Thermostat Schrauben undicht MGB GT MK1

Passt mal wieder nichts zusammen? Ein Ersatzteil ist nicht mehr lieferbar? MG Drivers sind hilfsbereit - und helfen sich in diesem Forum gegenseitig.

Moderatoren: JuanLopez, Gagamohn

Benutzeravatar
MBGT_ED
Beiträge: 357
Registriert: 29. Sep 2017, 16:26
Fahrzeug(e): MGB GT MK1 1966
Wohnort: Erding

Thermostat Schrauben undicht MGB GT MK1

Beitrag von MBGT_ED » 17. Jan 2020, 14:21

Hallo, nachdem ich im Sommer den Thermostat erneuert habe, kommt nun aus zwei, der drei Schraubenköpfen Wasser raus. Nach der Demontage erkannte ich, das die drei Gewinde vom Motorblock ins Wasser gehen. Jetzt sah ich im Handbuch nach und entdeckte, dass das Thermostatgehäuse nicht mit UNC-Schrauben sondern mit Stehbolzen befestigt wird. Ich kaufte nun drei neue Stehbolzen. Der Verkäufer meinte das die Bolzen nicht eingeklebt werden müssen, da die Korkdichtung den Bolzen abdichtet. Gestern drehte ich die Stehbolzen in den Motorblock und gab auf die neue Korkdichtung beidseitig um die drei Löcher noch etwas blaue dauerelastische Dichtmaterial und schraubte alles fest. Heute kam der Test. Leider kommt wieder etwas Wasser, aber jetzt aus den Muttern raus. Nun meine Fragen. Wie montiert man das richtige? Werden die Stehbolzen docht eingeklebt? Wenn ja mit was?
VielenDank und viele Grüße Klaus

Benutzeravatar
Ralph 7H
Beiträge: 4675
Registriert: 17. Nov 2005, 01:01
Fahrzeug(e): TD, BGT, SLK
Wohnort: 26553 Neßmersiel

Re: Thermostat Schrauben undicht MGB GT MK1

Beitrag von Ralph 7H » 17. Jan 2020, 16:06

Klaus, Locktite oder besser noch Atmosil von Theroson auf den Gewinden im Kopf helfen!

Safety Fast !

Ralph

Sebring 5.0
Beiträge: 89
Registriert: 25. Dez 2012, 20:48
Fahrzeug(e): MGB GT 5.0 Sebring

Re: Thermostat Schrauben undicht MGB GT MK1

Beitrag von Sebring 5.0 » 17. Jan 2020, 18:02

Hallo Klaus,

du kannst auch Kupferscheiben als Unterlegscheiben benutzen, macht auch dicht ;).

Gruß

Rüdiger

Benutzeravatar
MBGT_ED
Beiträge: 357
Registriert: 29. Sep 2017, 16:26
Fahrzeug(e): MGB GT MK1 1966
Wohnort: Erding

Re: Thermostat Schrauben undicht MGB GT MK1

Beitrag von MBGT_ED » 18. Jan 2020, 11:20

Hallo Ralph, welches Atmosit meinst Du? Das 1270 in der Tube kann ich nirgends kaufen, nicht lieferbar.

Hallo Rüdiger, eine Kupferscheibe nützt nichts, da es aus dem Gewinde der Mutter raus kommt. Da braucht man auch noch ggf. eine Hutmutter.
Viele Grüße Klaus

Benutzeravatar
DirkH
Beiträge: 691
Registriert: 5. Apr 2004, 01:01
Fahrzeug(e): MGB Bj.71 open tourer
Wohnort: D, 54290 Trier

Re: Thermostat Schrauben undicht MGB GT MK1

Beitrag von DirkH » 20. Jan 2020, 17:48

an Alle,

mal ne Frage al la Blondine.
Dort kann doch nur Wasser an die Bolzen kommen wenn die Dichtung am wahrscheinlich vernarbten Guß nicht mehr ohne Fremde Hilfe klar kommt.
Warum nicht einfach die Dichtung mittels geeignetem Dichtmittel moralisch und funktionell unterstützen und gut ist. Hat bei mir seit eh und je so funktioniert.

Oder ist das zu trivial?
Grüße von den Barbarathermen Dirk

Benutzeravatar
MBGT_ED
Beiträge: 357
Registriert: 29. Sep 2017, 16:26
Fahrzeug(e): MGB GT MK1 1966
Wohnort: Erding

Re: Thermostat Schrauben undicht MGB GT MK1

Beitrag von MBGT_ED » 20. Jan 2020, 20:09

Hallo Dirk, das Wasser kommt nicht an das Wasser, sie stehen im Wasser und durch das Gewinde kommt das Wasser hoch. Ich habe rund um die Bolzen Dichtmittel geschmiert, ohne Erfolg.
Viele Grüße Klaus

Benutzeravatar
Noddy
Beiträge: 1160
Registriert: 26. Aug 2012, 13:23
Fahrzeug(e): MGB GT Bj. 1979
Wohnort: Schalksmühle im Sauerland

Re: Thermostat Schrauben undicht MGB GT MK1

Beitrag von Noddy » 20. Jan 2020, 20:21

Hallo Klaus :)

Spontan fällt mir da Teflonband ein, damit werden doch im Sanitärbereich Gewinde abgedichtet.
Sind die Bolzen original schon nicht in Sacklöchern?

Grüße
Micha
#2303

Benutzeravatar
DirkH
Beiträge: 691
Registriert: 5. Apr 2004, 01:01
Fahrzeug(e): MGB Bj.71 open tourer
Wohnort: D, 54290 Trier

Re: Thermostat Schrauben undicht MGB GT MK1

Beitrag von DirkH » 20. Jan 2020, 20:22

MBGT_ED hat geschrieben:
20. Jan 2020, 20:09
Hallo Dirk, das Wasser kommt nicht an das Wasser, sie stehen im Wasser und durch das Gewinde kommt das Wasser hoch. Ich habe rund um die Bolzen Dichtmittel geschmiert, ohne Erfolg.
Viele Grüße Klaus
Hallo Klaus,

ist mehr als 10 Jahre her, daß ich den Kopf einzeln in der Hand hatte,
Ich muß mir bei nächster Gelegenheit die Stelle noch mal ansehen. Nach dem Foto von damals ist der Kopf an der Stelle mit einer großen Bohrung versehen durch die das Kühlwasser zum Thermostat gelangt. Ganz rechts auf 2Uhr. Wenn da allerdings Querverbindung zu den Gewindebogrungen des Deckel bestehen....
Ich hätte behauptet, daß das dort getrennt ist.
Gibt es da Baujahrs Unterschiede? INTERESSANT.
Bildschirmfoto 2020-01-20 um 20.15.14.png
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Grüße von den Barbarathermen Dirk

mfsegler
Beiträge: 67
Registriert: 23. Nov 2012, 17:05
Fahrzeug(e): MGB
Wohnort: nördlich
Kontaktdaten:

Re: Thermostat Schrauben undicht MGB GT MK1

Beitrag von mfsegler » 21. Jan 2020, 09:32

Moin,

das Problem mit dem Wasserverlust hatte mein B auch. Ich musste zusätzlich noch einen größeren Stehbolzen einbauen da das Gewinde im ZK hinüber war. Das Gewinde zumindest bei einem Bolzen ist durchgehend gewesen, kein Sackloch. Locktite und Teflonband haben geholfen. Teflon allein hätte es auch getan, Locktite nicht, habe ich ausprobiert.
Gutes Gelingen
Michael

Benutzeravatar
andreas.clausbruch
Beiträge: 1131
Registriert: 6. Sep 2002, 01:01
Fahrzeug(e): MG B GT '74
Wohnort: 80469 München

Re: Thermostat Schrauben undicht MGB GT MK1

Beitrag von andreas.clausbruch » 21. Jan 2020, 11:13

Hallo Klaus,
ich habe gerade bei meinem Reservekopf nachgesehen: die beiden inneren Löcher für die Stehbolzen sind keine Sacklöcher, sondern offen zum Kühlwasserkreislauf. Das ist bei dem äusseren Loch nicht der Fall.
Octagonale Grüsse Andreas

Benutzeravatar
MBGT_ED
Beiträge: 357
Registriert: 29. Sep 2017, 16:26
Fahrzeug(e): MGB GT MK1 1966
Wohnort: Erding

Re: Thermostat Schrauben undicht MGB GT MK1

Beitrag von MBGT_ED » 21. Jan 2020, 12:02

Danke für die Hinweise. Wenigstens ist das noch original. Ich werde mir das Loctite 577 kaufen. Das scheint das richtige Mittel zu sein. Teflonband nimm man, meiner Meinung nach für konische Gewinde. Daher überspringe ich diesen Versuch.
Viele Grüße Klaus

Benutzeravatar
Günter Paul
Beiträge: 2905
Registriert: 14. Sep 2007, 16:53
Fahrzeug(e): MGB MKII

Re: Thermostat Schrauben undicht MGB GT MK1

Beitrag von Günter Paul » 21. Jan 2020, 16:15

Typischer Fall für Hanf :D :wink: ...
Hallo zusammen..
Aber das Zeug nimmt man kaum noch, es gibt von Loctite auch Gewindefäden,hat den Vorteil, dass es super dichtet und man später alles wieder lösen kann.
Kommt jetzt alles vom Bau, aber hier ist so wenig los, da darf man auch mal etwas ausschweifen :wink:, strahlendes Wetter, wozu hab` ich eigentlich wieder Winterreifen aufgezogen?
Bald geht es wieder los..kribbelt schon.. :wink:

Gruß
Günter
MGB MK II
Erstzulassung : Bonn 15.07.1971
Botschaftssekretär(Brit.Botschaft)Mr.T.T.MACAN
Kennz. 0-545

Benutzeravatar
MBGT_ED
Beiträge: 357
Registriert: 29. Sep 2017, 16:26
Fahrzeug(e): MGB GT MK1 1966
Wohnort: Erding

Re: Thermostat Schrauben undicht MGB GT MK1

Beitrag von MBGT_ED » 22. Jan 2020, 11:35

Hallo Günther,
ich komme zwar nicht vom Bau, aber Hanf nimmt bei konischen Rohrgewinden. Nur durch den Konus kommt es zum Abdichten. Zylindrisch geht da gar nichts (meine Meinung).
Viele Grüße Klaus

Benutzeravatar
Günter Paul
Beiträge: 2905
Registriert: 14. Sep 2007, 16:53
Fahrzeug(e): MGB MKII

Re: Thermostat Schrauben undicht MGB GT MK1

Beitrag von Günter Paul » 22. Jan 2020, 15:10

:D :D
Hallo Klaus..
Ich würde eher das Problem bei Feingewinden sehen, Hanf bei Grobgewinden, wenn es sich denn auch noch um verhunzte Gewinde handelt ist kaum zu schlagen, da kommt nicht einmal Loctite Gewindefaden mit.
Aber es ist schon richtig, was du machst, in deinem Fall ist Loctite 577 die richtige Wahl, damit wird es mit Sicherheit dicht.
Gruß
Günter
MGB MK II
Erstzulassung : Bonn 15.07.1971
Botschaftssekretär(Brit.Botschaft)Mr.T.T.MACAN
Kennz. 0-545

Benutzeravatar
MBGT_ED
Beiträge: 357
Registriert: 29. Sep 2017, 16:26
Fahrzeug(e): MGB GT MK1 1966
Wohnort: Erding

Re: Thermostat Schrauben undicht MGB GT MK1

Beitrag von MBGT_ED » 2. Feb 2020, 22:53

Geschafft, mit Loctite 577 habe ich die Gewinde im Zylinderkopf dicht bekommen. Warum auch immer habe ich mir den Deckel vom Thermostat von unten angesehen und war erstaunt welche starke Korosion dort war. Auf einem Bandschleifer habe ich die Dichtfläche wiederbrauchbar geschliffen. Die erste fahrt dieses Jahr zum Chiemsee haben wir beide (ohne Wasserverlust) genossen.
Viele Grüße Klaus
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Antworten