Brauche Hilfe MGB neue Kupplung rutscht

Passt mal wieder nichts zusammen? Ein Ersatzteil ist nicht mehr lieferbar? MG Drivers sind hilfsbereit - und helfen sich in diesem Forum gegenseitig.

Moderatoren: JuanLopez, Gagamohn

Benutzeravatar
hajok
Beiträge: 91
Registriert: 5. Aug 2002, 01:01
Wohnort: Schwarzwald

Brauche Hilfe MGB neue Kupplung rutscht

Beitrag von hajok » 1. Jul 2018, 14:22

Hallo Zusammen

Bei der Motorrevision meines MGB wurde ebenso die Kupplung samt Automat und
Ausrücklager, sowie Kupplungsnehmerzylinder mit Schlauch gewechselt.
Problem: wenn der Wagen warm ist rutscht die Kupplung durch und erhöht ohne
mehr Leistung die Drehzahl beim Gasgeben. Auch neu ist, das im Innenraum
der Chromring um die Schaltung dabei sehr heiß wird. (Ist neu)

Auch kommt die neue Kupplung am Pedalweg ganz am Ende.
Meines Wissens kann ich hier nichts einstellen. Alles als Satz neu von Moss bekommen.

Wer hat hier eine Idee?
octagonale Grüße aus dem Schwarzwald

Hajok

Benutzeravatar
PM
Beiträge: 584
Registriert: 30. Okt 2005, 01:01
Fahrzeug(e): B 72
Wohnort: 47877 Willich ( NRW )

Re: Brauche Hilfe MGB neue Kupplung rutscht

Beitrag von PM » 3. Jul 2018, 09:47

Hajok,
Ideen gibt es hierzu viele; aber zunächst solltest Du mehr und genauere Details geben. Z.B.

1. Wurde das Getriebe überholt, ein anderes eingebaut oder ist es das alte?
2. Ölstand im Getriebe geprüft ?
3. Ist das Phänomen des "Durchdrehens" in allen Gängen merkbar?
4. Wurde der Nehmerzylinder komplett / richtig entlüftet ? Hier könnte m.E. die Hauptursache liegen, wenn bei warmem Getriebe die Kupplung löst. Luft im Zylinder wird heiss, dehnt sich aus und der Kolben fährt aus mit der Folge, dass die Kupplung schlupft.
5. Hast Du die neuen Moss Teile von den Abmesssungen und Anschlüssen mit den ausgebauten Teilen verglichen? Es gibt z.B. je nach Zylinder unterschiedlich lange Hebelstangen zum Ausrückhebel!
6. Dass die Kupplung erst am Ende vom Pedalweg trennt, deutet auf Nr. 4 und/oder 5.

Good luck und berichte bitte.
Gruß vom linken Niederrhein
Peter

Benutzeravatar
andreas.clausbruch
Beiträge: 1142
Registriert: 6. Sep 2002, 01:01
Fahrzeug(e): MG B GT '74
Wohnort: 80469 München

Re: Brauche Hilfe MGB neue Kupplung rutscht

Beitrag von andreas.clausbruch » 3. Jul 2018, 10:16

Hallo Hajok,
den Punkt mit der Entlüftung des Systems würde ich ebenfalls als erstes angehen. Das von Dir geschilderte Schadensbild lässt sich - in schwieriger Ferndiagnose - so interpretieren. Mit einem 2. Mann kannst Du Dir am Nehmerzylinder schon ein erstes Bild machen, wie gross der Weg der Betätigungsstange ist, wenn man das Pedal drückt und los lässt.
Octagonale Grüsse Andreas

Benutzeravatar
marc-ks
Beiträge: 872
Registriert: 11. Mär 2013, 10:22
Fahrzeug(e): MGB Bj 67, MGB Bj 65, Spitfire Mk3 Bj 69
Wohnort: Kassel, Brühl, Walterschen

Re: Brauche Hilfe MGB neue Kupplung rutscht

Beitrag von marc-ks » 3. Jul 2018, 11:24

Ich würde erstmal prüfen, ob die Koppelstange zwischen Nehmer und Gabel, ohne Treten der Kupplung, unter Druck steht. Wenn ja, Entlüfterschraube öffnen und Bremsflüssigkeit ablassen. Wenn immer noch Druck, dann den Nehmer abschrauben und gucken, ob sich die Gabel bewegt. Dann vielleicht ein falscher Kolben oder falsche Koppelstange (könnte man kürzen). Wenn nicht, größeres Problem. Hat Dein B ein 3 Synchro Getriebe?
VG Marc
MGDC #2315

Benutzeravatar
Noddy
Beiträge: 1168
Registriert: 26. Aug 2012, 13:23
Fahrzeug(e): MGB GT Bj. 1979
Wohnort: Schalksmühle im Sauerland

Re: Brauche Hilfe MGB neue Kupplung rutscht

Beitrag von Noddy » 3. Jul 2018, 13:58

Hallo :)

Ich würde mir erstmal folgenden Thread zu Gemüte führen.

https://www.mgdc.de/board/viewtopic.php?f=5&t=24057

Der könnte schon das ganze Thema erschlagen.

Ansonsten is sich ausdehnende Luft zum Druck aufbauen unsinnig, der Geberzylinder gibt im Ruhezustand den Zufluss vom Ausgleichsbehälter frei und darüber entlüftet sich das System und macht auch die ganze Mimik drucklos. Da kann eher der Geberzylinder klemmen, der wird nicht vom Pedal zurückgezogen, sondern per Federdruck zurück geführt. Das könnte auch zeitweise auftreten.

Grüße

Micha
#2303

xtom
Beiträge: 18
Registriert: 20. Jun 2017, 11:14
Fahrzeug(e): MGB, T5, XT 500(s), SR 500 Gespann, +++

Re: Brauche Hilfe MGB neue Kupplung rutscht

Beitrag von xtom » 3. Jul 2018, 21:07

moin,

wenn ich das richtig verstanden habe rutscht die kupplung erst wenn der motor warm ist, korrekt?

und die kupplung kommt ganz spät, d.h. wenn du die kupplung kommen läßt rollt die fuhre erst los wenn du den fuß schon fast vom pedal nimmst?

da seh ich eigentlich nur eine möglichkeit, die am nehmerzylinder verbaute stößelstange ist zu lang, d.h. sobald du das pedal nur ein ganz klein wenig trittst trennt die kupplung schon

wenn jetzt die ganze fuhre warm wird und alles und auch der stößel sich ein wenig ausdehnt, wird die kupplung schon ein wenig ausgerückt ohne daß du das pedal überhaupt berührst, und fängt ergo an zu rutschen....

abhilfe, stößelstange 1 cm abschneiden, dann sollte das wohl gehen....

richtig gedacht? denke schon.... :D

Benutzeravatar
PM
Beiträge: 584
Registriert: 30. Okt 2005, 01:01
Fahrzeug(e): B 72
Wohnort: 47877 Willich ( NRW )

Re: Brauche Hilfe MGB neue Kupplung rutscht

Beitrag von PM » 4. Jul 2018, 09:00

an alle,

vielleicht warten wir mal auf eine erste Rückmeldung von Hajok.

Ich finde es toll, wenn sich ein Mitglied mit einem Problem meldet und um Ideen bittet, aber es nicht für nötig hält auf eine Vielzahl von "Gedanken" überhaupt zu reagieren.

Ich hatte nicht umsonst nachgefragt, ob die Abmessungen der Neuteile mit denen der Ausbauteile verglichen wurden.
Es gibt nämlich unterschiedlich lange Stangen zwischen Zylinder und Umlenkhebel. Aber eigentlich merkt man das auch beim Einbau.
Die Stange MUSS ein bisschen(ca. 5 mm) Luft haben, sodass sichergestellt ist, dass das Ausrücklager tatsächlich von der Kupplung getrennt ist unter der Voraussetzung, dass der Kolben in Endposition ist (Entlüftungs- bzw Druckleitungsanschluß). Hat diese Stange aber zuviel Luft, so besteht die Gefahr, dass beim späteren Verschleiß der Kupplungsbelages dieses Spiel zu groß wird und der Stempel nicht mehr zentriert im Kolbenkegel sitzt, was zu Verklemmung führen kann. ( siehe Nodys Hinweis)
Aber wie gesagt, warten wir doch mal auf Hajoks Äußerungen.
Gruß
Peter

Benutzeravatar
andreas.clausbruch
Beiträge: 1142
Registriert: 6. Sep 2002, 01:01
Fahrzeug(e): MG B GT '74
Wohnort: 80469 München

Re: Brauche Hilfe MGB neue Kupplung rutscht

Beitrag von andreas.clausbruch » 4. Jul 2018, 10:11

Hallo Peter,
Zunächst kann ich Deiner Argumentation folgen, daher auch mein Tipp mit einem 2.Mann von unten den Weg der Nehmerzylinderstange zu überprüfen.
Allerdings stellt sich mir folgende Frage: Hajok schrieb, dass er das Pedal völlig durchtreten muss, damit die Kupplung trennt. Müsste es bei Deiner Argumentation nicht so sein, dass man bei schleifender Kupplung (so deute ich Hajok's übergrosse Wärmeentwicklung) das Kupplungspedal kaum durchtreten muss?
Octagnale Grüsse Andreas
PS bei Hajok bin ich mir ziemlich sicher, dass wir eine Antwort bekommen

Benutzeravatar
PM
Beiträge: 584
Registriert: 30. Okt 2005, 01:01
Fahrzeug(e): B 72
Wohnort: 47877 Willich ( NRW )

Re: Brauche Hilfe MGB neue Kupplung rutscht

Beitrag von PM » 4. Jul 2018, 10:38

Andreas,

Hajoks Aussage: "Auch kommt die neue Kupplung am Pedalweg ganz am Ende. " ist m.E. nicht eindeutig.
Was bedeutet"kommt"? Trennen oder verbinden der Kupplung?
Was bedeutet Pedalweg ganz am Ende? Voll getreten oder Fuß fast vom Pedal ?

Dein Vorschlag mit dem 2. Mann ist das einzig sinnvolle, wenn man vorher die Bauteile nicht verglichen hat:
Alles warm!
Ausrückhebel und Stange haben ein paar mm Luft (sofern der Kolben im Nehmerzylinder am hinteren Anschlag sitzt), d. h. man kann beide hin und her bewegen. Dann ist das System OK
Wenn das System aber stramm sitzt, so muss man Spiel schaffen und die Stange ggf. kürzen.
Gruß
Peter

Benutzeravatar
andreas.clausbruch
Beiträge: 1142
Registriert: 6. Sep 2002, 01:01
Fahrzeug(e): MG B GT '74
Wohnort: 80469 München

Re: Brauche Hilfe MGB neue Kupplung rutscht

Beitrag von andreas.clausbruch » 4. Jul 2018, 11:19

Hallo Peter,
jetzt sind wir gleicher Meinung! In der Tat ist mir erst jetzt deutlich geworden, wie uneindeutig Hajok's Aussage hinsichtlich Kupplung 'kommt' ist. Danke für die Klarstellung. Sobald dieser Punkt klar gestellt ist, sollte einer schnellen Lösung des Problems nichts (mehr) im Weg stehen.
Octagonale Grüsse Andreas

Benutzeravatar
hajok
Beiträge: 91
Registriert: 5. Aug 2002, 01:01
Wohnort: Schwarzwald

Re: Brauche Hilfe MGB neue Kupplung rutscht

Beitrag von hajok » 4. Jul 2018, 20:17

Hallo Zusammen,

Vielen Dank für die vielen Tipps. Bin leider unterwegs und komme selten ins Internet.
Werde wohl am Sonntag wieder zu Hause sein und die Tipps prüfen.

Nochmals für die Querdiskussion.
Motor neu überholt, Kupplunge alle Teile incl Nehmerzylinder und Schlauch neu
Und mit unterrdruckanlage entlüftet ( geht schneller). Luft ist da sicher keine mehr drin.


Da Kupplung am Ende des Pedal-Weges schließt, werdenich mal zunächst an den Stößel gehen,
dann dieser ist wahrlich länger als der alte.

Ich werde wi3er berichten, wenn ich unterm MGB raus komme.

Ich ging eigentlich davon aus, dass die der Nehmerzylinder, der Spiel am Stößel hatte
Selbst entlastet. Stößel hatte noch Einbau auch spiel.

Mal was es wird...
octagonale Grüße aus dem Schwarzwald

Hajok

Benutzeravatar
hajok
Beiträge: 91
Registriert: 5. Aug 2002, 01:01
Wohnort: Schwarzwald

Re: Brauche Hilfe MGB neue Kupplung rutscht

Beitrag von hajok » 29. Jul 2018, 15:57

Hallo Zusammen,
Wir haben nun 3 Stößel aus unserem Fundus gestestet. Diese unterscheiden sich nicht großartig im Verhalten der Kupplung/ Pedal. Dennoch war sie im kalten Zustand fest und erst im warmen Zustand rutschig. So war die Vermutung Öl. Also Hebebühne suchen und mal die Gummikappe ab.

Leider, es ist Öl. Motor und Kupplung mit Automat waren komplett neu. Vermutlich Simmerring der Getriebeeingangswelle aufgegeben. Also das ganze wieder raus und auf ein neues. ..
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
octagonale Grüße aus dem Schwarzwald

Hajok

Benutzeravatar
hajok
Beiträge: 91
Registriert: 5. Aug 2002, 01:01
Wohnort: Schwarzwald

Re: Brauche Hilfe MGB neue Kupplung rutscht

Beitrag von hajok » 11. Jan 2020, 00:40

Bin nun auf dem Weg zur Lösung des Problems vorgestoßen. Die komplette Kupplung ist neu und top. Leider ist die Standard Kupplung für den Leistungsgesteigerten Motor zu schwach.
Die haltekräfte für die Kupplungen sind beim MGA 1500 = 104 nm, 1600 = 117 nm MGB 1800 = 142 nm und leistungsgesteigert wie mit Supercharger min 224 nm.
Das hält die original Kupplung nicht. Borg und Beck bietet eine HD bis 176 nm bei 8“ an
und AP Racing bis 224 nm bei 8,5“

Damit geht es.

Quelle. http://mgaguru.com/mgtech/clutch/ct_203.htm
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
octagonale Grüße aus dem Schwarzwald

Hajok

Benutzeravatar
Ralph 7H
Beiträge: 4678
Registriert: 17. Nov 2005, 01:01
Fahrzeug(e): TD, BGT, SLK
Wohnort: 26553 Neßmersiel

Re: Brauche Hilfe MGB neue Kupplung rutscht

Beitrag von Ralph 7H » 11. Jan 2020, 01:17

Hallo Hajuk,

bau eine Mitnehmerscheibe für den Chrysler Simca 1800 ein und damit sollte dein Problem der Vergangenheit angehören.
Passt auf die Eingangswelle des Getriebes und zum Schwungrad, hat etwas mehr Fläche als die vom B und hat mir sehr viele Jahre lang sehr gute und problemlose Dienste geleistet, als es damals schwierig war Ersatzteile für MGB's zu kaufen, in den frühen 1980ern.

Safety Fast !

Ralph

Benutzeravatar
hajok
Beiträge: 91
Registriert: 5. Aug 2002, 01:01
Wohnort: Schwarzwald

Re: Brauche Hilfe MGB neue Kupplung rutscht

Beitrag von hajok » 11. Jan 2020, 08:31

Guten morgen. Danke für den Tipp. Die Simca-Talbot 1600-1800 Kupplungsscheibe 215 mm Ø 23 Zähne, als Scheibe habe ich als Definition gefunden. Die passt in den original Automaten?
Sollte aber die Druckplatte nicht auch mehr Pressdruck haben?
octagonale Grüße aus dem Schwarzwald

Hajok

Antworten