SU Einstellung bei nicht serienmäßigem Motor

Passt mal wieder nichts zusammen? Ein Ersatzteil ist nicht mehr lieferbar? MG Drivers sind hilfsbereit - und helfen sich in diesem Forum gegenseitig.

Moderatoren: Gagamohn, JuanLopez

Benutzeravatar
DirkH
Beiträge: 1011
Registriert: 5. Apr 2004, 01:01
Fahrzeug(e): MGB Bj.71 open tourer
Wohnort: D, 54290 Trier

Re: SU Einstellung bei nicht serienmäßigem Motor

#31

Beitrag von DirkH » 16. Jul 2019, 19:30

NÀbend die Herren,

Danke erst mal für die Unterstützung.
Das gestrige überlaufen der Vergaser war schlicht und einfach dem Schlauch rauf und runter, hü und hott Gebastel geschuldet. Deckel runter, Schwimmerkammer sauber und wieder montiert. Die Pierburg konnte gar nichts dafür, das arme Ding.
Eine Hardy oder SU stehen auf der Todo Liste, aber erst mal weiter mit dem abarbeiten des Vergaser Themas.

Yapp Günter, nach den kleinen Zwischenerfolgen bin ich zuversichtlich, alles wird gut.

Ach ja, die Schwimmernadelventile und die Messingsitze, die ich bearbeitet hatte sind neu und Original SU. Hatten vor dem bearbeiten den gleichen asymmetrischen Schwimmerstand von 7 und 9mm. Aber das hab ich ja glatt platt gefeilt. :lol:
1. Dann habe ich Heute Morgen den D. Mi. auf voll offen gedreht und bin ein bißchen gefahren. Kein überlaufen :D Kerzenbild fängt an Farbe anzunehmen
2. Unterwegs dann der Tausch D.Mi. gegen kleinen Filter. Kein überlaufen. :D :D
3. Heimweg etwas Stadtverkehr und Zuhause Kerzenbild angesehen. Verfettet noch.
4. Darauf habe ich mir folgendes notiert in meinem Einstellaufschrieb notiert
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
DirkH
Beiträge: 1011
Registriert: 5. Apr 2004, 01:01
Fahrzeug(e): MGB Bj.71 open tourer
Wohnort: D, 54290 Trier

Re: SU Einstellung bei nicht serienmäßigem Motor

#32

Beitrag von DirkH » 16. Jul 2019, 19:37

Hi Jan,

ich hab ganz viele Nummern auf den Vergasern.
Die AUD 465R habe ich in irgendeiner Tabelle der SU Varianten gelesen und die Nr. gehört zu einem US Auto von 71, von daher, ja ich bin mir ziemlich sicher.
Einziger US Kram am Auto ist:
1. 3 Scheibenwischer
2. der Sprit geht zuerst in die vordere Schwimmerkammer, dann nach hinten. Ich behaupte Mal "da ist der Sprit leidenschaftslos"

Jetzt die Fotos:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
DirkH
Beiträge: 1011
Registriert: 5. Apr 2004, 01:01
Fahrzeug(e): MGB Bj.71 open tourer
Wohnort: D, 54290 Trier

Re: SU Einstellung bei nicht serienmäßigem Motor

#33

Beitrag von DirkH » 17. Jul 2019, 08:07

Hi Jan,

zu dem Interimsmodell.
Mein B Baujahr Juni 71 mit:
Car.Nr.: GHN 5UC 2635 79G , Mot.Nr. 18V 584 ZL 2741, Kopf: 18G 12H 4736
ist wirkich seltsam bestückt, aber Clausager schreibt...., siehe Anhang. Und dem Eisenklotz ist es egal ob ein HS4 oder ein HIF4 verstellt ist, schätz ich zumindest mal.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Günter Paul
Beiträge: 3280
Registriert: 14. Sep 2007, 16:53
Fahrzeug(e): MGB MKII

Re: SU Einstellung bei nicht serienmäßigem Motor

#34

Beitrag von Günter Paul » 17. Jul 2019, 09:48

:D Hallo Dirk, hallo zusammen.
Berufskrankheit alles so zu dokumentieren,..ich kenne das :wink:

Ich bin immer noch der Meinung, dass man die Zündung nicht vernachlässigen darf, Heinz würde jetzt natürlich darauf hinweisen, dass man nicht alles gleichzeitig machen soll, was ja auch richtig ist.
Immer nach dem Ausschlussverfahren arbeiten aber dennoch, ich zeige dir jetzt einmal meine Kerzen, sie sind heller im Abbrand seitdem die elektronische arbeitet, ich fahre Ultimate und so sehen sie aus..ach ja, wie sehen deine aus?
Gruß
Günter
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
MGB MK II
Erstzulassung : Bonn 15.07.1971
Botschaftssekretär(Brit.Botschaft)Mr.T.T.MACAN
Kennz. 0-545

Benutzeravatar
DirkH
Beiträge: 1011
Registriert: 5. Apr 2004, 01:01
Fahrzeug(e): MGB Bj.71 open tourer
Wohnort: D, 54290 Trier

Re: SU Einstellung bei nicht serienmäßigem Motor

#35

Beitrag von DirkH » 17. Jul 2019, 11:13

Guten Morgen Günter,

ertappt! Lieber dokumentieren als vergessen :lol:

Ich habe gar kein aktuelles Foto der Kerzen im normalen Fahrbetrieb, aber in etwa so wie bei dem mit dem 4 Kerzen. Mein Kerzenbild ist eher sogar noch heller
Das mit den 2en ist von Gestern nach kurzer Stadtfahrt, woraufhin ich noch mal etwas magerer gedreht habe.

Ich bin auch der Meinung, daß erst mal ein Thema abarbeitet. Gestern den Fetsich von Fr. Hue, äääh den Druckminderer raus und schon wieder ein Stück näher an der Wahrheit. Der 41427 ist noch nicht so alt und hat vor 4 Wochen von Schloti ja noch die Petronax eingebaut bekommen. wenn er faul wäre, hätte er mir das mit Sicherheit gesagt.
Von daher halte ich die Stromseite im Moment zumindest mal für gesetzt.

Ich tanke praktisch nur in Luxemburg und dort bei Esso, meist 95 Oktan E10, manchmal 98 - E5. Dem kleinen Roten ist es egal, ich habe das Gefühl er braucht gar keinen hochoktanigen Sprit. Esso hat den "synergy" Sprit, den ich auch im aktuellen Mini ausschließich fahre. Dort habe ich dann einen fast sauberen Auspuff, eine Tankfüllung woanders getankt und der Auspuff des Mini ist schwarz. Zumindest scheint Esso weniger rußbildenden Dreck in dem Kraftstoff zu haben.

Was ich nachher noch prüfe ist die Motorentlüftung, ob sie wirklich frei ist und halt moch mal fahren um zu sehen woie sich das Kerzenbild entwickelt.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
DirkH
Beiträge: 1011
Registriert: 5. Apr 2004, 01:01
Fahrzeug(e): MGB Bj.71 open tourer
Wohnort: D, 54290 Trier

Re: SU Einstellung bei nicht serienmäßigem Motor

#36

Beitrag von DirkH » 17. Jul 2019, 11:20

ach ja Günter,
ich habe auch das Gefühl, daß mit dem modernen Kraftstoff das vielbesungene Rehbraun der Vergangenheit angehört. Tendenziell geht es mehr Richtung grau der elektrode und einem nur leicht verfärbtem Isolator.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Günter Paul
Beiträge: 3280
Registriert: 14. Sep 2007, 16:53
Fahrzeug(e): MGB MKII

Re: SU Einstellung bei nicht serienmäßigem Motor

#37

Beitrag von Günter Paul » 17. Jul 2019, 12:33

WOW..entweder ich werde alt oder ich habe es überlesen...

Du fährst mit Elektronic :o .

Na ja, dann sieht es schon ein wenig anders aus, ich konnte deinen Verteiler nicht einschätzen, sagt natürlich noch nichts über die Kurve aus, aber der Abbrand zeigt den kräftigen Zündfunken, immerhin :wink:

Ich hatte auf meinem Leidensweg und der Suche nach dem richtigen Verteiler in den damaligen auch die Pertronix verbaut, war natürlich eine wesentliche Verbesserung beim Starten und der Gasannahme, bei mir war es die mangelhafte durchgehende Beschleunigung, der Kurve geschuldet, die mich dann davon Abstand nehmen ließ.Und wie schon geschrieben, die Fliehgewichte waren sauber, leichtgängig und geölt.

Das mit der Stadtfahrt ist so nicht OK , da sieht mein Kerzenbild genau so aus, als ob ich über Land fahre, alles hell, nichts verfettet.
Ich habe einfach keine verfetteten Kerzen mehr, hab`ich jetzt seit 10 Jahren nicht mehr gesehen.

Nun, dann stimme ich dir zu, mach erst einmal auf der Vergaserseite weiter...und jetzt wundert mich, warum hier die alten Hasen Zurückhaltung üben ?..

Ich kenne sie alle, dem einen wird vielleicht zu viel gequatscht und dem andern macht es Freude abzuwarten, was letztlich herauskommt ? :lol:
Oder hast du Ralph wirklich mal bekocht und da war ...nein, du machst so etwas wenn überhaupt brillant :wink:
Wie auch immer, dein Thread liegt vorn :wink:

Gruß
Günter
MGB MK II
Erstzulassung : Bonn 15.07.1971
Botschaftssekretär(Brit.Botschaft)Mr.T.T.MACAN
Kennz. 0-545

Benutzeravatar
Noddy
Beiträge: 1500
Registriert: 26. Aug 2012, 13:23
Fahrzeug(e): MGB GT Bj. 1979
Wohnort: Schalksmühle im Sauerland

Re: SU Einstellung bei nicht serienmäßigem Motor

#38

Beitrag von Noddy » 17. Jul 2019, 13:10

Hallo :)

Ralph hatte wohl schon frühzeitig auf die Verteiler lose Kennfeldzündung mit nem Nocken auf dem Schwingungsdämpfer abgezielt. Der Motor is schlicht zu speziell für den Universalverteiler. Ne Pertronix ändert ja nix an der Fliehkraftverstellung, da bin ich von A. S. etwas enttäuscht die überhaupt verbaut zu haben.
Ich habe ja viele Vorbehalte gegen die 123 bei serienmäßigen Motoren, hier könnte ich mir den entscheidenden Schub durch die programierbare vorstellen.

Grüße

Micha
#2303

Benutzeravatar
DirkH
Beiträge: 1011
Registriert: 5. Apr 2004, 01:01
Fahrzeug(e): MGB Bj.71 open tourer
Wohnort: D, 54290 Trier

Re: SU Einstellung bei nicht serienmäßigem Motor

#39

Beitrag von DirkH » 17. Jul 2019, 13:44

Yapp Günter,

hatte A.S. im Mai eingebaut, als ich maulte rum "das einstellen des Kontaktabstandes sei eine menschenunwürdige Beschäftigung", hab ich jetzt davon. :lol: Tja Günter was sage ich Dir da schmeichelhaftes..... aber alles gut, ich texte Euch ja auch zu, steht in meinem 3ten Beitrag nach Deiner herzlichen Begrüßung, Danke noch mal.

Da muß ich ihn in Schutz nehmen, er hatte nicht den Auftrag sich um Zündung und Vergaser zu kümmern, ich versuche selbst Herr darüber zu werden. Bis er mir den humpelnden Leerlauf madig machte, beim fahren war es ja schon immer gut - Ok, bin ich halbwegs glücklich durch die Welt gedüst. Aber Micha, jetzt wo Du es sagst ist es eigentlich nur der A.S. Schuld. :lol:

Aber jetzt wo das Faß aufgemacht ist will ich da auch weiter kommen. Hatte eben mal probeweise den UD ab. Falsche Fährte, Auto ist müde und verbrennt auch fetter. UD ist wieder dran.
Und genau das verfetten bei Stadtfahrt oder im Leerlauf ist das was ich nicht weg bekomme. Es ist durch die Maßnahmen besser geworden, aber nicht weg.
Tja texte ich Euch halt noch ein bißchen zu, im worst case bitte ich Josef mir zu helfen, aber noch habe ich nicht aufgegeben.
Zudem denke ich ist eine "lückenlose Aufklärung des Tatverhaltes" für alle MGler nicht uninteressant.

Gehe jetzt mit meinem Immergrünen und ihrem Wörks Cab in die Luxemburger Schweiz spielen, schöne Nachmittag Euch

Benutzeravatar
DirkH
Beiträge: 1011
Registriert: 5. Apr 2004, 01:01
Fahrzeug(e): MGB Bj.71 open tourer
Wohnort: D, 54290 Trier

Re: SU Einstellung bei nicht serienmäßigem Motor

#40

Beitrag von DirkH » 17. Jul 2019, 20:59

hab gerade mein Geschreibsel von Heute Mittag gelesen. Man sollte nicht posten wenn man die Türklinke schon halb in der Hand hat, aber inhaltlich ist es schon richtig als Zwischenstand.

Sorry und einen schönen Sommerabend Euch

midgie65
Beiträge: 65
Registriert: 23. Apr 2019, 20:47
Fahrzeug(e): Midget MK II - MGB GT V8 LHD (1 of 7)
Wohnort: Zürich

Re: SU Einstellung bei nicht serienmäßigem Motor

#41

Beitrag von midgie65 » 18. Jul 2019, 11:00

Hallo Dirk

Ich bleib dabei: such Dir Vergaser, die z.B. an den englischen Autos ohne Rückführungsschnickschnack etc. arbeiten. Entweder DU findest ein "normales" Päärchen SUs, die man noch revidieren kann (findet sich ganz sicher) oder Du kaufst neu.

In jedem Fall kann Dir dabei folgende Seite:

http://sucarb.co.uk/?___store=su

Das ist die Firma Burlen in GB, da kommen die "neuen" SUs her, die man durchaus brauchen kann. Ich behaupte jetzt mal, dass wenn Du die Vergaserei mal "richtig" gezogen hast, Du langfristig da keine Probleme mehr haben solltest. Nach meiner bescheidenen Erfahrung lohnt es sich in gleichem Masse wie bei der Zündung.

Viel Glück!
_________________________________
Das Leben ist zu kurz, um langweilige Autos zu fahren.

Benutzeravatar
Günter Paul
Beiträge: 3280
Registriert: 14. Sep 2007, 16:53
Fahrzeug(e): MGB MKII

Re: SU Einstellung bei nicht serienmäßigem Motor

#42

Beitrag von Günter Paul » 18. Jul 2019, 14:24

Lässt einem ja doch keine Ruhe :wink:
Hallo zusammen..

Ja, was Jan schreibt hat natürlich etwas aber der Wagen ist ja auch mit diesen Vergasern mal unbeschwert gefahren.

Deswegen noch einmal eine Frage Dirk.

Wer hat die Grundeinstellung gemacht, wurde sie überhaupt gemacht oder ist man davon ausgegangen, dass Bob es ohnehin gemacht hat?

Ist die Synchronisation am Wagen schon einmal gemacht worden??

Dazu meine Geschichte, ich bin nicht taub und hatte vor etlichen Jahren, bevor ich die ideale Einstellung erreichte immer die Synchronisation mit Gehör und natürlich mit den Augen gemacht.

Dieses gleichmäßige zischen beim Anheben der Kolben und das Fallen schien mir absolut gelungen zu sein und dennoch humpelte der Motor im Leerlauf ein wenig.

Eines Tages sah ich ein Video mit John Twist, der hat die Vergaser synchronisiert und dazu ein Gerät genutzt, welches ich mir dann gekauft habe.

Eigentlich wollte ich nur mein absolutes Gehör :wink: und mein Adlerauge bestätigt sehen.

Ich habe mich dann auf einen Stuhl gesetzt und von der Seite in aller Gelassenhaeit die Schritte von John wiederholt.
Und da ist etwas passiert, was mich umgehauen hat.

Dieses Röhrchen mit der Kugen war Meilenweit davon entfernt den gleichen Stand anzuzeigen..ich lag mit meiner Einstellung völlig daneben!

Ich habe also alles mit dem Gerät abgeglichen und was soll ich sagen, er lief glatt, das ungleichmäßige Rumpeln war weg.

Falls du es schon gemacht hast, vergiß es, falls nicht, empfehle ich es dir, vielleicht haben hier ja auch andere diese Erfahrung gemacht, video kann ich jetzt nicht finden, hat vielleicht jemand zur Hand und dann noch dieses Wunderteil :wink: ..hier ist es.

Gruß
Günter
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von Günter Paul am 18. Jul 2019, 14:26, insgesamt 1-mal geändert.
MGB MK II
Erstzulassung : Bonn 15.07.1971
Botschaftssekretär(Brit.Botschaft)Mr.T.T.MACAN
Kennz. 0-545

Benutzeravatar
Günter Paul
Beiträge: 3280
Registriert: 14. Sep 2007, 16:53
Fahrzeug(e): MGB MKII

Re: SU Einstellung bei nicht serienmäßigem Motor

#43

Beitrag von Günter Paul » 18. Jul 2019, 14:25

Günter Paul hat geschrieben: 18. Jul 2019, 14:24 Falsch gedrückt, sorry

Gruß
Günter
MGB MK II
Erstzulassung : Bonn 15.07.1971
Botschaftssekretär(Brit.Botschaft)Mr.T.T.MACAN
Kennz. 0-545

Benutzeravatar
DirkH
Beiträge: 1011
Registriert: 5. Apr 2004, 01:01
Fahrzeug(e): MGB Bj.71 open tourer
Wohnort: D, 54290 Trier

Re: SU Einstellung bei nicht serienmäßigem Motor

#44

Beitrag von DirkH » 18. Jul 2019, 14:32

Hi midgie65,

welche Eltern nennen ihr Kind denn so? Sachen gibt es, tse, tse. :D
Lies noch mal was geschrieben wurde. Es sind ganz normale HS4, deren eingebaute Fehler mittlerweile korrigiert sind. Keie US Relikte mahr vorkanden außer den 3 Scheibenwischern und dem Sprit der zuerst in den Vorderen Vergaser geht.
Ich denke das Theama Vergaser ist durch. Da ist nach meinem Ermessen nichts mehr zu schrauben. Selbst wenn da ein Hauch Nebenluft sein sollte, eine derartige Diskrepanz zwischen gutem Kerzenbild auf der Landstraße und verfetten in der Stadt bekommt kein Vergaser ohne Unterstützung der Stromseite hin.

Ich befrage Josef nach seinem Urlaub in Schottland noch mal dazu, viel Spaß Dir.

Wie ich auf der Stromseite weiter komme ist mir noch nicht klar. Denn wenn es wirklich die Kurve des Verteilers ist, käme die 123 in Frage, hört, hört Günter, aber wer programmiert das Teil dann zu meinem nicht serienmäßigen Motor?
Ach es wird sich zeigen, der keine Rote läuft schön und fahr ich halt nicht mehr nach Hause in die Stadt... obwohl das auch doof ist. :lol:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
DirkH
Beiträge: 1011
Registriert: 5. Apr 2004, 01:01
Fahrzeug(e): MGB Bj.71 open tourer
Wohnort: D, 54290 Trier

Re: SU Einstellung bei nicht serienmäßigem Motor

#45

Beitrag von DirkH » 18. Jul 2019, 15:00

Hallo Günter,

yapp und gut fahren tut er jetzt auch. Schwimmerstände anpassen, die Nadelspielchen und den Dr. Mind. raus lassen ihn besser laufen denn je. Keinerlei thermische Probleme, zieht sehr gut mit der fetteren Nadel und stinkt nicht nach Sprit, ich darf halt nicht länger irgendwo im Leerlauf rum stehen. Und da hilft es nicht 2 andere Vergaser drauf zu schrauben.

Die Vergaser waren 2005 bei Bob, natürlich sind sie schon mehrmals synchronisiert
Ich habe den Synchrotester wie Du auch Günter., das mit dem "HISS" hat bei mir auch nie geklappt
Ich habe auch mit der Colourtune rum probiert, was meiner Erfahrung nach beim fahren nicht paßt, ist dann eher zu mager.
Und wenn ich mit der Grundeinstellung nach SU durch bin kommen die Filter wieder drauf und ich kontrollier über das Kerzenbild nach.
Hierbei sind dann die Stäbchen von Bob recht praktisch.

Ich stochere da seit längerem nicht mehr blind rum, und was hab ich davon, ich komm nicht mehr mit Anstand nach Hause in die Stadt. Vielleich :oops: t ist das eine noch nicht aufgedeckte Maßnahme der NASA zur Reinerhaltung der Luft :evil:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Antworten