Schwimmerkammer HS4 Vergaser

Passt mal wieder nichts zusammen? Ein Ersatzteil ist nicht mehr lieferbar? MG Drivers sind hilfsbereit - und helfen sich in diesem Forum gegenseitig.

Moderatoren: JuanLopez, Gagamohn

Antworten
Benutzeravatar
MGB-Achim-SG
Beiträge: 91
Registriert: 5. Apr 2020, 20:57
Fahrzeug(e): MGB
Wohnort: Solingen

Schwimmerkammer HS4 Vergaser

Beitrag von MGB-Achim-SG » 5. Aug 2020, 19:07

Hallo,
ich muss leider doch nochmal fragen.
Bin dabei mich um der Versager zu kümmern. :D

Nach meinen Unterlagen soll der Abstand 3,2 mm betragen.
Beim ersten Schwimmer kommt das auch ca hin (siehe Foto 1 )
Beim zweiten Vergaser ist der Abstand zu groß, ca. 2mm (siehe Foto 2)

Ich hab dann noch nen drittes Foto, auf dem alle Einzelteile zu sehen sind.
Kann mir einer erklären was und wie ich da einstellen soll?
Für mich ist das alles fest vorgegeben, finde da nichts zum einsztellen.
Oder hab ich was übersehen?

hier der "gute"
Schwimmer 1 Abgstand.jpg
und hier der "schlechte"
Schwimmer 1 Abgstand.jpg
und hier was da so zum Schwimmer gehört:
Schwimmer 1 Abgstand.jpg
Vielleicht weiß ja einer was ich da ändern muss

Grüße Achim

PS; hab auch noch ne Frage zum Ventilator.....



Was hab ich gemacht? wieso ist das erste Bild 3 mal drauf?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Josef Eckert
Beiträge: 3327
Registriert: 7. Jun 2000, 01:01
Fahrzeug(e): verschiedene

Re: Schwimmerkammer HS4 Vergaser

Beitrag von Josef Eckert » 5. Aug 2020, 20:05

Hallo Achim,
Da lässt sichh nichts einstellen. Es sind wahrscheinlichh zwei unterschiedliche Deckel verbaut.
Gruß
Josef

Benutzeravatar
MGB-Achim-SG
Beiträge: 91
Registriert: 5. Apr 2020, 20:57
Fahrzeug(e): MGB
Wohnort: Solingen

Re: Schwimmerkammer HS4 Vergaser

Beitrag von MGB-Achim-SG » 5. Aug 2020, 20:55

Hallo Josef,
danke für deine Antwort.
Also ich denke dann werd ich es erst mal so lassen.
Aber im Hinterkopf behalten, wenn denn mal was sein sollte.

Gruß Achim

Josef Eckert
Beiträge: 3327
Registriert: 7. Jun 2000, 01:01
Fahrzeug(e): verschiedene

Re: Schwimmerkammer HS4 Vergaser

Beitrag von Josef Eckert » 5. Aug 2020, 20:59

Hallo Achim,
nicht so lassen. Du solltest die richtigen Schwimmernadelventile für den jeweiligen Deckel besorgen und einbauen oder einen anderen Deckel besorgen damit beide Deckel gleich sind. Das wäre die bessere Lösung.
Sonst hast Du ja unterschiedliche Benzinstände in den Schwimmerkammern. So einfach ist das mit Vergasern nicht.
Gruß
Josef

Benutzeravatar
Noddy
Beiträge: 1389
Registriert: 26. Aug 2012, 13:23
Fahrzeug(e): MGB GT Bj. 1979
Wohnort: Schalksmühle im Sauerland

Re: Schwimmerkammer HS4 Vergaser

Beitrag von Noddy » 5. Aug 2020, 21:29

Hallo :)

Gibt es nurnoch diese Vollplastikschwimmer? Bei Moss ist noch der Schwimmer mit der Metallzunge (WZX1300) abgebildet und der wäre einstellbar.

Grüße
Micha
#2303

Josef Eckert
Beiträge: 3327
Registriert: 7. Jun 2000, 01:01
Fahrzeug(e): verschiedene

Re: Schwimmerkammer HS4 Vergaser

Beitrag von Josef Eckert » 5. Aug 2020, 21:34

Das richtige Ventil ist günstiger als zwei neue Schwimmer. Und die Schwimmer müssten erst genau justiert werden, damit der Benzinstand auch wirklich gleich ist. Das wäre Gefrickel was viel Ärger bringen kann. Einfach richtig machen, dann funktioniert es auch.
Gruß
Josef

Benutzeravatar
MGB-Achim-SG
Beiträge: 91
Registriert: 5. Apr 2020, 20:57
Fahrzeug(e): MGB
Wohnort: Solingen

Re: Schwimmerkammer HS4 Vergaser

Beitrag von MGB-Achim-SG » 5. Aug 2020, 22:09

Ja, ich werde morgen mal die beiden Ventile vergleichen, ob da nen Unterschied besteht.

Mal schauen ob ich was finde.

Grüße Achim

Josef Eckert
Beiträge: 3327
Registriert: 7. Jun 2000, 01:01
Fahrzeug(e): verschiedene

Re: Schwimmerkammer HS4 Vergaser

Beitrag von Josef Eckert » 5. Aug 2020, 22:19

Schaue Dir mal die Deckel genau an. Ich vermute dort den Unterschied. Ich hatte das schon mehrfach bei der Überholung von Vergasern. Da hat dann mal jemand in der Vergangenheit einen Deckel gegen einen scheinbar Gleichen getauscht ohne bemerkt zu haben dass sie nicht gleich sind.
Gruß
Josef

Benutzeravatar
DirkH
Beiträge: 934
Registriert: 5. Apr 2004, 01:01
Fahrzeug(e): MGB Bj.71 open tourer
Wohnort: D, 54290 Trier

Re: Schwimmerkammer HS4 Vergaser

Beitrag von DirkH » 6. Aug 2020, 07:33

Morgen die Herren,

das Problem der "nicht einstellbaren Schwimmerstände" ist mit Sicherheit ein verbreitetes.
Achtet wohl keiner so richtig drauf.
Ich habe ja auch jahrelang damit gekämpft und Schwimmerkammerdeckel einzeln zu kaufen scheint ein Problem zu sein. Gebraucht wohl noch eher zu beschaffen.

Mein ausgearteter Thread "Vergasereinstellung bei nicht serienmäßigem Motor" hat ja hier auch keine Abhilfe gebracht. Klar ist auch aus der Ferne kaum zu lösen, jedenfalls hat es der Kurbeauftragte hin bekommen.

Ohne basteln geht nur den Abstand vergrößern durch eine hauchfeine Unterlagscheibe unter dem Schwimmernadelsitz. Hier gibt es einen Faktor von, wenn ich mich recht erinnere, 1:6. Hatte mir Hr. Adam im Gespräch erzählt.
Wenn aber wie bei Achim 1 x korrekt + 1 x zu groß gibt es 3 Möglichkeiten.
Davon ausgehend, daß die Nadelventile gleich sind und das sind sie ja für gewönlich. Man kauft den Rep. Satz und da sind 2 Nadelventile gleicher Charge drin.

1. Nadelsitz auf der Gewindeseite am Sitz, nicht am Gewinde abdrehen. Ich hatte dies stümperhaft in der Garage zurecht geschliffen. Somit bekam ich beide Schwimmer auf das gleiche Niveau, ohne zu realisieren, daß bei nicht sauber planer Fläche eine Undichtigkeit und zu hoher Spritverbrauch entsteht.
Man müßte die Sitze am Übergang zur Hülse plan abdrehen. Hier werde ich irgendwann im Winter meine Deckel einpacken, den Bestand an Nadelsitzen und einen geduldigen Metallmenschen suchen, der das abdrehen kann. = dauerhafte Lösung

2. Nadelventile an der federgelagerten Spitze abschleifen. Dies hat der Kurbeauftragte bei mir gemacht. Sehr feiner Schleifstein oder Flexblatt und einen Teil eines Milimeters abschleifen. Funktioniert und bringt ebenfalls gleichen Sitz. Hat für meinen Geschmack den Nachteil, daß bei Versagen oder Verschleiß eines Nadelventils wieder versucht werden muß den Teil eines Millimeters der federbelasteten Seite abtzschleifen. = nicht dauerhafte Lösung

3. Neue Deckel, Vergaser aber ist dann gewährleistet das alles exakt gleich ausgeführt ist? Meine HS4 waren bei Bob Stewart, warum die fehlerhaft zurück kamen?
Das war lange vor der Zeit als ich den Fachleuten noch vertraut habe.

Hier noch mal das leider unscharfe Foto meines stümperhaften Abschleifens. Ja jemand der seine Jugend mit einer Feile in der Hand verbracht hat bekäme das hin, ich bin da weit weg von.
falsch + unsauber abgeschliffen.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Grüße von den Barbarathermen Dirk

Josef Eckert
Beiträge: 3327
Registriert: 7. Jun 2000, 01:01
Fahrzeug(e): verschiedene

Re: Schwimmerkammer HS4 Vergaser

Beitrag von Josef Eckert » 6. Aug 2020, 08:01

Hallo Dirk,
Es gibt die Deckel neu und dann sollte man gleich ein Pärchen kaufen und am Besten auch neue Schwimmer und Ventile dazu.
Noch (in der pre Brexit Phase) geht die Bestellung in England recht einfach.
Schick mir Bilder von den Deckeln, dann gebe ich Dir die Teilenummer oder bestelle sie mit, wenn ich was bei Burlen bestelle (mach ich fast monatlich). Hab gerade 4 Paar SU Vergaser zum Komplettüberholen in Arbeit.
Übrigens: Es gibt Ventile in zwei unterschiedlichen Höhen, passend zu den Deckeln.
Gruß
Josef

Benutzeravatar
DirkH
Beiträge: 934
Registriert: 5. Apr 2004, 01:01
Fahrzeug(e): MGB Bj.71 open tourer
Wohnort: D, 54290 Trier

Re: Schwimmerkammer HS4 Vergaser

Beitrag von DirkH » 6. Aug 2020, 09:01

Danke Josef,

das wird wahrscheinlich an meiner US Vergaserauslegung scheitern.
Ich habe vorne 3 Anschlüsse - Sprit rein, Überlauf und Weiterleitung nach hinten - hinten 2 Anschüsse. Wobei, so die Deckel austauschbar sind, das ja egal wäre.
Dann müßte ich die Benzinleitung umbauen.
Ich schicke Dir die Nummern der Deckel, alleine schon um zu sehen ob die nicht einfach vorne hinten getauscht haben.
Der hintere Deckel hat AUD 2277 PDC15, vorderer Deckel geh ich nachher zum Auto.

Ich gestehe ich bin zu faul umzubauen, außerdem ist es an dem Auto so Original und er läuft momentan perfekt, also erst recht "Finger weg" ;-)

Trotzdem Danke.
US Konfig Benzinleitung Bj.71.jpg
verlauf Benzinleitung Bj71 US.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Grüße von den Barbarathermen Dirk

Josef Eckert
Beiträge: 3327
Registriert: 7. Jun 2000, 01:01
Fahrzeug(e): verschiedene

Re: Schwimmerkammer HS4 Vergaser

Beitrag von Josef Eckert » 6. Aug 2020, 16:29

Hallo Dirk,
von diesen Deckeln habe ich sogar mehrere gute Original-Altteile da. Das sind die Deckel die beim Daimler V8 verbaut sind.
Bei Interesse melde Dich. Wenn Du willst kann ich sie mit Schwimmer und Ventil gleich einbaufertig machen.
Nach dem Einbau musst Du aber das Gemisch neu einstellen.
Gruß
Josef

Benutzeravatar
Noddy
Beiträge: 1389
Registriert: 26. Aug 2012, 13:23
Fahrzeug(e): MGB GT Bj. 1979
Wohnort: Schalksmühle im Sauerland

Re: Schwimmerkammer HS4 Vergaser

Beitrag von Noddy » 6. Aug 2020, 16:45

Josef Eckert hat geschrieben:
6. Aug 2020, 16:29
Nach dem Einbau musst Du aber das Gemisch neu einstellen.
Hallo Josef :)

Möchtest Du den näxten 16 Seiten Thread provozieren? :D

Grüße
Micha
#2303

Benutzeravatar
DirkH
Beiträge: 934
Registriert: 5. Apr 2004, 01:01
Fahrzeug(e): MGB Bj.71 open tourer
Wohnort: D, 54290 Trier

Re: Schwimmerkammer HS4 Vergaser

Beitrag von DirkH » 7. Aug 2020, 08:02

Josef Eckert hat geschrieben:
6. Aug 2020, 16:29
Hallo Dirk,
von diesen Deckeln habe ich sogar mehrere gute Original-Altteile da. Das sind die Deckel die beim Daimler V8 verbaut sind.
Bei Interesse melde Dich. Wenn Du willst kann ich sie mit Schwimmer und Ventil gleich einbaufertig machen.
Nach dem Einbau musst Du aber das Gemisch neu einstellen.
Gruß
Josef
Morgen Josef,

noch mal Danke, aber der Bock läuft der seit letzten September ausgeführten Überarbeitung und den am Anfang dieser Saison gefahrenen Nadelversuchen so gut wie nie und ich werde den Teufel tun das anzupacken.
Sollte ich mal wieder "Glück" haben und die "getunten" Nadelventile vor der Zeit versagen setze ich mich in den Mini, pack das Gelumpe und eine gekühlte Flasche Riesling...
mit der beste seit langem.jpg
in den Kofferraum und wir sehen ob die Deckel in Deinem Archiv synchron sind, natürlich unter Zuhilfenahme des Dopingmittels.

@Micha, Dank Dir aber selbst wenn Josef das als Frotzeln gemeint hat, sehe ich es als freundliches frotzeln.
Und meine legendären Künste im einstellen der Vergaser dürfen ja auch nicht in Vergessenheit geraten. ;-)
Anders sind persönliche Angriffe, oder abwertende Kommentare wie sie gerne aus dem südlichen Nachbarländern kommen. so was gehört unterbunden, aber da sieht Juan nicht gerne hin, schade.

Jungs bleibt im Schatten die nächsten Tage werden mollig, der kleine Rote scharrt schon mit den Hufen.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Grüße von den Barbarathermen Dirk

Antworten