SU Benzinpumpe überholen

Passt mal wieder nichts zusammen? Ein Ersatzteil ist nicht mehr lieferbar? MG Drivers sind hilfsbereit - und helfen sich in diesem Forum gegenseitig.

Moderatoren: JuanLopez, Gagamohn

Benutzeravatar
Sammler
Beiträge: 11
Registriert: 28. Mär 2020, 15:49
Fahrzeug(e): MGB Roadster 1978
Wohnort: Augsburger Land

SU Benzinpumpe überholen

Beitrag von Sammler » 28. Mär 2020, 16:05

Hallo MG Gemeinde,

in meinem 78 MGB Roadster ist eine SU Benzinpumpe verbaut. Bis zur Winterpause letzten Herbst lief diese bestens! Jetzt, nach ca. 5 Monaten Winterschlaf fördert sie keine Sprit mehr. Die Pumpe geht, das bekannet Rattern ist gut zu hören, nur kommt kein Sprit...
Ich vermute, die Membrane ist eingetrocknet und hat einen Riss bekommen. Blos wie wechsel ich die Membrane? Hat jemand für mich eine entsprechende Anleitung? Ewiger Dank schon im Vorfeld.

Liebe Grüße Chris

Benutzeravatar
Noddy
Beiträge: 1167
Registriert: 26. Aug 2012, 13:23
Fahrzeug(e): MGB GT Bj. 1979
Wohnort: Schalksmühle im Sauerland

Re: SU Benzinpumpe überholen

Beitrag von Noddy » 28. Mär 2020, 16:45

Hallo Chris :)

Defekte Membran ist jetzt nicht gerade der typische Fehler der SU- Pumpen, wenn die durchgehend klackert zieht sie eher Luft. Das kann am Schlauch zwischen Pumpe und Tank liegen oder auch an zu wenig Sprit im Tank. Ein 5 Liter Kanister in den leeren Tank einfüllen reicht manchmal nicht aus.

Die Membrane wechseln is nicht so schwer, das Steuergehäuse abnehmen und die rumum laufenden Schrauben entfern. Dann kann man die Membrane begutachten und bei Bedarf aus dem Kontaktsatz herausschrauben. Dabei die Umdrehungen mitzählen und die neue Membrane gleich tief einschrauben.

Es gibt auch bei Youtube diverse Anleitungen zum Pumpe überholen.

Grüße
Micha
#2303

Benutzeravatar
andreas.clausbruch
Beiträge: 1140
Registriert: 6. Sep 2002, 01:01
Fahrzeug(e): MG B GT '74
Wohnort: 80469 München

Re: SU Benzinpumpe überholen

Beitrag von andreas.clausbruch » 28. Mär 2020, 18:37

Hallo Chris,
wie Micha würde ich - zunächst - nicht auf die Membran der SU Pumpe schliessen. Prüfe doch zuerst, ob überhaupt Benzin zur Pumpe kommt. Beim B ist es so ungewöhnlich nicht, dass durch Schmutz im Tank der Zulauf zur Pumpe blockiert ist. Micha's Tip mit Luft im Zulauf durch poröse Gummis oder lockere Schellen ist gleichmassen eine typische Erscheinung beim B.
Octagonale Grüsse Andreas

Josef Eckert
Beiträge: 3147
Registriert: 7. Jun 2000, 01:01
Fahrzeug(e): verschiedene

Re: SU Benzinpumpe überholen

Beitrag von Josef Eckert » 28. Mär 2020, 20:07

Noddy hat geschrieben:
28. Mär 2020, 16:45
Hallo Chris :)


Die Membrane wechseln is nicht so schwer, das Steuergehäuse abnehmen und die rumum laufenden Schrauben entfern. Dann kann man die Membrane begutachten und bei Bedarf aus dem Kontaktsatz herausschrauben. Dabei die Umdrehungen mitzählen und die neue Membrane gleich tief einschrauben.

Es gibt auch bei Youtube diverse Anleitungen zum Pumpe überholen.

Grüße
Micha
So einfach geht das Austauschen der Membrane nicht. Sonst passiert genau das, dass die Pumpe wieder in kurzer Zeit ausfällt. Die Distanzringe müssen wieder richtig eingesetzt werden. Die Kontakte müssen danach neu eingestellt und justiert werden. Das ist schon etwas spezieller und geht nur mit der richtigen Anleitung. Sollte die Membrane wirklich gebrochen sein (kommt sehr selten vor), dann sind auch mit großer Wahrscheinlichkeit neue Kontakte notwendig. Dabei sollte auch der Funkenlöschkreis (Kondensator oder Diode) überprüft werden.


Gruß
Josef

Benutzeravatar
cw_schreuer
Beiträge: 1640
Registriert: 15. Okt 2007, 21:02
Fahrzeug(e): 73 MGB LHD, IHC 60,
Wohnort: Stolberg (Rhld.)

Re: SU Benzinpumpe überholen

Beitrag von cw_schreuer » 28. Mär 2020, 20:30

Hallo Chris,
wie Micha schreibt würde ich auch auf irgend wo Luft ziehen tippen.
Hatte ich mal, da hatte sich der Schlauch zur Pumpe einer zu engen Biegung gedehnt .

Grüße aus Stolberg
Willi

Benutzeravatar
Sammler
Beiträge: 11
Registriert: 28. Mär 2020, 15:49
Fahrzeug(e): MGB Roadster 1978
Wohnort: Augsburger Land

Re: SU Benzinpumpe überholen

Beitrag von Sammler » 29. Mär 2020, 13:29

Hallo zusammen,

vielen Dank für die schnellen Antworten und Hinweiße! Mein MG hat einen neuen Tank bekommen, der vor der Winterpause bis zum Rand befüllt wurde. Auch sind alle Spritleitungen durch neue Schläuche ersetzt worden. Ich denke ich kann Spritmangel und Schmutz erst einmal ausschließen.
Ich habe jetzt bei Limora einen Überholsatz für die SU Pumpe bestellt, auch die viel Dichtringe für die Spritleitungen. Werde zunächst mal die vier Dichtungen tauschen und alle Leitungen noch einmal überprüfen. Wenn dann nichts geht, werde ich die Pumpe mal zerlegen und schaun wie es der Membrane geht. Ich halte Euch auf dem laufenden.

Grüße Chris

Fuggerer
Beiträge: 168
Registriert: 9. Jun 2019, 11:55
Fahrzeug(e): BGT
Wohnort: Südlich

Re: SU Benzinpumpe überholen

Beitrag von Fuggerer » 29. Mär 2020, 14:31

Sammler hat geschrieben:
29. Mär 2020, 13:29
Mein MG hat einen neuen Tank bekommen, der vor der Winterpause bis zum Rand befüllt wurde. Auch sind alle Spritleitungen durch neue Schläuche ersetzt worden. Ich denke ich kann Spritmangel und Schmutz erst einmal ausschließen.
Grüße Chris
Genau aus diesem Grund würde ich aufgrund heutiger Qualität der Teile sowie evtl. Einbaufehler Kraftstoffmangel NICHT ausschliessen.

Luft in der Leitung ohne Kraftstoffverlust ist möglich. Schmutz in Pumpe ist durch Austausch der o.a. Teile auch nicht ausgeschlossen.

Die Erfahrung zeigt, dass Ausschlußverfahren ohne eingehende Prüfung nur zum unnötigen Austausch weiterer Teile führt und unnötige Arbeiten nach sich zieht.

Prüfen und diagnostizieren immer vor anderen Arbeiten durchführen.

Salve,
Christoph

Josef Eckert
Beiträge: 3147
Registriert: 7. Jun 2000, 01:01
Fahrzeug(e): verschiedene

Re: SU Benzinpumpe überholen

Beitrag von Josef Eckert » 29. Mär 2020, 15:13

Hallo Chris,
ich glaube auch nicht, dass die Membrane der Pumpe defekt ist. Beschreibe mal wie die Pumpe in den Leitungen sitzt. Sind da zwei Benzinschläuche vor- und hinter der Pumpe? Sind diese mit Banjo-Anschlüssen mit der Pumpe verbunden? Wie sind diese Benzinschläuche mit der festen Leitung verbunden? Wie sehen diese Verbindungen aus, insbesonders vom Tank bis zur Pumpe?
Da mal alles nachziehen. Bei den Banjo-Verbindungen auch die große Hohlschraube. Die muss extrem fest angezogen sein. Am Besten da auch keine Aluminiumdichtungen, sondern Presskartondichtungen verwenden.

Andere Idee: Mach mal den Tankdeckel ab und schalte die Zündung ein und lass dann die Pumpe mal pumpen. Ruhig mal 30 Sekunden so laufen lassen. Hört sie vielleicht dann auf zu klackern?

Gruß
Josef

Benutzeravatar
andreas.clausbruch
Beiträge: 1140
Registriert: 6. Sep 2002, 01:01
Fahrzeug(e): MG B GT '74
Wohnort: 80469 München

Re: SU Benzinpumpe überholen

Beitrag von andreas.clausbruch » 29. Mär 2020, 15:21

Hallo Chris,
folge dem Rat derer, die wissen, was bei eim B kraftstoffseitig passiert, bevor Du an den -aus meiner Sicht unwahrscheinlichen Fall- einer defekten Pumpenmembran herangehst. Ich hatte mit gerade neu eingebautem Tank exakt das gleiche Problem, nämlich, dass kein Sprit zur Pumpe kam....
Octagonale Grüsse Andreas

Benutzeravatar
Günter Paul
Beiträge: 2913
Registriert: 14. Sep 2007, 16:53
Fahrzeug(e): MGB MKII

Re: SU Benzinpumpe überholen

Beitrag von Günter Paul » 29. Mär 2020, 15:44

Sammler hat geschrieben:
29. Mär 2020, 13:29
Hallo zusammen,

vielen Dank für die schnellen Antworten und Hinweiße! Mein MG hat einen neuen Tank bekommen, der vor der Winterpause bis zum Rand befüllt wurde. Auch sind alle Spritleitungen durch neue Schläuche ersetzt worden. Ich denke ich kann Spritmangel und Schmutz erst einmal ausschließen.
Ich habe jetzt bei Limora einen Überholsatz für die SU Pumpe bestellt, auch die viel Dichtringe für die Spritleitungen. Werde zunächst mal die vier Dichtungen tauschen und alle Leitungen noch einmal überprüfen. Wenn dann nichts geht, werde ich die Pumpe mal zerlegen und schaun wie es der Membrane geht. Ich halte Euch auf dem laufenden.

Grüße Chris
Hallo Chris... alle haben hier letztlich geäußert, dass die Membrane unauffällig ist, ist mir bei meinen zahlreichen Jahren mit dem B auch noch nicht untergekommen.
Dass er aber klackerte und nicht anspringen wollte, sehr wohl.
Ich hatte damals Stevens angerufen und ihn gefragt wie lange ich noch orgeln soll mit seiner neu verbauten Pumpe..?
Die Antwort war einfach, er sagte, dass die meisten, die deswegen angerufen haben, vergessen haben zu entlüften.
Wenn du also all die von dir beschriebenen Arbeiten vor der Winterpause gemacht hast und das jetzt die ersten Versuche sind, dann achte bitte darauf, dass entlüftet wird.Alles andere danach im Ausschlussverfahren, so wie hier beschrieben wurde..
Viel Erfolg!
Günter
MGB MK II
Erstzulassung : Bonn 15.07.1971
Botschaftssekretär(Brit.Botschaft)Mr.T.T.MACAN
Kennz. 0-545

Benutzeravatar
Günter Paul
Beiträge: 2913
Registriert: 14. Sep 2007, 16:53
Fahrzeug(e): MGB MKII

Re: SU Benzinpumpe überholen

Beitrag von Günter Paul » 29. Mär 2020, 15:46

andreas.clausbruch hat geschrieben:
29. Mär 2020, 15:21
Hallo Chris,
folge dem Rat derer, die wissen, was bei eim B kraftstoffseitig passiert, bevor Du an den -aus meiner Sicht unwahrscheinlichen Fall- einer defekten Pumpenmembran herangehst. Ich hatte mit gerade neu eingebautem Tank exakt das gleiche Problem, nämlich, dass kein Sprit zur Pumpe kam....
Octagonale Grüsse Andreas
:D ..war das bei dir auch die Entlüftung, Andreas ? Ich dachte damals, Stevens hätte mir eine defekte Pumpe verkauft :D .
MGB MK II
Erstzulassung : Bonn 15.07.1971
Botschaftssekretär(Brit.Botschaft)Mr.T.T.MACAN
Kennz. 0-545

Benutzeravatar
andreas.clausbruch
Beiträge: 1140
Registriert: 6. Sep 2002, 01:01
Fahrzeug(e): MG B GT '74
Wohnort: 80469 München

Re: SU Benzinpumpe überholen

Beitrag von andreas.clausbruch » 29. Mär 2020, 16:27

Hallo Günter,
nein, bei mir war es nicht die Entlüftung. Vielmehr hatte sich das kleine Röhrchen im Tank über das der Sprit zum Auslass kommt zugesetzt. Mit Durchblasen hat es zunächst funktioniert, trat aber dann noch ein 2.tes Mal auf. Dann habe ich von Stevens einen 'Originaltank' gekauft und seitdem ist Ruhe. Die SU Pumpe hat mir Josef überholt, sie funktioniert bestens!
Alles Gute und octagonale Grüsse Andreas

Benutzeravatar
Günter Paul
Beiträge: 2913
Registriert: 14. Sep 2007, 16:53
Fahrzeug(e): MGB MKII

Re: SU Benzinpumpe überholen

Beitrag von Günter Paul » 30. Mär 2020, 09:55

:D :D :o :o
Herr im Himmel, jetzt wo du es schreibst, Andreas, genau das habe ich auch gemacht.
Einen Originaltank von Stevens gekauft, nachdem mein Originaltank ein perforiertes oberes Blech hatte.
Den neuen Tank habe ich mit Rostschutzanstrich und Lack behandelt und um es genau zu machen, soeben meine Excel Tabelle aufgeschlagen...

21.3.1992 Originaltank für 176,56 DM incl. Anzeigengeber gekauft und verbaut.

Das sind 28 Jahre, die Pumpe habe ich am 13.6.1994 für 114,90 DM gekauft beides bis jetzt unauffällig, beides von unserem Haus und Hoflieferanten, der mir einmal gesagt hatte, ich habe nur deswegen wenig Probleme, weil ich die Ersatzteile bei ihm kaufe..sollte natürlich ein kleiner Scherz von ihm sein :wink: .
Gruß
Günter
MGB MK II
Erstzulassung : Bonn 15.07.1971
Botschaftssekretär(Brit.Botschaft)Mr.T.T.MACAN
Kennz. 0-545

Benutzeravatar
andreas.clausbruch
Beiträge: 1140
Registriert: 6. Sep 2002, 01:01
Fahrzeug(e): MG B GT '74
Wohnort: 80469 München

Re: SU Benzinpumpe überholen

Beitrag von andreas.clausbruch » 30. Mär 2020, 10:02

Lieber Günter,
einmal mehr kann ich Deine Erfahrungen nur bestätigen! Bei Stevens bin ich schon seit den 80'ern Kunde. Dir verdanke ich die xxx und die PECO (mildsteel/ mit Mitteltopf/ 'normal' bore) - beides mit besten Erfahrungen.
Alles Gute und octagonale Grüsse Andreas

Benutzeravatar
Sammler
Beiträge: 11
Registriert: 28. Mär 2020, 15:49
Fahrzeug(e): MGB Roadster 1978
Wohnort: Augsburger Land

Re: SU Benzinpumpe überholen

Beitrag von Sammler » 31. Mär 2020, 10:29

Hallo zusammen,

der MG läuft wieder! Scheinbar ist über die lange Winterpause die Dichtungen der Benzinpumpe so ausgetrocknet, dass sie Lutf gezogen hat. Ich habe die Pumpe zerlegt und neu gedichtet. Die Membrane war OK, ich habe sie nur in ein seichtes Benzinbad gestellt wärend ich den mechanischen Teil zerlegt und neu gedichtet habe. Anschließend die Pumpe eingebaut, Zündung an, zur Unterstützung mit Unterdruck die Benzinleitung entlüftet (Sprit angesaugt). Läuft! :)

Aber, by the way, hier ist Limora als Lieferant scheinbar nicht gut angesehen!? Ich habe meinen MG selbst restauriert und hauptsächlich bei Limora und Kischka die Teile bezogen (es waren viele Teile...). Ich war immer zufrieden mit beiden und hatte nie Probleme. Steven´s habe ich schon gehört, aber keine Erfahrungen.

Grüße Chris

Antworten