Bremsen entlüften Anfängerfragen

Passt mal wieder nichts zusammen? Ein Ersatzteil ist nicht mehr lieferbar? MG Drivers sind hilfsbereit - und helfen sich in diesem Forum gegenseitig.

Moderatoren: JuanLopez, Gagamohn

Benutzeravatar
DirkH
Beiträge: 691
Registriert: 5. Apr 2004, 01:01
Fahrzeug(e): MGB Bj.71 open tourer
Wohnort: D, 54290 Trier

Re: Bremsen entlüften Anfängerfragen

Beitrag von DirkH » 10. Mär 2020, 17:30

Guten Abend Jungs,

jetzt macht Ihr mich aber wuschig.
Das Teil habe ich natürlich nicht nach Gusto sondern in Absprache mit einem mich unterstützenden Volvomeister bearbeitet. Ich bastel nicht einfach so an der Bremse rum.

@Micha - da muß ich mich erst mal eindenken, abgeschraubt mit der unteren Schraube habe ich ich schon, aber nicht die einzelnen Anschlüsse demontiert und neu abgedichtet. Sind schließlich dicht und da fummel mich dann nur ungern rum. Putzen mußte ich nur Staub, der Motorraum ist ja auch überlackiert.

@ Klaus, ich hab uns mal einen größeren Auschnitt des Fotos raus gezogen, damit man besser erkennt wo was herkommt, hin geht.
Ja ich weiß ich hab keine Ahnung. :roll:
Da sind 5 Anschlüsse. 2 x vom Hauptbremszylinder, 1 x nach hinten, 2 x nach vorne und mittendrin saß das fisselige Plastikteil, das durch die Schraube ersetzt wurde.
Drin sitzt ein Schieber der bei Druckabfall / Differenz den Schalter aktiviert und der sendet ein Signal zum Armaturenbrett - Kontrollleuchte an und mehr nicht.
Was soll denn da noch drin sein? Bzw. warum ist die Schraube falsch?
Bildschirmfoto 2020-03-10 um 17.28.22.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Grüße von den Barbarathermen Dirk

Benutzeravatar
DirkH
Beiträge: 691
Registriert: 5. Apr 2004, 01:01
Fahrzeug(e): MGB Bj.71 open tourer
Wohnort: D, 54290 Trier

Re: Bremsen entlüften Anfängerfragen

Beitrag von DirkH » 10. Mär 2020, 17:41

@ Klaus, mein B ist ein 71er, der hat 2 Bremskreise
Grüße von den Barbarathermen Dirk

Benutzeravatar
2sheep
Beiträge: 146
Registriert: 6. Feb 2017, 16:16
Fahrzeug(e): MGB `73, Saab 900, W124
Wohnort: WW

Re: Bremsen entlüften Anfängerfragen

Beitrag von 2sheep » 10. Mär 2020, 17:50

Hallo Dirk,

Es geht um die durch die undichten Dichtungen im inneren des Teils nun teilweise verbundenen Bremskreise.
Das wird von deiner Schraube mit Dichtring nur kaschiert, weil nun nichts mehr raus läuft.
Die Zeichnung von Klaus ist nützlich für das Verständnis.


viele Grüße

Matthias

Benutzeravatar
marc-ks
Beiträge: 863
Registriert: 11. Mär 2013, 10:22
Fahrzeug(e): MGB Bj 67, MGB Bj 65, Spitfire Mk3 Bj 69
Wohnort: Kassel, Brühl, Walterschen

Re: Bremsen entlüften Anfängerfragen

Beitrag von marc-ks » 10. Mär 2020, 18:05

Hallo Dirk, das kann man so machen, das Problem ist aber, dass Du über die Weiche beide Bremskreise führst, sprich Du machst aus Zweikreis wieder Einkreis, wenn der Kolben nicht mehr in der Weiche oder defekt ist.

Besser ist es den hinteren Bremskreis dann zu entkoppeln und die hintere Leitung vom HBZ mit der zur Hinterradbremse zu verbinden und für den zweiten Kreis einen Dreifachverteiler einzubauen, der vom vorderen Abgang HBZ die Vorderseite links-rechts versorgt.
VG Marc
MGDC #2315

Benutzeravatar
Ralph 7H
Beiträge: 4675
Registriert: 17. Nov 2005, 01:01
Fahrzeug(e): TD, BGT, SLK
Wohnort: 26553 Neßmersiel

Re: Bremsen entlüften Anfängerfragen

Beitrag von Ralph 7H » 10. Mär 2020, 20:08

Hallo zusammen,

obwohl der Startbeitrag dieses Threads ja schon einige Jahre alt ist, finde ich einige Beiträge der letzten Tage wirklich 'faszinierend' :twisted: .
:roll: :roll: :roll: :lol: :lol: :roll: :roll: :roll:

Sollte vielleicht mal ein Seminarangebot d'raus gemacht werden. Hydraulik beim MG gibt es ja nicht nur beim Bremssystem, auch am Antriebsstrang sind einige wissenswerte Details hydraulisch und beachtenswert, die bei vielen wohl genau so auch noch weiße Stellen auf der Karte sind.

Freiwillige Vor!

Just my 5 Ct.

Safety fast !

Ralph
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
JuanLopez
Site Admin
Beiträge: 380
Registriert: 12. Mai 2016, 19:36
Fahrzeug(e): MG Midget 1500, Simca Vedette V8
Wohnort: Karlsbad
Kontaktdaten:

Re: Bremsen entlüften Anfängerfragen

Beitrag von JuanLopez » 10. Mär 2020, 21:59

Hallo Ralph,

Hier hast du dich aber gewaltig vertan. Der Startbeitrag ist vom 09.03.2020!
Also absolut aktuell.
Ersteinmal bitte genau hinsehen.
Gruß aus dem Nordschwarzwald
Juan #2476

Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden. - Mark Twain

Benutzeravatar
Noddy
Beiträge: 1160
Registriert: 26. Aug 2012, 13:23
Fahrzeug(e): MGB GT Bj. 1979
Wohnort: Schalksmühle im Sauerland

Re: Bremsen entlüften Anfängerfragen

Beitrag von Noddy » 10. Mär 2020, 22:41

JuanLopez hat geschrieben:
10. Mär 2020, 21:59
Hier hast du dich aber gewaltig vertan. Der Startbeitrag ist vom 09.03.2020!
Also absolut aktuell.
Hallo Juan :)

Dafür is das Thema schon lange immerwieder neu durchgekaut. Immerhin hilft es wieder ein paar Leuten weiter, sogar Günter interessiert sich für technische Details, nachdem er in vielen Vorgängerthreads über den Sinn des Teils mitdiskutiert hat. :D

Grüße
Micha
#2303

Benutzeravatar
DirkH
Beiträge: 691
Registriert: 5. Apr 2004, 01:01
Fahrzeug(e): MGB Bj.71 open tourer
Wohnort: D, 54290 Trier

Re: Bremsen entlüften Anfängerfragen

Beitrag von DirkH » 11. Mär 2020, 07:30

Danke Jungs,

ich muß mich da mal einarbeiten.
Wobei ich bei einem Auto, daß Dank nicht immer so perfekter Ersatzteile turnusmäßig durchgearbeitet wird, ein Einkreissystem gar nicht so schlimm finde.
Letzten Herbst gab es, unter anderem die hintere Bremse einmal komplett neu und dieses Jahr geht es an die vordere Bremse. Die inneren Kolben sind angerostet und laufen nicht mehr sauber, heißt auch einmal neu.

@Ralph, Du mußt hier immer davon ausgehen, daß eine Jugend auch ohne schrauben abgehen konnte. Ich bekam den B mit Mitte 30 und habe mich zuvor 0,0 für Autos interessiert, dafür um so mehr für Musik und Mädels. Von daher begrüße ich solche Exkurse sehr, schließlich will ich nicht dumm sterben. :D

Eine gute Wochenmitte Euch
Grüße von den Barbarathermen Dirk

Benutzeravatar
2sheep
Beiträge: 146
Registriert: 6. Feb 2017, 16:16
Fahrzeug(e): MGB `73, Saab 900, W124
Wohnort: WW

Re: Bremsen entlüften Anfängerfragen

Beitrag von 2sheep » 11. Mär 2020, 08:13

Hallo,

Ich habe meinen MGB erst seit drei Jahren und fand den Thread auch informativ. Gute Gelegenheit sich mit diesem Detail zu befassen, gibt es bei moderneren Wagen aus DE ja so nicht.


viele Grüße

Matthias

Benutzeravatar
Günter Paul
Beiträge: 2905
Registriert: 14. Sep 2007, 16:53
Fahrzeug(e): MGB MKII

Re: Bremsen entlüften Anfängerfragen

Beitrag von Günter Paul » 11. Mär 2020, 09:54

Noddy hat geschrieben:
10. Mär 2020, 22:41
JuanLopez hat geschrieben:
10. Mär 2020, 21:59
Hier hast du dich aber gewaltig vertan. Der Startbeitrag ist vom 09.03.2020!
Also absolut aktuell.
Hallo Juan :)

Dafür is das Thema schon lange immerwieder neu durchgekaut. Immerhin hilft es wieder ein paar Leuten weiter, sogar Günter interessiert sich für technische Details, nachdem er in vielen Vorgängerthreads über den Sinn des Teils mitdiskutiert hat. :D

Grüße
Micha
Das ist wohl wahr..allerdings hat mich der Preis zur neuen Aktivität veranlasst...fast 500,- Euro..irre..und glaub ja nicht, dass alles vergessen wird :D :wink: .
Ich würde so ein Teil niemals deaktivieren, ist es doch ein Stück Sicherheit, auch wenn es hier in der Vergangenheit immer wieder angezweifelt wurde.
Im übrigen gehört es zu meinen Gewohnheiten und darauf habe ich hier mehrmals hingewiesen den Kontrollschalter vor der Fahrt zu drücken..du erinnerst dich sicher :wink: .
Gruß
Günter
MGB MK II
Erstzulassung : Bonn 15.07.1971
Botschaftssekretär(Brit.Botschaft)Mr.T.T.MACAN
Kennz. 0-545

Benutzeravatar
cw_schreuer
Beiträge: 1640
Registriert: 15. Okt 2007, 21:02
Fahrzeug(e): 73 MGB LHD, IHC 60,
Wohnort: Stolberg (Rhld.)

Re: Bremsen entlüften Anfängerfragen

Beitrag von cw_schreuer » 11. Mär 2020, 10:12

Günter Paul hat geschrieben:
11. Mär 2020, 09:54
Noddy hat geschrieben:
10. Mär 2020, 22:41


Hallo Juan :)

Dafür is das Thema schon lange immerwieder neu durchgekaut. Immerhin hilft es wieder ein paar Leuten weiter, sogar Günter interessiert sich für technische Details, nachdem er in vielen Vorgängerthreads über den Sinn des Teils mitdiskutiert hat. :D

Grüße
Micha
Das ist wohl wahr..allerdings hat mich der Preis zur neuen Aktivität veranlasst...fast 500,- Euro..irre..und glaub ja nicht, dass alles vergessen wird :D :wink: .
Ich würde so ein Teil niemals deaktivieren, ist es doch ein Stück Sicherheit, auch wenn es hier in der Vergangenheit immer wieder angezweifelt wurde.
Im übrigen gehört es zu meinen Gewohnheiten und darauf habe ich hier mehrmals hingewiesen den Kontrollschalter vor der Fahrt zu drücken..du erinnerst dich sicher :wink: .
Gruß
Günter
Hallo Günter,
so wie ich mich erinnere wurde nicht die Weiche , sondern die Anzeige angezweifelt.
Der Plasticschalter, so habe ich die Erfahrung macht auch schon mal Probleme.
Im übrigen gibt es diese Weichen auch in verschiedenen Triumpf.

Habe noch solche Weichen im Lager, allerdings nicht zum Limo - Preis.

Grüsse aus Stolberg
Willi

Benutzeravatar
andreas.clausbruch
Beiträge: 1131
Registriert: 6. Sep 2002, 01:01
Fahrzeug(e): MG B GT '74
Wohnort: 80469 München

Re: Bremsen entlüften Anfängerfragen

Beitrag von andreas.clausbruch » 11. Mär 2020, 10:39

Hallo Günter,
über Deine Aussage zu dem Drücken des Kontrollschalters war ich schon beim damaligen Lesen überrascht. Was wird denn bei dabei überprüft?
Octagonale Grüsse Andreas

Benutzeravatar
Günter Paul
Beiträge: 2905
Registriert: 14. Sep 2007, 16:53
Fahrzeug(e): MGB MKII

Re: Bremsen entlüften Anfängerfragen

Beitrag von Günter Paul » 11. Mär 2020, 10:46

cw_schreuer hat geschrieben:
11. Mär 2020, 10:12

Hallo Günter,
so wie ich mich erinnere wurde nicht die Weiche , sondern die Anzeige angezweifelt.
Der Plasticschalter, so habe ich die Erfahrung macht auch schon mal Probleme.
Im übrigen gibt es diese Weichen auch in verschiedenen Triumpf.

Habe noch solche Weichen im Lager, allerdings nicht zum Limo - Preis.

Grüsse aus Stolberg
Willi
[/quote]

:D ..hallo Willi..
an dich hab` ich denken müssen und auch an Jürgen, es war der Preis, der mich veranlasste :wink:

Ich kann mich immer noch nicht beruhigen, fast 500,- Euro, das ist Wucher.
Was mich angeht, ein Lämpchen hat mal den Geist aufgegeben, ansonsten ist alles trocken, original und wunderbar.

Und wie ich Micha schon geschrieben habe, es verwundert manchen Mitfahrer, wenn ich mein Ritual zum Starten beginne...erst fasse ich hinter den Beifahrer, der dann meistens etwas unruhig schaut...dann drehe ich den Natoknochen hinter seinem Sitz.

Danach, Schlüssel rein , den Choke ziehen, die Zündung einschalten und das Klackern hören.

Danach wird gestartet und der Choke sofort wieder reingeschoben, das funktioniert aber nur, seitdem ich die...ach ja, wisst ihr ja alle :wink: , war früher nicht so.

Und dann kommt der Druck auf den Schalter und spätestens die Frage der oder des Mitfahrenden, was das ist..Kontrollschalter, bevor ich abhebe.. :D
Und bevor Michael jetzt schreibt, dass ich etwas vergessen habe, nein, der Gurt liegt selbstverständlich an :D :wink: .

Du merkst schon die Heiterkeit, vermutlich die Vorfreude , denn ich werde ihn in den nächsten Tagen endlich wieder fahren und dir wünsche ich, wie allen, die hier Teile vorhalten alles Gute und immer auch ein Auge drauf halten das Zeug hat inzwischen Sammlerwert .

Gruß
Günter
MGB MK II
Erstzulassung : Bonn 15.07.1971
Botschaftssekretär(Brit.Botschaft)Mr.T.T.MACAN
Kennz. 0-545

Benutzeravatar
Günter Paul
Beiträge: 2905
Registriert: 14. Sep 2007, 16:53
Fahrzeug(e): MGB MKII

Re: Bremsen entlüften Anfängerfragen

Beitrag von Günter Paul » 11. Mär 2020, 10:54

andreas.clausbruch hat geschrieben:
11. Mär 2020, 10:39
Hallo Günter,
über Deine Aussage zu dem Drücken des Kontrollschalters war ich schon beim damaligen Lesen überrascht. Was wird denn bei dabei überprüft?
Octagonale Grüsse Andreas
Ob mein Lämpchen glüht, wenn nicht, kann der Schalter auch nichts anzeigen.War jetzt ein Scherz, oder?
Wir sollten hier ohnehin ein wenig Vorfreude auf die Saison verbreiten, die Corona Sache ist schlimm genug und ich fürchte da schon so einiges auf uns zukommen.Insbesondere an dich habe ich in den Letzten Tagen gedacht Andreas, Sizilien, dein Sommerziel..ich vermute, du lässt es, ich habe meine Wienreise die in wenigen Wochen starten sollte auch gestrichen.
Gruß
Günter
MGB MK II
Erstzulassung : Bonn 15.07.1971
Botschaftssekretär(Brit.Botschaft)Mr.T.T.MACAN
Kennz. 0-545

Benutzeravatar
andreas.clausbruch
Beiträge: 1131
Registriert: 6. Sep 2002, 01:01
Fahrzeug(e): MG B GT '74
Wohnort: 80469 München

Re: Bremsen entlüften Anfängerfragen

Beitrag von andreas.clausbruch » 11. Mär 2020, 11:07

Hallo Günter,
meine Frage war durchaus ernst gemeint. Mit dem Drücken des Schalters wird nach meinem Dafürhalten doch lediglich die Funktion der Elektrik überprüft. Nicht die der Funktion der Bremskreise. Aber vielleicht irre ich mich.
Zu Corona: wir kommen gerade - verfrüht - aus Venedig zurück. Als nächstes steht Norwegen mit dem Schiff an - mal sehen, was die Hurtigrouten machen. Sizilien haben wir gestrichen. Jetzt hoffen wir, dass bis zu unseren MG Treffen im August und September das Thema gelöst sein wird. Ferrara und Venedig im Oktober - da bleibt im Moment nur zu hoffen. Und die Hoffnung stirbt zuletzt......
Gute Fahrt und octagonale Grüsse Andreas

Antworten