Tacho für Umbau auf OD Getriebe?

Passt mal wieder nichts zusammen? Ein Ersatzteil ist nicht mehr lieferbar? MG Drivers sind hilfsbereit - und helfen sich in diesem Forum gegenseitig.

Moderatoren: JuanLopez, Gagamohn

Brandy MGV8
Beiträge: 115
Registriert: 14. Jun 2007, 16:35
Fahrzeug(e): MGB GT Werks V8
Wohnort: 85778 Haimhausen

Tacho für Umbau auf OD Getriebe?

Beitrag von Brandy MGV8 » 17. Dez 2019, 12:03

Hallo MGB Spezialisten,

kann mir jemand erklären, welchen Tachotyp man braucht bei der Umrüstung von 4Syncro Getriebe ohne OD auf 4Syncro mit OD?
Es handelt sich um ein 77er US Gummiboot.
Vielleich weiß noch jemand, wo man so einen Tacho findet?

Gruß Brandy

Benutzeravatar
cw_schreuer
Beiträge: 1640
Registriert: 15. Okt 2007, 21:02
Fahrzeug(e): 73 MGB LHD, IHC 60,
Wohnort: Stolberg (Rhld.)

Re: Tacho für Umbau auf OD Getriebe?

Beitrag von cw_schreuer » 17. Dez 2019, 12:22

Hallo Brandy ,
ein paar Angaben würden helfen:
100mm oder 80 mm Tacho ?
Meilen oder Km ?
Hätte mehrere Meilen - Tachos da.
Grüsse aus Stolberg
Willi

Benutzeravatar
achimroll
Beiträge: 970
Registriert: 27. Mai 2000, 01:01
Fahrzeug(e): MGA 1500 '59, MGB GT '71, TF 160
Wohnort: NRW, 58239 Schwerte
Kontaktdaten:

Re: Tacho für Umbau auf OD Getriebe?

Beitrag von achimroll » 17. Dez 2019, 15:45

Hallo Brandy,

ich habe mich auch gerade mit der Tachoproblematik auseinandergesetzt. Es gibt mehr als 50 verschidene Tachotypen für den MGB. Unten auf der Tachoscheibe findest Du eine SN Nummer, gefolgt von einer Zahl zwischen 620 und 1280. Diese Zahl gibt die Anzahl der Tachowellenumdrehungen pro Kilometer, bzw. pro Meile an. Für Kilometertachos sind die gebräuchlichsten Werte 620 und 800, bei Meilentachos 1000 und 1280. Wenn Dein Getriebe umgebaut wurde, ist es schwer zu sagen, welchen Wert Du benötigst. Du kannst das aber ermitteln.

Mach ein Fähnchen an das Ende der Tachowelle, das in den Tacho kommt. Miss dann eine Strecke von 20 Metern ab, schieb den MG exakt diese Strecke und zähl die Umdrehungen der Tachowelle, indem Du das Fähnchen beobachtest. Möchtest Du einen Kilometertacho verbauen, multiplizierst Du mit 50 und hast die Umdrehungen pro Kilometer. Bei einem Meilentacho multiplizierst Du halt mit 80,47 und hast die Umdrehungen pro Meile.

Mit diesem Ergebnis kannst Du auf die Suche nach einem Tacho gehen. Übrigens ist es nicht auszuschließen, dass Du beim 77er US Modell für beide Getriebe den gleichen Tacho verwenden kannst.

Bevor Du viel Geld für einen neuen Tacho ausgibst, erkundige Dich auch mal bei Kaja oder CIS nach einem Umbau Deines alten Tachos. Man nannte mir einen Preis von ca. 180 € plus Mehrwertsteuer.

Viel Erfolg und nette Grüße
Achim

Benutzeravatar
DirkH
Beiträge: 691
Registriert: 5. Apr 2004, 01:01
Fahrzeug(e): MGB Bj.71 open tourer
Wohnort: D, 54290 Trier

Re: Tacho für Umbau auf OD Getriebe?

Beitrag von DirkH » 17. Dez 2019, 16:08

Hallo Brandy,

ausgehend vom Gummiboot brauchst Du den kleinen 80mm und der 1.000 als Kennung beim Meilentacho. Auf dem Meilentacho zum 4sync ohne OD steht die Kennung 1.280.
OD Getriebe und Tacho, die ich umgerüstet habe waren auch von einem späten B.

So wie meiner, aber wahrscheinlich ist die Blende bei Dir Schwarz.

Bildschirmfoto 2019-12-17 um 15.57.00.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Grüße von den Barbarathermen Dirk

Benutzeravatar
andreas.clausbruch
Beiträge: 1131
Registriert: 6. Sep 2002, 01:01
Fahrzeug(e): MG B GT '74
Wohnort: 80469 München

Re: Tacho für Umbau auf OD Getriebe?

Beitrag von andreas.clausbruch » 17. Dez 2019, 16:09

Hallo Brandy,
ich vermute, dass Achim recht hat mit der Annahme, dass es bei den späten Bs keinen Unterschied macht, ob ein OD verbaut ist oder nicht.
Falls der Tacho wider Erwarten doch etwas anderes anzeigt als er soll, ist die von Achim angesprochene Vorgehensweise richtig - so habe ich es kürzlich auch gemacht. In meinem Fall um ihn kalibrieren zu lassen.
Ob eine Kalibrierung tatsächlich zu dem genannten Preis machbar ist, hängt vom Ausgangszustand ab. Zumeist ist an den Tachos altersentsprechend etwas mehr zu tun, dann wird es entsprechend teurer. Noch ein Tip: erkundige Dich vorab bei den genannten Firmen nach deren Bearbeitungszeit. Der Zeitbedarf für solche Arbeiten kann (unerwartet?) recht hoch sein.
Octagonale Grüsse Andres

Brandy MGV8
Beiträge: 115
Registriert: 14. Jun 2007, 16:35
Fahrzeug(e): MGB GT Werks V8
Wohnort: 85778 Haimhausen

Re: Tacho für Umbau auf OD Getriebe?

Beitrag von Brandy MGV8 » 18. Dez 2019, 10:04

Hallo und vielen Dank an alle, für die schnellen infos.

Da ich das Getriebe noch nicht ganz fertig überholt habe und es am OD zwei verschiedene Übersetzungen für den Tachoantrieb gibt,
muß ich mich erst mal einarbeiten.

Gruß Brandy

Harry01
Beiträge: 56
Registriert: 23. Feb 2017, 10:39
Fahrzeug(e): MGB Roadster BJ. 79
Wohnort: Köln

Re: Tacho für Umbau auf OD Getriebe?

Beitrag von Harry01 » 18. Dez 2019, 12:55

Hallo Brandy,
hier findest du fast alle Antworten zum Overdrive:

https://www.swiss-mgb.com/downloads/

Du brauchst sehr wahrscheinlich ein OD mit dem blauen Typenschild, mit 1000Tpm. Kontrolliere aber auf jeden Fall vor dem Einbau die Tachoübersetzung am OD. Die 1000er Übersetzung hat ein rotes Ritzel mit 20 Zähnen im Tachoantrieb am OD, die 1280er ein weißes Ritzel mit 21Z. Die Übersetzung läßt sich nur in Verbindung mit dem Schneckenzahnrad ändern, welches sich nur tauschen läßt, wenn der OD zerlegt wird.
Kannst natürlich den OD mit 1280 Tpm verwenden, dann mußt du eben den Tacho wechseln oder anpassen lassen.

Gruß Harry

Brandy MGV8
Beiträge: 115
Registriert: 14. Jun 2007, 16:35
Fahrzeug(e): MGB GT Werks V8
Wohnort: 85778 Haimhausen

Re: Tacho für Umbau auf OD Getriebe?

Beitrag von Brandy MGV8 » 28. Dez 2019, 18:19

Hallo Harry,

danke, Du hast es auf den Punkt gebracht.
Vollzugsmeldung, habe einen 1280er Tacho gefunden für das weiße 21er Ritzel!

Gruß Brandy

Harry01
Beiträge: 56
Registriert: 23. Feb 2017, 10:39
Fahrzeug(e): MGB Roadster BJ. 79
Wohnort: Köln

Re: Tacho für Umbau auf OD Getriebe?

Beitrag von Harry01 » 8. Jan 2020, 22:08

Hi Brandy,
denk auch dran, dass du ne längere Tachowelle brauchst. Für dein 77er RB Modell müßte es die Nr. AAU3870 sein, siehe auch im Moss Katalog S.125. Hab bei meinem 79er US Gummiboot gerade auch nen Overdrive Getriebe eingebaut, da passt diese Welle genau.

Viel Erfolg
Gruß Harry

Brandy MGV8
Beiträge: 115
Registriert: 14. Jun 2007, 16:35
Fahrzeug(e): MGB GT Werks V8
Wohnort: 85778 Haimhausen

Re: Tacho für Umbau auf OD Getriebe?

Beitrag von Brandy MGV8 » 9. Jan 2020, 09:10

Danke für die Info Harry :D :D :D

Benutzeravatar
Volker Gerharz
Beiträge: 19
Registriert: 19. Aug 2018, 19:23
Fahrzeug(e): MGB Roadster Modell 1977 (Gummiboot)
Wohnort: Eitelborn

Re: Tacho für Umbau auf OD Getriebe?

Beitrag von Volker Gerharz » 25. Jan 2020, 18:10

Hallo zusammen,

kann ich mich hier mal ranhängen?
Ich stehe auch kurz vor dem Umbau auf ein Getriebe mit OD, welches ich schon komplett überholt gekauft habe. Es ist ein LH mit schwarzem Typenschild. Ich habe ein Modell 77er Gummiboot (GHN5UH4142776) bei dem ein kombinierter Meilen / KM/h Tacho (SN5373/00 1000) verbaut ist. Ich kann nicht sagen, ob im OD tatsächlich der (1280 U/min) Antrieb mit dem weißen 21er Ritzel verbaut ist, aber es ist davon auszugehen. Neue Halterungsteile und längere Tachowelle etc. habe ich alles schon hier liegen.
Gibt es aus den früheren Baujahren 1280er Tachos, die in mein Armaturenbrett passen würden? Oder was habe ich für eine Möglichkeit, dass nicht nur die Geschwindigkeitsanzeige, sonder auch der Wegstreckenzähler richtig anzeigen? Mein Tacho ist ohnehin nicht mehr der Beste wie man auf den Fotos erkennen kann.

IMG_0742.JPG
IMG_0739.JPG
Gruß
Volker
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Harry01
Beiträge: 56
Registriert: 23. Feb 2017, 10:39
Fahrzeug(e): MGB Roadster BJ. 79
Wohnort: Köln

Re: Tacho für Umbau auf OD Getriebe?

Beitrag von Harry01 » 26. Jan 2020, 19:10

Hallo Volker,

hier findest du ne Liste mit allen verwendeten Tachos:

http://www.mgb-stuff.org.uk/misctext.htm#speedo

Du brauchst einen Tacho mit 1280 tpm=800 Upkm. Aber ich würde zuerst mal prüfen, welche Übersetzung in deinem OD wirklich verbaut ist. Der Tachoantrieb ist ja leicht abzuschrauben, geht ohne Probleme. Oder du zählst die Umdrehungen am OD-Flansch, bis die Tachowelle einmal umläuft. Bei der 1280 Übersetzung sind es 21/8=2,625, bei der 1000er 20/6=3,33.
Im Prinzip müßten alle Tachos in 4“ mit 1280 tpm passen, oder eben die mit 800 Upkm, auch in 4“. Oder du läßt deinen Tacho neu justieren.
Ist evtl. am günstigsten...

Gruß Harry

Benutzeravatar
Volker Gerharz
Beiträge: 19
Registriert: 19. Aug 2018, 19:23
Fahrzeug(e): MGB Roadster Modell 1977 (Gummiboot)
Wohnort: Eitelborn

Re: Tacho für Umbau auf OD Getriebe?

Beitrag von Volker Gerharz » 29. Jan 2020, 19:03

Hallo Harry,

vielen Dank schon mal für Deine Tipps. Ist sicher das sinnvollste erst mal wenn das Getriebe drin ist die Umdrehungen zu messen bzw. im Vorfeld zu schauen welches Ritzel tatsächlich verbaut ist. Aber der Link mit den Daten ist Super!

Vielen Dank dafür!

Gruß
Volker

Benutzeravatar
marc-ks
Beiträge: 862
Registriert: 11. Mär 2013, 10:22
Fahrzeug(e): MGB Bj 67, MGB Bj 65, Spitfire Mk3 Bj 69
Wohnort: Kassel, Brühl, Walterschen

Re: Tacho für Umbau auf OD Getriebe?

Beitrag von marc-ks » 29. Jan 2020, 20:30

Man kann sich bei Läden die Bilder rahmen günstig eine Scheibe aus Glas schneiden und auch bohren lassen, um die Kunststoffscheibe zu ersetzen.
VG Marc
MGDC #2315

Benutzeravatar
Volker Gerharz
Beiträge: 19
Registriert: 19. Aug 2018, 19:23
Fahrzeug(e): MGB Roadster Modell 1977 (Gummiboot)
Wohnort: Eitelborn

Re: Tacho für Umbau auf OD Getriebe?

Beitrag von Volker Gerharz » 1. Feb 2020, 12:27

Vielen Dank für den Tipp Marc!

Gruß
Volker

Antworten