Wasserpumpe MG TF1500

Passt mal wieder nichts zusammen? Ein Ersatzteil ist nicht mehr lieferbar? MG Drivers sind hilfsbereit - und helfen sich in diesem Forum gegenseitig.

Moderatoren: JuanLopez, Gagamohn

GeMTF
Beiträge: 84
Registriert: 28. Okt 2010, 12:56
Fahrzeug(e): MG TF 1500
Wohnort: 30900 Wedemark

Re: Wasserpumpe MG TF1500

Beitrag von GeMTF » 2. Feb 2020, 16:14

Hallo Annton,

was Ralph schreibt ist vollkommen richtig. In vielen Fällen ist Rost der Verursacher bei thermischen Problemen.
Die meisten T-Modelle sind von der Fa. Woodhouse in Köln aus Amerika geholt worden. Dort wurde kein
Kühlerfrostschutz benötigt. Mein TF habe ich vor 46 Jahren mit einem "Warenlager" an neuen und alten
Ersatzteilen gekauft. So konnte ich auch nach dem Flügelrad sehen und hatte dabei das alte Verbindungsrohr
zwischen Kühler und Wasserpumpe/Kühlerthermostat in der Hand. Aus diesem rieselte der Rost und es ist
fast zugewachsen. Nur gut, daß dieses Rohr ausgewechselt worden ist.

Gruß, Gerd

manfred jaeger
Beiträge: 93
Registriert: 29. Okt 2000, 01:01
Fahrzeug(e): MG TC, MGC, MGA TwinCam (läuft wie Lotte
Wohnort: D 66763 Dillingen
Kontaktdaten:

Re: Wasserpumpe MG TF1500

Beitrag von manfred jaeger » 4. Feb 2020, 13:31

Hi,
der Hauptgrund für thermische Probleme sind unsaubere Motorblöcke. Ablagerungen verhindern einen guten Kühlwasserdurchlauf und verhindern einen schnellen Wärmeübergang vom Block ins Kühlwasser. Spülen kann vielleicht helfen aber eine gründliche Reinigung geht nur chemisch in einem Bad und das, logischer Weise, nur mit dem nackten Block.
Zurück aber zur eigentlichen Frage.
Sicher hast du bei denen Recherchen auch auf der Seite www.mg-meeting.de das Thema Wasserpumpe gefunden. Unter Download gibt es eine Zeichnung zum Wasserrad für den XPAG-Motor. Diese habe ich vor ca. 25 Jahren veröffentlicht. Ich habe den Durchmesser mit 58,5mm bei meiner Konstruktion festgelegt (passt auch!). Am Original gemessen sind es 58mm. Meines Wissens nach hatten die XPEG-Motoran ein höheres Rad was bedeutet, dass die Einbautiefe größer ist. Bei einer hier rumliegende Pumpe eines TDs beträgt dieses Maß 28mm.
Gruß
manfred a.d. Saarland

GeMTF
Beiträge: 84
Registriert: 28. Okt 2010, 12:56
Fahrzeug(e): MG TF 1500
Wohnort: 30900 Wedemark

Re: Wasserpumpe MG TF1500

Beitrag von GeMTF » 4. Feb 2020, 18:25

Hallo,

ich habe jetzt im originalen Ersatzteilkatalog von März 1958 nachgesehen. Es gab tatsächlich
für XPAG und XPEG unterschiedliche Wasserpumpen und Flügelräder.

Waterpump assembly XPAG = Nr. SA2419/2, XPEG = Nr. AEF19
Impeller vane XPAG = Nr. X24434, XPEG = Nr. AEF134

Gruß, Gerd

Annton
Beiträge: 31
Registriert: 26. Apr 2019, 11:06
Fahrzeug(e): MG TF 1500
Wohnort: Frankfurt

Re: Wasserpumpe MG TF1500

Beitrag von Annton » 5. Mai 2020, 20:22

Hallo,
habe ganz vergessen mich für die tollen und wertvollen Antworten zu bedanken, echt super👍
da werde ich bei Gelegenheit auch mal das Rostproblem kontrollieren.
Grüße, Annton

Antworten