mehr als 20 Jahren fahren wir jedes Jahr zum Autojumble nach GB-Beaulieu. Nach dem Brexit sieht es nach großen Zollformalitäten, die in keinem Verhältnis zu unserem Wochenend-Ausflug stehen, aus. Ich bin zu alt, um mich in meiner Freizeit mit diesem Mist auseinanderzusetzen.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

HeikoH.
Beiträge: 111
Registriert: 30. Jun 2012, 08:01
Fahrzeug(e): MG Midget Mk. III 1974; MGB GT 1975
Wohnort: Hattingen/Ruhr

Re: Brexit & Zoll

#157

Beitrag von HeikoH. » 18. Jun 2021, 07:23

Äh, Verkäufer?….. das beschreibt nur den Vorgang für Verkäufer.

kuepper.remscheid
Beiträge: 667
Registriert: 4. Apr 2010, 22:38
Fahrzeug(e): B, BGT V8, 280 SL, R75/5, R90S, XT500
Wohnort: Remscheid

Re: Brexit & Zoll

#158

Beitrag von kuepper.remscheid » 18. Jun 2021, 07:32

Heiko:
Richtig !
Manfred und ein paar Kollegen fahren nach England und verkaufen dort ihre überzähligen Ersatzteile.
Also Verkäufer.
Manfred:
Das ist schade zu lesen, das es mit soviel Aufwand verbunden ist.
Das macht die Veranstaltung leider nicht mehr so „bunt“.

Für alle die noch nie auf dieser Veranstaltung waren, kann ich nur sagen: Fahrt dort mal hin !

Benutzeravatar
MGGT66
Beiträge: 39
Registriert: 30. Mär 2020, 16:19
Fahrzeug(e): MGB GT MK1 Baujahr 1966
Wohnort: Lippstadt NRW

Re: Brexit & Zoll

#159

Beitrag von MGGT66 » 18. Jun 2021, 11:39

update

Hallo Zusammen,

so, fast 4 Wochen nach der Lieferung von Moss GB über TNT
habe ich immer noch nix von TNT zwecks Verzollung/Rechnung gehört.
What ever - muss ich mir langsam Gedanken machen und mich zwecks
Nachverollung anzeigen ? :D :o :D
Spaß beiseite, TNT scheint ein ziemlich lahmar..... Verein zu sein und wenn
nix zolöltechnisch kommt, dannn eben nicht.

Wünsche Euch einsonniges WE

Joerg
just to please me MG

Benutzeravatar
JuanLopez
Site Admin
Beiträge: 526
Registriert: 12. Mai 2016, 19:36
Fahrzeug(e): MG Midget 1500, MG ZT-T 190
Wohnort: Karlsbad
Kontaktdaten:

Re: Brexit & Zoll

#160

Beitrag von JuanLopez » 18. Jun 2021, 11:44

Ich habe vor ein paar Tagen ein Paket von Rimmerbros erhalten. Dort war als Beipack drin, dass alle Teile aus UK kommen. Dann fällt kein Zoll an.
Gruß aus dem Nordschwarzwald
Juan #2476

Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden. - Mark Twain

HeikoH.
Beiträge: 111
Registriert: 30. Jun 2012, 08:01
Fahrzeug(e): MG Midget Mk. III 1974; MGB GT 1975
Wohnort: Hattingen/Ruhr

Re: Brexit & Zoll

#161

Beitrag von HeikoH. » 18. Jun 2021, 13:59

kuepper.remscheid hat geschrieben: 18. Jun 2021, 07:32 Heiko:
Richtig !
Manfred und ein paar Kollegen fahren nach England und verkaufen dort ihre überzähligen Ersatzteile.
Also Verkäufer.
Manfred:
Das ist schade zu lesen, das es mit soviel Aufwand verbunden ist.
Das macht die Veranstaltung leider nicht mehr so „bunt“.

Für alle die noch nie auf dieser Veranstaltung waren, kann ich nur sagen: Fahrt dort mal hin !

Ah…. Klick…. danke.

mats3
Beiträge: 76
Registriert: 20. Okt 2018, 18:56
Fahrzeug(e): MGB GT V8, XS 750 SE, VS 800 Intruder
Wohnort: Alsdorf

Re: Brexit & Zoll

#162

Beitrag von mats3 » 5. Jul 2021, 18:54

Tach zusammen,

ein Update bezüglich des Pakets von Rimmerbros, Freitag angekommen, bestellt Ende Mai :evil:
Kam mit UPS, hatte die letzten 3 Wochen jeden Tag nen neuen "voraussichtlichen Zustelltermin", hatte auch mal die Hotline angerufen, ... Katastrophe...
Kontakt per Mail klappte auch nicht. ... Vieleicht lags ja auch am Zoll, wer weiss 8)
Jetzt kann ich endlich fertig zusammenbauen. :)


Grüße
Mats

Benutzeravatar
TimBosinius
Beiträge: 55
Registriert: 25. Jun 2012, 22:08
Fahrzeug(e): MGB GT - Bj 1967 & 1973
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: Brexit & Zoll

#163

Beitrag von TimBosinius » 8. Jul 2021, 13:05

Auch wenn das leidige Thema Brexit & Zoll hier schon x-Mal kommentiert wurde - vielleicht hilft das Teilen meiner neusten Erfahrung hier jemand bei seiner nächsten Bestellung:

Nach 3 Monaten Wartezeit kam nun entlich eine Lieferung von EuropaSpares an. Ich habe dort einen neuen Smith Tacho und Drehzahlmesser, sowie ein paar Birnen und Chrome Bezel gekauft. Warenwert 406GBP. Nach aktuellem Umrechungskurs also 506€ - womit ich von 77€ (bei 19% EuSt) zusätzlichen Kosten ausgegangen bin. Weil die Lieferung ewig auf sich warten ließ - wurde nun über DHL Express (nochmal 27GBP) geliefert.

Die Zollrechung: 152,54€ !!!!???? Nach Rückfrage (denn auf der Rechung ist das nicht nachvollziehbar) kam diese Erklärung von Zoll:
Mit dem Austritt des Vereinigten Königreichs (UK) aus der Zollunion zum 01.01.21
sind für alle Warensendungen Zollanmeldungen erforderlich.

Das bedeutet, dass alle Sendungen aus dem Vereinigten Königreich (UK) bei der
Einfuhr umsatzsteuerpflichtig sind und diese Einfuhrumsatzsteuer an den deutschen
Warenempfänger generell abzurechnen ist.

Durch das Abkommen wurde geregelt, wie eine zollbegünstigte Einfuhr durch eine
Präferenzerklärung stattfinden kann. Die hierzu erforderliche präferenzielle
Ursprungserklärung (Präferenzerklärung) muss der Exporteur auf der
Handelsrechnung anbringen und dadurch mit dem vorgegebe Güter/Waren
bestätigen.

Ohne diese Erklärung ist es nicht möglich, eine Zollbefreiung zu gewähren und die
Sendung unterliegt dann der regulären Abgabenpflicht (Zoll + EUSt), Verzollung.
Leider war diese auf der vorliegenden Handelstrechnung nicht vorhanden.
Maßgebend für die Berechnung der Einfuhrabgaben ist das Verzollungsdatum der
Sendung (siehe beigefügten Abgabenbescheid).

Die Berechnung der Einfuhrabgaben richtet sich nach den Angaben auf der
Handelsrechnung/ Proforma Rechnung /Zahlungsnachweis.

Wird in der Handels- bzw. Proforma Rechnung / Zahlungsnachweis, keine Frachtkosten oder Frachtkosten mit 0,00 EUR angegeben, wird vom Zollamt anhand einer Tabelle (IATA) ein Wert ermittelt. Dieser Wert bildet zusammen mit dem Warenwert und dem erhobenen Zoll die Grundlage zur Errechnung der zu zahlenden Einfuhrabgaben (Zoll und EUSt).

Berechnung der Zölle:
Warenwert (433.54 GBP = 507,45 EUR) + Nicht-EU-Anteil Transportkosten 26,70
EUR (nach IATA) = Zollwert 534,15 EUR
Zollwert 534,15 EUR x 4,5% Abgabensatz laut Warentarifnummer = Zölle 24,04 EUR
Berechnung der Einfuhrumsatzsteuer:
Warenwert 507,45 EUR + Transportkosten 66,74 EUR + Zoll 24,04 EUR =
EUST-Wert 598,23 EUR
EUST-Wert 598,23 EUR x 19% Einfuhrumsatzsteuersatz = Einfuhrumsatzsteuer
113,66 EUR

Die Berechnung der Einfuhrabgaben ist also korrekt.

Damit Ihre Import-Sendungen ohne Verzögerungen verzollt und zugestellt werden
können, müssen wir für Ihre Einfuhrabgaben (Zölle/Einfuhrumsatzsteuer) in
Vorleistung treten. Die dadurch entstandenen Kapitalbereitstellungskosten werden
lt. aktuell geltender Preisliste (siehe Anlage) mit 2% aber mind. 12,50 EUR zzgl.
MwSt. in Rechnung gestellt.

Bei Bestellungen also umbedingt mit dem Händler im Vorfeld klären, dass eine Ursprungserklärung für UK möglich ist. Ausserdem besprechen, dass die Versandkosten mit 0€ in der Rechnung geführt werden (Auf Rückfrage hätte man mir hier einfach eine zweite Rechnung Online ausgestellt)

Eigentlich bezweifele ich, dass die Handhabung und Berechung von Zoll so korrekt ist. Am Ende kann man aber nichts dagegen ausrichten.



Rückblickend war es ziemlich dumm bei Europaspares zu bestellen.
Bei Limora hatte ich die gleichen Teile für 530€ bestellt im Januar bestellt. Da die Lieferung aber Mitte April immer noch nicht da war und EuropaSpares behauptet hat alles wäre lieferbar - habe ich bei Limora storniert. Überlegt also zweimal ob eine Bestellung in England immer noch günstiger ist.

Gruß
Tim

Benutzeravatar
JuanLopez
Site Admin
Beiträge: 526
Registriert: 12. Mai 2016, 19:36
Fahrzeug(e): MG Midget 1500, MG ZT-T 190
Wohnort: Karlsbad
Kontaktdaten:

Re: Brexit & Zoll

#164

Beitrag von JuanLopez » 9. Jul 2021, 10:03

Hallo,

mein Erfahrung: Ich habe bei Rimmerbros bestellt: Die haben sogar Ursprung UK angegeben. Trotzdem Zoll. In entsprechneder Höhe.
Dann bei einem anderen Händler andere Teile bestellt. Dessen Spediotion konnte anscheinend nicht verzollen und hat die Teile ohne Kommentar zurück gesendet. Auf Nachfrage habe ich dann mein Geld zurück bekommen.

Also der Preisvorteil ist nur noch vorhanden, wenn der Händler eine korrekte Deklaration beim Zoll hinbekommt. Und ich hatte bisher Pech.
Gruß aus dem Nordschwarzwald
Juan #2476

Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden. - Mark Twain

Benutzeravatar
andreas.clausbruch
Beiträge: 1894
Registriert: 6. Sep 2002, 01:01
Fahrzeug(e): MG B GT '74
Wohnort: München

Re: Brexit & Zoll

#165

Beitrag von andreas.clausbruch » 9. Jul 2021, 13:07

Hallo,
aus gegebenem Anlass eine positive Erfahrung: (a) bestellt bei MGOC meinem Namensvetter (Andrew) Freitag vergangener Woche, (b) Versandbestätigung DHL am Dienstag dieser Woche, (c) laufende Info über Status seitens DHL und heute Freitag die Bestätigung, dass der Zoll abgewickelt ist (Kassel) sowie (d) ebenfalls heute die Zollrechnung, die ich per paypal bezahlen konnte :-), :-).
Octagonale Grüsse Andreas

Antworten