Mga Ruckeln

Der Name sagt eigentlich fast schon alles - der lockere Plausch rund um das Thema MG und andere britische Fahrzeuge ist hier die Hauptsache.

Moderatoren: JuanLopez, Gagamohn

Miata
Beiträge: 27
Registriert: 11. Jul 2020, 23:01
Fahrzeug(e): Mga 1500 bj 1959

Mga Ruckeln

Beitrag von Miata » 29. Jul 2020, 22:03

Hall Leute,
Erstmal zu mir, Ich komme aus dem nördl. Bayern,
Seit ca 4 Wochen bin ich stolzer Besitzer eines weissen MGA mit rotem Leder.
Das gute Stück ist durch restauriert und mit 1- bewertet.
Er wurde vom Vorbesitzer 2017 gekauft und dann nur ca. 500 ml bis 2020 bewegt worden.
Das Wägelchen lief Anfangs super, Aussentemperatur war da so 20-25 Grad..
Die letzten Fahrten waren dann bei Temps um 25+.
Wir haben hier die Rhön und den Thüringer Wald in Reichweite und natürlich auch Bergauffahren.
Da sind die Temperaturen aber so um 20-25 Grad.
Jetzt habe ich das Problem das ich jedes mal am Berg so zum Ende hin, fängt er an zu stottern, oben nach der Kuppe braucht er ne Minute und er beschleunigt wieder normal.
Ich nehme an das es Dampfblasen Bildung sein kann,, das tanken von super Plus hätte nur geringfügige Verbesserung gebracht.
Hat jemand ne Idee wie ich weiter vorgehen kann?
Gruss Andre

Josef Eckert
Beiträge: 3327
Registriert: 7. Jun 2000, 01:01
Fahrzeug(e): verschiedene

Re: Mga Ruckeln

Beitrag von Josef Eckert » 29. Jul 2020, 22:13

Hallo Andre,
Fördert die Benzinpumpe genügend?
Gruß
Josef

Benutzeravatar
cw_schreuer
Beiträge: 1708
Registriert: 15. Okt 2007, 21:02
Fahrzeug(e): 73 MGB LHD, IHC 60,
Wohnort: Stolberg (Rhld.)

Re: Mga Ruckeln

Beitrag von cw_schreuer » 29. Jul 2020, 22:17

Hallo Andre,
willkommen im Forum.
Was ist für ein Motor ist in deinem Wägelchn verbaut, etwas mehr Info wäre schon hilfreich
Grüße
aus Stolberg
Willi

Benutzeravatar
Noddy
Beiträge: 1389
Registriert: 26. Aug 2012, 13:23
Fahrzeug(e): MGB GT Bj. 1979
Wohnort: Schalksmühle im Sauerland

Re: Mga Ruckeln

Beitrag von Noddy » 29. Jul 2020, 22:20

Hallo Andre :)

Erstmal ein Willkommen im Forum von mir. Ich kenne von früheren Bs auch das Dampfblasenproblem und bei meinem aktuellen späten Wagen tritt dieses Problem nicht auf. Der Unterschied zu den früheren Autos ist die anders geführte Spritleitung. Bei den HS- Vergasern wird der Benzinschlauch zwischen Vergasern und Krümmer geführt, bei dem späten mit HIF läuft der Schlauch am Innenkotflügel wohl thermisch günstiger.

Grüße
Micha
#2303

Miata
Beiträge: 27
Registriert: 11. Jul 2020, 23:01
Fahrzeug(e): Mga 1500 bj 1959

Re: Mga Ruckeln

Beitrag von Miata » 29. Jul 2020, 22:37

Danke fürs wilkommen,
Es ist ein 1500 bj 59, bei mir geht die Benzinleitung von der rechten Seite an der ölwanne
direkt an der Vorderachse entlang in dann unterhalb der su vergaser hoch.
Das hitzeschurtblech ist montiert
Das Problem tritt NUR bei bergauffahrten auf, ansonsten alles normal

major_healey
Beiträge: 260
Registriert: 12. Nov 2010, 23:48
Fahrzeug(e): AH Sprite Mk IV 1970
Wohnort: Stolberg

Re: Mga Ruckeln

Beitrag von major_healey » 29. Jul 2020, 22:40

Hallo Andre,

dieses Problem hatte ich auch mal. Immer nur nach einem längeren Bergaufstück, dann Ruckeln bis starker Leistungseinbruch. Nach kurzem Halt ging es dann weiter, als wäre nix gewesen.

Ursache: es waren diese neumodischen Zündkabel mit Carbon-Seele verbaut und 1 Kabel war defekt. Dies ist seit der Umrüstung auf herkömmliche Zündkabel mit Kupferseele nie mehr aufgetreten.

Deshalb mein Tipp: sieh Dir auch mal die Zündungsseite an.

Gruß
Stolli

Miata
Beiträge: 27
Registriert: 11. Jul 2020, 23:01
Fahrzeug(e): Mga 1500 bj 1959

Re: Mga Ruckeln

Beitrag von Miata » 29. Jul 2020, 22:43

Hallo Stolli,
Deckt sich 1 zu 1 mit meinem, Ich werde mal die zündkabel tauschen,
Danke

Benutzeravatar
Günter Paul
Beiträge: 3169
Registriert: 14. Sep 2007, 16:53
Fahrzeug(e): MGB MKII

Re: Mga Ruckeln

Beitrag von Günter Paul » 30. Jul 2020, 10:06

Hallo zusammen und dir ein herzliches Willkommen.
Nur Bergauf und dann zum Ende hin, also, wenn schon eine Zeit lang mehr Benzin angefordert wurde...
Also ich würde nicht auf Zündkabel tippen, obwohl deren Überprüfung ja immer eine Option ist, bzw. dazu gehört.
Ich vermute die Spritseite, Dampfblasenbildung, Schwimmerstand nicht korrekt oder Förderleistung.
Falls du Fotos von dem Innenleben machen könntest, so etwas erleichtert mitunter die Diagnose..
Gruß
Günter
MGB MK II
Erstzulassung : Bonn 15.07.1971
Botschaftssekretär(Brit.Botschaft)Mr.T.T.MACAN
Kennz. 0-545

Benutzeravatar
andreas.clausbruch
Beiträge: 1347
Registriert: 6. Sep 2002, 01:01
Fahrzeug(e): MG B GT '74
Wohnort: 80469 München

Re: Mga Ruckeln

Beitrag von andreas.clausbruch » 30. Jul 2020, 13:57

Hallo Andre,
auch meinerseits ein herzliches Willkommen. Dem Rat von Stolli kann ich mich anschliessen. Ich habe beste Erfahrungen mit dieser Empfehlung. Falls das Ruckeln dann noch nicht behoben sein sollte, würde ich als nächste (einfache) Massnahme empfehlen den Benzinfilter zu überprüfen/ tauschen.
Octagonale Grüsse Andreas

Miata
Beiträge: 27
Registriert: 11. Jul 2020, 23:01
Fahrzeug(e): Mga 1500 bj 1959

Re: Mga Ruckeln

Beitrag von Miata » 30. Jul 2020, 20:48

Hallöchen,
Morgen kommen neue Zündkabel,
Ich melde mich wieder nach der Probefahrt,
Das Problem kam allerdings von jetzt auf gleich und ist immer gleich geblieben,
egal was ich versucht habe .
Gruß Andre

Benutzeravatar
cw_schreuer
Beiträge: 1708
Registriert: 15. Okt 2007, 21:02
Fahrzeug(e): 73 MGB LHD, IHC 60,
Wohnort: Stolberg (Rhld.)

Re: Mga Ruckeln

Beitrag von cw_schreuer » 30. Jul 2020, 20:56

Hallo Andre
will nicht die Pferde scheu machen !
Gleiches verhalten, bei längerer Bergfahrt und dann Aussetzer welche auf gerader Strecke wieder weg waren.
Es war ein hängendes Ventil, Kopf ab, Ventile bearbeitet, gleichzeitig Kopf bleifrei gemacht.
Aber wie gesagt will dir keine Angst machen, aber erst habe ich es auch nicht geglaubt.
Grüße aus Stolberg
Willi

Miata
Beiträge: 27
Registriert: 11. Jul 2020, 23:01
Fahrzeug(e): Mga 1500 bj 1959

Re: Mga Ruckeln

Beitrag von Miata » 30. Jul 2020, 21:22

Motor ist erst revidiert worden ncl. Kopf,
Ich hoffe natürlich das es nicht das es ein Ventil ist, möglich ist aber alles.
Das tolle ist es tritt ausschliesslich bergauf auf, in der Ebene auch mit Belastung kein stottern, nix.
Dampfblasen Bildung dachte ich wegen erhöhter Temperatur bei Leistungabgabe.

Benutzeravatar
cw_schreuer
Beiträge: 1708
Registriert: 15. Okt 2007, 21:02
Fahrzeug(e): 73 MGB LHD, IHC 60,
Wohnort: Stolberg (Rhld.)

Re: Mga Ruckeln

Beitrag von cw_schreuer » 30. Jul 2020, 21:26

Hallo Andre,
war mir auch der Fall, da hatte jemand Mist gebaut.
Grüße
Willi

Miata
Beiträge: 27
Registriert: 11. Jul 2020, 23:01
Fahrzeug(e): Mga 1500 bj 1959

Re: Mga Ruckeln

Beitrag von Miata » 30. Jul 2020, 21:44

Hmm....
Ich hoffe auf die zündkabel,

Benutzeravatar
cw_schreuer
Beiträge: 1708
Registriert: 15. Okt 2007, 21:02
Fahrzeug(e): 73 MGB LHD, IHC 60,
Wohnort: Stolberg (Rhld.)

Re: Mga Ruckeln

Beitrag von cw_schreuer » 30. Jul 2020, 22:28

Wünsche ich dir !
Willi

Antworten