Ventildeckeldichtung undicht?

Passt mal wieder nichts zusammen? Ein Ersatzteil ist nicht mehr lieferbar? MG Drivers sind hilfsbereit - und helfen sich in diesem Forum gegenseitig.

Moderatoren: JuanLopez, Gagamohn

Benutzeravatar
Josef Eckert
Beiträge: 2937
Registriert: 7. Jun 2000, 01:01
Fahrzeug(e): AH Sprite MK3, AH100, AH3000, W123, u.a.
Wohnort: Königswinter

Re: Ventildeckeldichtung undicht?

Beitrag von Josef Eckert » 11. Aug 2019, 21:57

Hallo Thomas,
die Ventildeckeldichtung kannst du sehr einffach mit Sekundenkleber an den Ventildeckel kleben.
Durchgehend mit Sekundenkleber benetzen und auf den Ventildeckel aufsetzen. Daqvor den Ventildeckel an der Auflagestelle miit Silikonentferner oder Bremsenreiniger fett/ölfrei machen.
Nach dem Aufkleben 10 Minuten warten, dann die offene Dichtungsseite mit Fett gut einkremen, Deckel aufsetzen und mit Gefühl die Ventildeckelschrauben festschrauben. So dass der Kork gepresst wird, aber nicht nach innen oder außen ausbricht. Mit Gefühl.
Gruß
Josef

Benutzeravatar
Roadster-Tom
Beiträge: 67
Registriert: 18. Nov 2018, 13:55
Fahrzeug(e): MGB LHD 74

Re: Ventildeckeldichtung undicht?

Beitrag von Roadster-Tom » 12. Aug 2019, 13:45

Hallo Josef,
es mit Sekundenkleber zu fixieren, ist auch ein guter Tipp.
Ich habe heute mit der Werkstatt gesprochen, die die Ventildeckeldichtung gewechselt hat. Dort hat man die Dichtung für 5 Minuten in warmes Wasser gelegt und dann verbaut. Vielleicht ist danach die Dichtung wieder getrocknet, minimal geschrumpft und hat sich deswegen etwas verschoben.
Ich werde morgen sehen, wie es bei der Demontage aussieht.

Gruß
Thomas

Benutzeravatar
marc-ks
Beiträge: 701
Registriert: 11. Mär 2013, 10:22
Fahrzeug(e): MGB Bj 67, MGB Bj 65, Spitfire Mk3 Bj 69
Wohnort: Kassel, Brühl, Walterschen

Re: Ventildeckeldichtung undicht?

Beitrag von marc-ks » 12. Aug 2019, 16:42

Ich montiere die Korkdichtungen immer trocken und hatte noch nie Problem mit der Dichtigkeit.
VG Marc
MGDC #2315

Benutzeravatar
Ralph 7H
Beiträge: 4558
Registriert: 17. Nov 2005, 01:01
Fahrzeug(e): TD, BGT, SLK
Wohnort: 26553 Neßmersiel

Re: Ventildeckeldichtung undicht?

Beitrag von Ralph 7H » 13. Aug 2019, 00:11

Hallo zusammen,

nachdem ich mich ein paar jahre auch über die Ölspuren an der Ventildeckeldichtung geärgert hatte, klebte ich sie mit Hylomar auf den entfetteten Rand des Zylinderkopfs und habe dann den Deckel trocken aufgesetzt und angeschraubt. Leckageprobleme gab es danach nicht mehr, wenigstens in den letzten 35 Jahren nicht.

Safety Fast !

Ralph

Benutzeravatar
Roadster-Tom
Beiträge: 67
Registriert: 18. Nov 2018, 13:55
Fahrzeug(e): MGB LHD 74

Re: Ventildeckeldichtung undicht?

Beitrag von Roadster-Tom » 13. Aug 2019, 20:16

Hallo Ralph,

auch dir vielen Dank.
Es scheint viele Möglichkeiten zu geben, die Dichtung zu wechseln. Die Hauptsache aber ist, dass alle zum gleichen Ergebnis führen.

Ich habe heute die erste "große" Reparatur am MG selbst durchgeführt. :wink:
Das beste daran, dass nach 20km Probefahrt noch alles dicht ist.

Nachdem der Deckel ab war, lag der Übeltäter schonungslos offen.
Dichtung1.jpg
Habe alles schön gesäubert und dann die neue Dichtung am Deckel fixiert. An der Deckelbefestigung gleich noch neue Gummidichtungen verbaut und schon war es geschafft.
Dichtung neu.jpg
Allen Tippgebern nochmals vielen Dank.

Gruß
Thomas
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
DirkH
Beiträge: 536
Registriert: 5. Apr 2004, 01:01
Fahrzeug(e): MGB Bj.71 Roadster und Mini Cooper F55
Wohnort: D, 54290 Trier

Re: Ventildeckeldichtung undicht?

Beitrag von DirkH » 14. Aug 2019, 06:45

Prima Thomas,
war sie doch nach innen ausgebüxt.
Grüße von den Barbarathermen Dirk

Benutzeravatar
Roadster-Tom
Beiträge: 67
Registriert: 18. Nov 2018, 13:55
Fahrzeug(e): MGB LHD 74

Re: Ventildeckeldichtung undicht?

Beitrag von Roadster-Tom » 14. Aug 2019, 08:32

Hallo Dirk,

das wird sicherlich nicht mehr passieren, da ich die Dichtung jetzt am Deckel fixiert habe.

Gruß
Thomas

Antworten