Aluhaube entlacken

Passt mal wieder nichts zusammen? Ein Ersatzteil ist nicht mehr lieferbar? MG Drivers sind hilfsbereit - und helfen sich in diesem Forum gegenseitig.

Moderatoren: JuanLopez, Gagamohn

Antworten
Benutzeravatar
DieterB
Beiträge: 180
Registriert: 11. Mai 2014, 18:35
Fahrzeug(e): WerksMGB GT V8, Midget, Lotus Elan +2, M
Wohnort: 30900 Wedemark

Aluhaube entlacken

Beitrag von DieterB » 7. Aug 2019, 16:18

Liebe MG-Gemeinde,

womit mache ich das besten, schnellsten und saubersten. Ok - Letzeres wird wohl ein Wunschtraum bleiben.
Hab ich noch nie gemacht, daher meine Frage.
Negerkeks? Entsteht da nicht zuviel Hitze und die Haube verzieht sich? (meine größte Angst).
Abbeizer? Da freut sich die Umwelt.
Exzenterschleifer? Ich glaube, der geht auch ans Metall.
Sandstrahlen? Da geht bestimmt was kaputt!

Danke für Hilfe
Grüße
Dieter

Benutzeravatar
andreas.clausbruch
Beiträge: 820
Registriert: 6. Sep 2002, 01:01
Fahrzeug(e): MG B GT '74
Wohnort: 80469 München

Re: Aluhaube entlacken

Beitrag von andreas.clausbruch » 7. Aug 2019, 17:13

Hallo Dieter,
wenn Du einen guten Sandstrahler kennst, dann würde ich ihm die Haube zum Glasperlenstrahlen geben.
Good luck und octagonale Grüsse

Benutzeravatar
Josef Eckert
Beiträge: 2937
Registriert: 7. Jun 2000, 01:01
Fahrzeug(e): AH Sprite MK3, AH100, AH3000, W123, u.a.
Wohnort: Königswinter

Re: Aluhaube entlacken

Beitrag von Josef Eckert » 7. Aug 2019, 18:01

Hallo Dieter,
Aluteile (Hauben, Mittelteile Austin-Healey) entlacke ich mit Abbeizer und dann mit einer sanften Drahtbürste an der Bohrmaschine. Ist gut Arbeit, aber das Ergebnis zählt.
Aluteile sind zu weich zum Strahlen und ich kann Dir nur dringend davor abraten. Wenn da Wellen drin sind brauchst Du einen Alublechspezialisten und der braucht einige viele Stunden bis es wieder halbwegs glatt ist.
Gruß
Josef

igor2202
Beiträge: 258
Registriert: 2. Sep 2011, 17:24
Fahrzeug(e): MGB Roadster,Triumph Spitfire,
Wohnort: München

Re: Aluhaube entlacken

Beitrag von igor2202 » 8. Aug 2019, 08:34

Hallo Andreas,

der Tipp mit dem Strahlen der Alu-Haube ist schon sehr gewagt. Die Alu-Haube die du von mir bekommen hast habe ich mit dem s.g. Negerkeks (CSD-Scheibe) entlackt. Man muss nur sehr vorsichtig sein und die Materialtemperatur immer mit der Hand prüfen. Sehr wichtig eine Flex mit Drehzahlsteuerung und keine hohe Drehzahl. Den Kofferdeckel (Blech) meines Spitfires habe ich wegen meiner damaligen Unerfahrenheit zerstört, daher weiß ich wovon ich rede. Alu-Haube strahlen geht aber gar nicht. Glasperlen strahlen bei Kleinteilen ist okay, aber eine ganze Haube?

Und an Dieter, mach es mit dem Negerkeks und mit der Hand immer die Blechtemperatur prüfen, dann gibt es keine Probleme und die Haube wird wie neu.

Hallo Josef, was für einen Abbeizer verwendest du. Rote Krähe und Grüneck haben bei mir überhaupt keine Wirkung gezeigt. In meiner Lehrzeit (1967 – 70) haben wir immer den Wenfex-Abbeizer, ein holländisches Produkt, verwendet, ist aber heute nicht mehr zugelassen.

Gruß Igor

Benutzeravatar
andreas.clausbruch
Beiträge: 820
Registriert: 6. Sep 2002, 01:01
Fahrzeug(e): MG B GT '74
Wohnort: 80469 München

Re: Aluhaube entlacken

Beitrag von andreas.clausbruch » 8. Aug 2019, 09:02

Hallo Igor,
im Prinzip stimme ich Dir und Josef zu. Wie ich schon angemerkt habe, braucht es einen guten/erfahrenen Sandstrahler. Im Münchner Raum habe ich mit Rupert Rasenberger (und seinem Team) sehr gute Erfahrungen gemacht. Habe gerade jetzt wieder ein Teil dort zum Bearbeiten.
Octagonale Grüsse Andreas

fritz stöber
Beiträge: 36
Registriert: 31. Dez 2012, 10:55
Fahrzeug(e): MGB cabrio mit V8 Motor
Wohnort: Braunschweig

Re: Aluhaube entlacken

Beitrag von fritz stöber » 8. Aug 2019, 10:51

Moin Andreas, bei uns in Braunschweig gibt es eine Firma die Entlackt Chemisch,Softentlackung.
Solch eine Firma sollte sich auch im Großraum München finden lassen.
MGBeste Grüße Fritz

never touch a running system

Benutzeravatar
Josef Eckert
Beiträge: 2937
Registriert: 7. Jun 2000, 01:01
Fahrzeug(e): AH Sprite MK3, AH100, AH3000, W123, u.a.
Wohnort: Königswinter

Re: Aluhaube entlacken

Beitrag von Josef Eckert » 8. Aug 2019, 14:46

igor2202 hat geschrieben:
8. Aug 2019, 08:34

Hallo Josef, was für einen Abbeizer verwendest du. Rote Krähe und Grüneck haben bei mir überhaupt keine Wirkung gezeigt. In meiner Lehrzeit (1967 – 70) haben wir immer den Wenfex-Abbeizer, ein holländisches Produkt, verwendet, ist aber heute nicht mehr zugelassen.

Gruß Igor
Hallo Igor,
ich benutze den Abbeizer von Staufen. Bekomme ich in England im 5 Liter Kanister. Ist noch das gute Zeug was auch wirkt und in die Nase geht.
Hab ihn aber gerade auch hier über Google entdeckt.
Gruß
Josef

midgie65
Beiträge: 49
Registriert: 23. Apr 2019, 20:47
Fahrzeug(e): Midget MK II - MGB GT V8 LHD (1 of 7)
Wohnort: Zürich

Re: Aluhaube entlacken

Beitrag von midgie65 » 8. Aug 2019, 19:11

Hallo Dieter

Ich habe bei einem Jaguar-E-Projekt mit Alu-Karosse (urig. Lightweight) folgenden Vorgang beobachtet, der mir sehr gefiel:

Die Haube wurde an den Kanten und Falzen VORSICHTIG gestrahlt, weiss aber leider nicht, ob mit Glas oder Kunststoff. Das Band war vielleicht so je 8-10cm breit, also nur dort, wo das Blech durch den Falz oder die Abkanten weniger zu Verzug neigt. Die Flächen wurden nicht gestrahlt, sondern chemisch abgebeizt, was dann leicht geht und gut zu reinigen ist (moderne Beize kann in der Verbrennung entsorgt werden). Beim ex-Rennwagen gab's natürlich viel Spachtel, den man "intelligent reduzierte". Das war zwar aufwändig, aber da gab's keinerlei Verzug. Innen hat man die Flächen belassen, bloss angeschliffen und gefüllert/lackiert.

ganz ohne Staub geht's wohl nicht..... :D

Gruss, Jan
_________________________________
Das Leben ist zu kurz, um langweilige Autos zu fahren.

igor2202
Beiträge: 258
Registriert: 2. Sep 2011, 17:24
Fahrzeug(e): MGB Roadster,Triumph Spitfire,
Wohnort: München

Re: Aluhaube entlacken

Beitrag von igor2202 » 8. Aug 2019, 22:55

Hallo Jan,

so in etwa habe ich es bei meinem Spitfire gemacht. Die glatten Flächen habe ich manuell entlackt, die Restflächen hat das Sandstrahlen erledigt. Sand daher weil Glasperlen oder Kunststoff bei lackierten Flächen nicht abrasiv genug sind.
Meine beiden MGB´s habe ich nur mit CSD Scheibe und Zopfbürste entlackt und würde dieses Verfahren aus heutiger Sicht immer dem Sandstrahlen vorziehen. Der Feuergeschädigte Porsche 356, siehe Foto, wurde nur Sandgestrahlt
k-Spitfire manuell entlackt.JPG
k-Spitfire gestrahlt.JPG
k-Spitfire lackiert.JPG
k-Porsche 356 zum Sandstrahlen.jpg
.

Gruß Igor
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
DieterB
Beiträge: 180
Registriert: 11. Mai 2014, 18:35
Fahrzeug(e): WerksMGB GT V8, Midget, Lotus Elan +2, M
Wohnort: 30900 Wedemark

Re: Aluhaube entlacken

Beitrag von DieterB » 13. Aug 2019, 19:08

@ all
Vielen Dank für eure Tipps.

Mein Fazit:
Gestrahlt wird definitiv nicht.
CSD-Scheibe erfordert eine neue Flex mit Drehzahlregelung :-/ (wären ca. 100,- Euro Investment zusätzlich)
Abbeizer habe ich versucht - der bringt aber nicht viel zustande. Der Staufen-Abbeizer kostet erstmal 46,- Euro ;-/
Vielleicht wähle ich die professionelle chemische Abbeizung (abhängig vom Preis).

Grüße
Dieter

Benutzeravatar
Ralph 7H
Beiträge: 4558
Registriert: 17. Nov 2005, 01:01
Fahrzeug(e): TD, BGT, SLK
Wohnort: 26553 Neßmersiel

Re: Aluhaube entlacken

Beitrag von Ralph 7H » 13. Aug 2019, 21:57

Hallo Dieter,

abbeizen geht, wenn du einfachen Abbeizer aufträgst und sofort mit Plastikfolie abdeckst, liegen lässt und nach einigen Stunden mit dem Spachtel die Farbe abziehst. Anschleifen der alten Lackierung vor dem Abbeizen beschleunigt den Prozess deutlich!
Beim neuen Farbaufbau brauchst du zunächst Ätzprimer und Zinkchromatgundierung, Danach 2K Grundierung und danach folgt die Lackierung.
Habe das vor einigen Jahren bei meinem GTV8 mit Aluhaube mit gutem Erfolg/Ergebnis so gemacht und hatte anschließend keine Probleme mit dem Ergebnis.
Wenn es leichte Dellen in der Oberfläche geben sollte, spachtel die mit Epoxyspachtel auf frisch geschliffenem Alu kleinflächig und sofort nach dem Schleifen!

Gutes Gelingen!

Safety Fast !

Ralph

igor2202
Beiträge: 258
Registriert: 2. Sep 2011, 17:24
Fahrzeug(e): MGB Roadster,Triumph Spitfire,
Wohnort: München

Re: Aluhaube entlacken

Beitrag von igor2202 » 14. Aug 2019, 13:31

Hallo Dieter,

ich hatte mir 2010 bei Aldi einen 115er Winkelschleifer mit Drehzahlregulierung für 15 € geholt und mittlerweile 3 Fahrzeuge damit entlackt. Ich dachte mir bei dem Preis kann man nichts verkehrt machen. Die Maschine ist wie ein VW Käfer. Läuft und läuft und läuft.

Gruß Igor

Antworten