SU Einstellung bei nicht serienmäßigem Motor

Passt mal wieder nichts zusammen? Ein Ersatzteil ist nicht mehr lieferbar? MG Drivers sind hilfsbereit - und helfen sich in diesem Forum gegenseitig.

Moderatoren: JuanLopez, Gagamohn

Benutzeravatar
Noddy
Beiträge: 1279
Registriert: 26. Aug 2012, 13:23
Fahrzeug(e): MGB GT Bj. 1979
Wohnort: Schalksmühle im Sauerland

Re: SU Einstellung bei nicht serienmäßigem Motor

Beitrag von Noddy » 23. Jul 2019, 10:40

Josef Eckert hat geschrieben:
23. Jul 2019, 10:17

Aber Verfettung im Leerlauf bei SU HS Vergasern bedeutet doch, es wird bei fast untenstehendem Vergaserdämpfer und der Nadel die weitestgehend in der Düse steckt zuviel Benzin im Verhältnis zur Luft angezogen.
Der größere Hubraum will atmen, bei dem engen 4er Durchlass führt das zu einer höheren Geschwindigkeit des Luftstromes und der saugt mehr Sprit. Ob das bei Leerlauf eine große Rolle spielt kann ich nicht beurteilen, immerhin wird da die Strömungsgeschwindigkeit eh durch tiefliegenden Dämpferkolben erhöht. Nur wenn die Dimensionierung nicht passt kann es halt nicht über das ganze Drehzahlband hinhauen. Genauso wird der 0815 Universalverteiler nicht über den ganzen Drehzahlbereich stimmen. Inzwischen habe ich vergessen was für ne Nockenwelle verbaut is, is die schärfer hat es sich eh mit stimmigen Leerlauf. Über die Schwungscheibe haben wir noch garnix gelesen, is die erleichtert?

Grüße

Micha
#2303

Benutzeravatar
DirkH
Beiträge: 811
Registriert: 5. Apr 2004, 01:01
Fahrzeug(e): MGB Bj.71 open tourer
Wohnort: D, 54290 Trier

Re: SU Einstellung bei nicht serienmäßigem Motor

Beitrag von DirkH » 23. Jul 2019, 10:41

Guten Morgen Josef,

richtige Gedanken würde ich sagen. Sei froh, daß Du diese Wocche noch in Schottland bist, hier wird es mördersich.
Wenn Du nächste Woche zurück bist schließen wir uns kurz.

Um noch mal auf die alte Leier zurück zu kommen, die Vergaser sind vom Spezialisten überholt. 2 Klopper, andere Dome und der msierable Stand der Schwimmer sind ja schon mal klar, was mit den Düsenstöcken ist weiß ich nicht.

Die Grundeinstellung behaupte ich, habe ich im Griff, bis auf die nicht mögliche Einstellung des Idealgemsiches im Leerlauf. Das ginge vielleicht einzustellen, aber dann brauche ich erst gar nicht zu fahren, die Kerzen wären weiß wenn ich an der ersten Kreuzung bin. Sollte ich zu blöd sein die Grundeinstellung richtig gemacht zu haben stelle ich mich hier freiwillig an den Pranger :shock:

1. Stand der Schwimmer hab ich durch feilen hin bekommen.
2. Vergaserdome sagtest Du sei kein Drama, da ja die belüfteten Dämpfer drauf sind.
3. Die Federn sind die ROT markierten.
4. Wie es mit den Düsenstöcken aussieht muß ich passen, mache uns mal ein Foto davon, ich hoffe die Kennringe sind zu erkennen.

Schöne Tage noch im schönen Schottland, Dirk

Benutzeravatar
DirkH
Beiträge: 811
Registriert: 5. Apr 2004, 01:01
Fahrzeug(e): MGB Bj.71 open tourer
Wohnort: D, 54290 Trier

Re: SU Einstellung bei nicht serienmäßigem Motor

Beitrag von DirkH » 23. Jul 2019, 10:55

Mojen Micha,

Schwungscheibe wurde damals nur gewuchtet, es gibt auch ein Foto mit zusätzlichen neuen Bohrungen.
Mein Ziel war es nicht zu tunen, die Hubraumerweiterung ist Dank der Bastelei des zulieferer Motorenbauers von Kischka entstanden.
Nockenwelle habe ich die frühe 257° auf Rat von Ralph eingebaut. Steuerkette ist die 2reihige.

Bis wir es bei meiner Motorrevison bemerkten war schon zu viel Geld und Arbeit in den Motor geflossen und wir haben das Morgan - MG Konglomerat fertig gemacht. Wir heißt "mein" Motorenbauer hat gebaut und ich habe versucht ihn mit Informationen zu versorgen. Mit dem Wissen von Heute, wäre der Motor auf dem Schrott und ich hätte einen Standard frühen Motor gekauft.
Der Motor ist jetzt 10 Jahre alt und hat gut 36.000 Meilen runter. Vermutlich die Hälfte der zu erwartenden Lebensdauer. Zumindest hat er es nach dem Kauf bei Kischka 68.000 Meilen geschafft, bis ich ihn dann noch mal überholen ließ.

Was halt sehr gut funktioniert ist das freie fahren auf der Landstraße, da stimmen Leistung und Kerzenbild. Wenn er im Leerlauf funktionieren würde und auf der Straße zu wenig Sprit bekommt wäre ich ganz bei Dir... so ... keine Ahnung :shock:

Benutzeravatar
Günter Paul
Beiträge: 3025
Registriert: 14. Sep 2007, 16:53
Fahrzeug(e): MGB MKII

Re: SU Einstellung bei nicht serienmäßigem Motor

Beitrag von Günter Paul » 23. Jul 2019, 11:16

Hallo zusammen..
überlegt ihr noch oder lehnt ihr eine Bemerkung zur gerinen Frühverstellung ab,vielleicht steht sie ja etwas spät??

Ach so, die PM von Dirk hatte hiermit nichts zu tun, das irritiert immer, wenn die PM erwähnt wird, war ein anderes Thema, sonst hätte ich es hier hineingetragen, den der Informationsaustausch muss unter allen laufen :wink:
Gruß
Günter
MGB MK II
Erstzulassung : Bonn 15.07.1971
Botschaftssekretär(Brit.Botschaft)Mr.T.T.MACAN
Kennz. 0-545

Benutzeravatar
DirkH
Beiträge: 811
Registriert: 5. Apr 2004, 01:01
Fahrzeug(e): MGB Bj.71 open tourer
Wohnort: D, 54290 Trier

Re: SU Einstellung bei nicht serienmäßigem Motor

Beitrag von DirkH » 23. Jul 2019, 12:59

Düsenstöcke sind fotografiert, richtig erwischt habe ich nur den vorderen.

Es sollen vorne Pink und hinten grün sein,m was bei mir sichtbar ist geht in die braune Richtung. Weiß der Teufel wie sich eingefärbte Plastikringe nach Jahren über dem Krümmer in Öl- Benzinungebung farblich verhalten. :lol:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
DirkH
Beiträge: 811
Registriert: 5. Apr 2004, 01:01
Fahrzeug(e): MGB Bj.71 open tourer
Wohnort: D, 54290 Trier

Re: SU Einstellung bei nicht serienmäßigem Motor

Beitrag von DirkH » 23. Jul 2019, 18:07

zum Thema Zündzeitpunkt.

Ich mußte am Mittag noch mal auf die Baustelle und bin mit dem B gefahren, knappe 36°C.
Ich hab mir den Bikini angezogen und bin los, naja etwas mehr war es schon. Zu vermerken bleibt die Temperaturen machen dem kleinen Roten nicht wirklich was aus.
Auf dem Rückweg habe ich dann einen kleinen Waldparkplatz im Schatten angefahren, angenehm kühle 31°C und hab die Stroboskop Leuchte angeschlossen.
Stand auf ca. 15° v.Ot. Hab ihn dann um ca. 2°mehr auf ca. 16-17° v.Ot gestellt, immer noch kein klingeln. Dafür war ich naß :lol:
Hab für Heute die Schnauze voll.

Rausgelegt ist ein 1mm Bohrer, sollte der in den Düsenstock passen, wären die Ruhmestaten an meinem Vergaser komplett. Aber das glaube ich nicht, schließlich glaube ich immer noch an das gute im Menschen. Sollte jemand Bob Tyler treffen, er hat meines Wissens nach sein Geschäft weiter gegeben, kann er ihm gerne von seinen Ruhmestaten an meinen HS4 berichten.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
DirkH
Beiträge: 811
Registriert: 5. Apr 2004, 01:01
Fahrzeug(e): MGB Bj.71 open tourer
Wohnort: D, 54290 Trier

Re: SU Einstellung bei nicht serienmäßigem Motor

Beitrag von DirkH » 23. Jul 2019, 18:29

ach ja, wenn ich es nicht ganz falsch verstehe hilft mir die BDR Nadel bei meinen HS4nicht, da sie eine 1mm Nadel für die 6er SU ist :idea:

Benutzeravatar
2sheep
Beiträge: 166
Registriert: 6. Feb 2017, 16:16
Fahrzeug(e): MGB `73, Saab 900, W124
Wohnort: WW

Re: SU Einstellung bei nicht serienmäßigem Motor

Beitrag von 2sheep » 23. Jul 2019, 18:50

Hallo Dirk,

Ich bin gespannt ob der Bohrer passt. Ich hatte bei meinen Zweirädern früher mal ein ähnliches Problem verursacht durch eine ausgeschlagene Nadeldüse.
Leerlauf zu fett, Rest gut. Oder umgekehrt.

Bin gespannt auf die Auflösung.

viele Grüße


Matthias

Benutzeravatar
Noddy
Beiträge: 1279
Registriert: 26. Aug 2012, 13:23
Fahrzeug(e): MGB GT Bj. 1979
Wohnort: Schalksmühle im Sauerland

Re: SU Einstellung bei nicht serienmäßigem Motor

Beitrag von Noddy » 23. Jul 2019, 19:17

DirkH hat geschrieben:
23. Jul 2019, 18:29
ach ja, wenn ich es nicht ganz falsch verstehe hilft mir die BDR Nadel bei meinen HS4nicht, da sie eine 1mm Nadel für die 6er SU ist :idea:
Jetz hast es, Ralph hat von HIF6 geschrieben und dem dafür benötigten Manifold.

Grüße

Micha
#2303

Benutzeravatar
Ralph 7H
Beiträge: 4699
Registriert: 17. Nov 2005, 01:01
Fahrzeug(e): TD, BGT, SLK
Wohnort: 26553 Neßmersiel

Re: SU Einstellung bei nicht serienmäßigem Motor

Beitrag von Ralph 7H » 23. Jul 2019, 21:18

Hallo Dirk,

hier noch einmal ein etwas größeres Bild. Meine Vergaser waren vom V8 Umbau auf Holley Doppel-Registervergaser übrig und mit den V8 Nadeln nicht wirklich fahrbar, Habe mir dann die 'Stations' der Nadeln anzeigen lassen und drei vermutlich passende bestellt. die BDR waren perfekt. Etwas später hat Moss dann die BDR als Empfehlung für den B bis 1950ccm in den Tuningkatalog aufgenommen.

Welche Variante HS4 fährst du denn derzeit? Es gibt die späte Variante mit 'Swinging needles' und die frühe starre (bis ca. 1968/69), bei der die Düsen exakt zentriert sein müssen!!! Bei denen verschleißen die die Nadeln sonst sehr schnell und bilden direkt unterhalb des Kolbens blanke Stellen. Wenn du das bei deinen HS4 so vorfindest, sind mindestens neue Düsenstöcke und Nadeln fällig.

Wenn gewünscht kann ich einen Satz HS4 aus einem 1971er B anbieten, die aber nach fast 30 Jahren Einlagerung sicher einer Überholung bedürfen... Das Auto, aus dem sie stammten erhielt einen Tauschmotor mit HIF4 und der jetztige Besitzer ist immer noch begeistert.

Safety Fast !

Ralph

P.S.: die Texte zu den Bildern sind unten/oben vertauscht! sorry
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
DirkH
Beiträge: 811
Registriert: 5. Apr 2004, 01:01
Fahrzeug(e): MGB Bj.71 open tourer
Wohnort: D, 54290 Trier

Re: SU Einstellung bei nicht serienmäßigem Motor

Beitrag von DirkH » 23. Jul 2019, 21:25

Tja Männer,

es ist nicht immer einfach mit der Materie, wenn man eigentlich keine Ahnung ihrer hat.
Aber ich habe schon so viel abgearbeitet und es bleibt gar nicht mehr so viel, was nicht stimmen kann.

Ich arbeite mich in der Zündeinstellung etwas weiter vor bis es klingelt, schaden kann es nicht, auch wenn es wahrscheinlich nicht die Ursache ist.
Der vermeintliche 1mm Bohrer ist natürlich ein 1" = 2,5mm Bohrer, aber per Augenmaß vom Sofa aus, behaupte ich, der paßt der nicht in die Öffnung des Düsenstocks.
Ein bißchen Recherche in Sachen alternativer Nadel und sehen was hier Erfolg versprechend aussieht. Eine BDR für o9er Vergaser wär schon was.
Benzinpumpe und austauschen des Düsenstocks heb ich für Andreas Schlotmann auf, wenn er den Wagen eh in Behandlung hat.

Und sollte es dann immer noch nötig sein die großen Geschütze aufzufahren, ist es dann halt so.

Ich halte Euch auf dem Laufenden

Benutzeravatar
DirkH
Beiträge: 811
Registriert: 5. Apr 2004, 01:01
Fahrzeug(e): MGB Bj.71 open tourer
Wohnort: D, 54290 Trier

Re: SU Einstellung bei nicht serienmäßigem Motor

Beitrag von DirkH » 23. Jul 2019, 21:49

NÀbend Ralph,

da haben wir wohl gerade gleichzeitig geschrieben.
Wie Du gelesen hast möchte ich mir, die von Dir vorgeschlagene große Lösung, für nächstes Jahr aufheben. Gut 6K. sollten dem kleine Roten für ein Jahr genügen.

Mein B ist ein US Auto, gebaut Juni / Juli 71 und März 72 in San Diego erstmals zugelassen.
Er hat die "späten" HS4 mit den gefederten Nadeln, und Nadeln hab ich ja schon zu genüge gewechselt in den letzten 3 Wochen, kappt mittlerweile in 5 Minuten. Aber damit gewinn ich wohl keinen Preis.
Ich habe eben bei MintyLAmb ein bißchen gestöbert. Da gibt es einige Nadeln die noch möglich wären. ADQ - ADM - ADK +++ - ADB +++ die beiden sehen besonders vielversprechend aus. Hängt aber alles von der Verfügbarkeit ab, ob sich dadurch ein Erfolg einstellt steht allerdings in den Sternen.

Ich werde die Tage noch mal mit Adam - Hamburg telefonieren, was er da hat und wie er es einschätzt.
Vielleicht hat er ja noch einen Satz Original Europa Schwimmerkammer Deckel da, oder gar einer von Euch?

Hat einer von Euch ein Foto der Europa HS4 auf dem zu sehen ist wie die Benzinleitungen ausgeführt sein sollte? Ich denk zwar immer noch, daß es dem Sprit egal ist in welchen Schwimmerkammer er zuerst fließt, aber das mit den Pferden und der Apotheke kennt Ihr ja.

Nächtle, Dirk

Benutzeravatar
DirkH
Beiträge: 811
Registriert: 5. Apr 2004, 01:01
Fahrzeug(e): MGB Bj.71 open tourer
Wohnort: D, 54290 Trier

Re: SU Einstellung bei nicht serienmäßigem Motor

Beitrag von DirkH » 24. Jul 2019, 13:22

Hallo meine Herren,

mich vor meiner Arbeit drückend hab ich eben noch mal was aus der Reihe "High, iàm John Twist from university motors" angesehen.
Bildschirmfoto 2019-07-24 um 13.12.33.jpg
Er zeigt dort bei einem verbastelten B Motor mit 2 verschiedenen MG Kolben.
Bildschirmfoto 2019-07-24 um 13.06.58.jpg
Bei mir sind ja die lustigen Morgan Kolben - manche hier sprachen despektierlich von Ford Capri Kolben :lol: - jedenfalls sind die Jungs komplett platt, keinerlei Mulde.
Bildschirmfoto 2019-07-24 um 13.07.49.jpg
Was lese ich darauß? Hohe Kompression und die Möglichkiet die Zündzeitpunkt früher als die jetztigen 16-17° einzustellen?
Ob das mit dem verfetten zu tun hat, wer weiß?
Jemand eine Idee dazu?

Gruß, Dirk
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Günter Paul
Beiträge: 3025
Registriert: 14. Sep 2007, 16:53
Fahrzeug(e): MGB MKII

Re: SU Einstellung bei nicht serienmäßigem Motor

Beitrag von Günter Paul » 24. Jul 2019, 14:13

Hi Dirk..
ich lese gerade knappe 38 Grad, was mich wundert, der DHL Mann, der gerade bei mir war hat noch Weste und Cappy am Körper ??

Ich hatte ja die leichte Verstellung in Richtung früh angesprochen, das habe ich mir allerdings so vorgestellt, dass die Kerzen unter Kontrolle bleiben.

Ich habe einen Heidenrespekt vor zu früher Zündung, wenngleich natürlich Klingeln und ansteigende Temperatur die Grenze aufzeigt, ab der man tunlichst zurückdrehen sollte.
Daher die Frage, hat sich am Kerzenbild etwas verändert ?

Ich werde später noch enmal die gewünschte Leitungsführung der Vergaser einstellen.
Gruß
Günter
MGB MK II
Erstzulassung : Bonn 15.07.1971
Botschaftssekretär(Brit.Botschaft)Mr.T.T.MACAN
Kennz. 0-545

Benutzeravatar
DirkH
Beiträge: 811
Registriert: 5. Apr 2004, 01:01
Fahrzeug(e): MGB Bj.71 open tourer
Wohnort: D, 54290 Trier

Re: SU Einstellung bei nicht serienmäßigem Motor

Beitrag von DirkH » 24. Jul 2019, 15:36

Hi Günther,

da ist es bei uns ja noch angenehm, nur 34°C.

Beim montieren der Petronax hat A.S. die Zündung auf 15° bei 800rpm gestellt. Das und der mit Sicherheit stärkere Zündfunken machen auf jeden Fall ein geändertes Kerzenbild. Zuvor waren meine Kerzen aber auch nicht sonderlich dunkel. Wie sich das bei 1-2° mehr darstellt, die ich Gestern nachstellte, kann ich nicht sagen. Ehrlich gesagt war mir bei annähernd 40°C nicht danach den Kopf in den Motorraum zu stecken.
Nachdem ich Gestern noch mal mit A.S. Lagebesprechung hielt war die Aussage ganz klar "vorstellen bis es klingelt und dann nen Tick zurück" gerade bei so verbastelten Motoren sei alles und nichts möglich. Auf meiner kleinen Runde an der Saar ist ein schattiger Parkplatz, dort teste ich Kerzenbild bzw. drehe an der Zündung. Keinen Kilometer weiter geht es in die Hügel und man kann vorsichtig testen ob er unter Last klingelt. Ganz andere Zündwerte als die Serie hat ja auch Ralph bei seinen getunten Motoren beschrieben.

Bei Annette Hue scherzte ich "Sie brauche ihn eh nicht über 4.000rpm zu drehen, darüber kommt eh nur Krach", was sich auch bei der Messung bestätigte, ab 4.500 kam nur noch Krach. Beim spielen bei uns in der Gegend fahre ich meist zwischen 2.500 und 4.000rpm, da läuft er am kraftvollsten.
Autobahn und Höchstgeschwindigkeit interessieren mich nicht, dafür gibt es moderne Autos. Auf dem Weg zu A.S. bin ich seit Jahren überhaupt noch mal AB gefahren. Mit den 175/80 im OD läuft er bei 3.500 knapp 130kmh. Das langt mir mit einem 50 Jahre alten Auto.
Bildschirmfoto 2019-07-24 um 15.17.38.png
So wie ich die Vergaser einstelle wäre es wahrscheinlich auch nicht ratsam mit 5.000 Touren durch die Welt zu knallen. Eher in Richtung mager, sodaß er gerade schön läuft. Ist auch gut für möglichst spätes verfetten in der Stadt. :lol:
Fü+r mich gehört ein B auf solche Straßen, meist im Tempo 80 - 110 Kmh
Bildschirmfoto 2019-07-24 um 15.21.17.png
Immer einen schattigen Platz Euch
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Antworten