Blattfeder

Passt mal wieder nichts zusammen? Ein Ersatzteil ist nicht mehr lieferbar? MG Drivers sind hilfsbereit - und helfen sich in diesem Forum gegenseitig.

Moderatoren: JuanLopez, Gagamohn

rudi1111
Beiträge: 56
Registriert: 20. Jan 2016, 23:18
Fahrzeug(e): mga mk 2
Wohnort: goslar

Blattfeder

Beitrag von rudi1111 » 24. Mär 2018, 21:11

Hallo
Ich habe leider das Problem das meine neuen Blattfedern 2,5 cm Höhenunterschied haben .
Was ratet ihr mir
Noch mal zwei neue bestellen ?
Und wie prüfe ich ob die gleich sind und dann auch noch die richtige Höhe haben.

Gruß Rudi

Benutzeravatar
andreas.clausbruch
Beiträge: 820
Registriert: 6. Sep 2002, 01:01
Fahrzeug(e): MG B GT '74
Wohnort: 80469 München

Re: Blattfeder

Beitrag von andreas.clausbruch » 24. Mär 2018, 21:14

Hallo Rudi,
das ist mE nicht ungewöhnlich. Die Federn brauchen mind. 500km um sich zu setzen, manchmal noch länger. Baue die Feder, die höher baut auf die Fahrerseite.
Octagonale Grüsse Andreas

rudi1111
Beiträge: 56
Registriert: 20. Jan 2016, 23:18
Fahrzeug(e): mga mk 2
Wohnort: goslar

Re: Blattfeder

Beitrag von rudi1111 » 25. Mär 2018, 13:20

Ich habe schon 1500 bis 2000 km mit den Federn gefahren.
Falls jemand gute Erfahrungen mit Federn hat bitte auch Posten
Bei Limora kosten die Federn 85,- Euro

Benutzeravatar
Gagamohn
Beiträge: 1307
Registriert: 15. Nov 2001, 01:01
Fahrzeug(e): kein MG B GT V8
Wohnort: Dortmund

Re: Blattfeder

Beitrag von Gagamohn » 25. Mär 2018, 13:29

Ich würde keine neuen bestellen, sondern zum Federdienst gehen und die drücken sie dir in Form.
Wenn Du deine alten noch hast, lasse die da aufarbeiten.

Gruss
Bernd

Benutzeravatar
Norbert Sch
Beiträge: 278
Registriert: 7. Jan 2005, 01:01
Fahrzeug(e): MG-B´71 US Roadster; MG-GT´75
Wohnort: D82057 Icking

Re: Blattfeder

Beitrag von Norbert Sch » 25. Mär 2018, 13:41

Hallo Rudi,
2,5 cm im Vergleich zu den alten Federn, oder Unterschied rechts/links?
Ich hatte letztes Jahr nach Federbruch auch tauschen müssen. Jetzt steht das Auto hinten 5cm höher als vorher. Gefällt mir nicht.
Grüße Norbert

JR77
Beiträge: 184
Registriert: 29. Apr 2014, 21:28
Fahrzeug(e): MGB V8
Wohnort: Überlingen

Re: Blattfeder

Beitrag von JR77 » 25. Mär 2018, 14:24

Hatte mir die Federn 1" tiefer als original bei Moss bestellt, hatte alles gepasst.

Jens

Benutzeravatar
Ralph 7H
Beiträge: 4558
Registriert: 17. Nov 2005, 01:01
Fahrzeug(e): TD, BGT, SLK
Wohnort: 26553 Neßmersiel

Re: Blattfeder

Beitrag von Ralph 7H » 25. Mär 2018, 18:05

Hallo Rudi,

ein bekanntes Problem.
Selbst habe ich mich damals einige male damit herumgeplagt und dann nur noch die Federn von Moss UK aus den ST-Sortiment gekauft. Sind zwar etwas teurer als das übliche 'indische Altmetall', dass für unsere Autos sonst, wo auch immer, 'discounted' wird, aber in individuellen Paaren genau maßhaltig hinsichtlich Länge und Höhe und man kann zwischen verschiedenen Einsatzlösungen wählen.
Wenn du deinen B nicht nur als 'Bettdecke' für deine Schraubereien nutzen willst und auch mal zufrieden fahren möchtest, interessiere dich für diese neuen -aber paarweise selektierten und in UK überarbeiteten- Federn!
Gibt es in Rundstreckenabstimmung (angenehm weicher) und in verschiedenen Tieferlegungsvarianten für RB und CB Autos...
In meinem Stage 6 (im Straßentrimm mit Stoßstangen) habe ich die gut 10 Jahre begeistert(!!) gefahren...

Safety Fast !

Ralph

rudi1111
Beiträge: 56
Registriert: 20. Jan 2016, 23:18
Fahrzeug(e): mga mk 2
Wohnort: goslar

Re: Blattfeder

Beitrag von rudi1111 » 25. Mär 2018, 21:17

ich habe einen Mga und er steht schief eine seite ist genau 2,5 cm höher. sorry hätte ich gleich schreiben sollen.
moos hat leider nur sportfedern für den mgb im katalog. sind die standartfedern bei moos besser ?
danke für die tipps ich fahre gern und auch gern mal schneller wenn ich mal irgendwann alles in ordnung
habe


gruß rudi

Benutzeravatar
Josef Eckert
Beiträge: 2937
Registriert: 7. Jun 2000, 01:01
Fahrzeug(e): AH Sprite MK3, AH100, AH3000, W123, u.a.
Wohnort: Königswinter

Re: Blattfeder

Beitrag von Josef Eckert » 25. Mär 2018, 21:46

Hallo rudi,
von Freitag bis heute war ich auf der Practical Classic Restoration Show in Birmingham und da hatte die Firma BCC einen Stand.
Meine Clubkolegen sind begeistert von der Qualität der Federn dieser Firma und dass auch die Höhe perfekt stimmt.
Ich kann sie daher nur wärmstens empfehlen:
http://3d1e61.36.ekmpowershop.net/leaf-springs-88-c.asp
Die Federn sind etwas teurer als bei Moss aber Clubfreunde sagen sie sind jeden Penny wert.
Gruß
Josef

Benutzeravatar
andreas.clausbruch
Beiträge: 820
Registriert: 6. Sep 2002, 01:01
Fahrzeug(e): MG B GT '74
Wohnort: 80469 München

Re: Blattfeder

Beitrag von andreas.clausbruch » 26. Mär 2018, 14:06

Hallo zusammen,
hat jemand im Forum vielleicht schon Erfahrungen mit den von Josef angesprochenen/ empfohlenen BCC Federn? Wenn die Qualität so gut ist, wie von Josef's Club Kameraden beschrieben, könnte diese Bezugsquelle eine wirkliche Alternative sein/werden. In jedem Fall: Danke Josef für den Hinweis.
Octagonale Grüsse Andreas

Benutzeravatar
mic
Beiträge: 1133
Registriert: 28. Jan 2008, 11:22
Fahrzeug(e): MGB Roadster '69 RHD
Wohnort: Kerry IRL

Re: Blattfeder

Beitrag von mic » 26. Mär 2018, 14:47

Hi there,

ich denke nicht, dass das "Schiefstehen" etwas mit der Qualitaet der Federn zu tun hat.
Das Thema taucht in MG Foren immer wieder auf. Ob RHD oder LHD - meistens steht wohl die Fahrerseite tiefer.
Der Vorschlag von Andreas die Federn seitenmaessig zu tauschen fuehrt eher zum Ziel.-
Nach Einbau von "bog-standard" Federn von MGOC Spares stand meine Kiste wie bei Norbert hinten hoeher, was sich aber mittlerweile gesetzt hat. Fahrer- und Beifahrerseite waren aber gleich hoch und sind es auch weiterhin.

Cheers.

Mic
LUCAS denies having invented darkness. But they still have a claim for "sudden, unexpected darkness".

Benutzeravatar
Retlaw
Beiträge: 746
Registriert: 17. Okt 2009, 23:19
Fahrzeug(e): MGB Roadster MK I (1966)
Wohnort: Region Basel (CH)

Re: Blattfeder

Beitrag von Retlaw » 26. Mär 2018, 17:03

Bei meinem B (1966) habe ich im Frühjahr 2013 neue Blattfedern von L. montiert, hat alles bestens funktioniert, er steht immer noch gerade und nicht zu hoch! 8)
Wenn ich die alten Federn nebeneinander auf einen geraden Untergrund stelle, dann ist die Segmenthöhe (Höhe Boden bis Federbogen) unterschiedlich mit einer Differenz von rund 2 cm. So lassen sich übrigens die beiden Blattfedern gut überprüfen.
Walter (Region Basel, Schweiz)

Benutzeravatar
mic
Beiträge: 1133
Registriert: 28. Jan 2008, 11:22
Fahrzeug(e): MGB Roadster '69 RHD
Wohnort: Kerry IRL

Re: Blattfeder

Beitrag von mic » 26. Mär 2018, 21:13

@Walter

Preisfrage: stand denn der Wagen vorher um diese ca 2cm schief?

Cheers.

Mic
LUCAS denies having invented darkness. But they still have a claim for "sudden, unexpected darkness".

Benutzeravatar
Retlaw
Beiträge: 746
Registriert: 17. Okt 2009, 23:19
Fahrzeug(e): MGB Roadster MK I (1966)
Wohnort: Region Basel (CH)

Re: Blattfeder

Beitrag von Retlaw » 26. Mär 2018, 21:46

mic hat geschrieben: ... stand denn der Wagen vorher um diese ca 2cm schief?
Hi Mic,
genau, siehe auch hier


Gruss, Walter
Walter (Region Basel, Schweiz)

Benutzeravatar
Rockola1438
Beiträge: 144
Registriert: 12. Jun 2015, 17:22
Fahrzeug(e): MGC 1969 US
Wohnort: Halstenbek bei Hamburg

Re: Blattfeder

Beitrag von Rockola1438 » 27. Mär 2018, 19:35

Moin!
Sorry , aber ich finde die Federn von BCC undiskutabel teuer !
Dafür kann man die alten Federn perfekt aufarbeiten lassen und
das ist preiswerter !

Gruß Klaus

Antworten